Image Alt

Frollein Herr

Woop, Woop: Neuer Monat, neue Empties! Ich sammle fleißig all meine leeren Lieblingsprodukte, um sie Euch ab sofort monatlich vorzustellen. Den Anfang hab ich bereits hier im Februar gemacht und jetzt geht es weiter! Wie jeden Monat gilt: Was leer ist, war gut – denn nur die Beautyprodukte, die mich restlos überzeugen, werden bis zum letzten Tropfen ausgequetscht. Welche das in den letzten Wochen waren, lest Ihr hier…

 Body

“Lotion Pour Les Mains Vetyver” von BYREDO, um 40 €

Ach, Byredo – mega Packaging, mega Duft, mega Pflege. Dass es mir diese Nischenbrand ganz besonders angetan hat, ist kein Geheimnis. Und so stand die Handcreme im 450 ml Pumpspender auch die letzten Monate auf meinem Nachttisch und hat das abendliche Hände eincremen zum kleinen Wohlfühlritual gemacht. Die Lotion spendet meinen trockenen Winterhänden intensiv Feuchtigkeit, der Pumpspender ist wahnsinnig praktisch und dank des grossartigen Packagings ist dieses Produkt auch noch ein richtig schönes Dekostück im Schlafzimmer. Die 450 ml hielten gefühlt ewig und ich würde mir diesen Luxus für die Hände jederzeit wieder gönnen.

“Coco Mademoiselle Mousse de Parfum Pour Le Bain” von CHANEL, um 43 € 

Als dieses Produkt leer ging, hab ich (fast) ein paar Tränchen vergossen. Es war ein Geschenk meiner lieben Kollegen von ELLE und Harper’s Bazaar und hat mir in den letzten bitterkalten Wochen die schönsten Schaumbäder beschert. Ohne Witz, so einen Schaum, wie bei diesem Zeug habe ich noch nie erlebt. In Chanel zu baden, macht halt auch einfach was mit der Psyche. Ich hab mich jedenfalls immer ein bisschen wie Coco herself gefühlt. Leider konnte ich Euch nicht mehr exakt dieses Produkt verlinken, da es limitiert war, aber das Duschgel gibt es noch und das duftet genauso und sieht exakt so hübsch aus.

“Beauty Fuel Skin Glow Komplex” von OGAENICS, um 60 € (60 Stück)

Nahrungsergänzungsmittel sind ja so eine Sache. Sie versprechen viel und helfen meist wenig. Seit ich vor einiger Zeit für einen Artikel zu diesem Thema intensiv recherchiert habe und rausfand, wie schwierig es für solche Pillen ist, tatsächlich etwas im Körper zu bewirken, war ich erstmal abgetörnt. Bis ich Ogaenics kennenlernte. Die Supplements sind 100% vegan, sehr gut verträglich und ich meine tatsächlich einen Unterschied erkennen zu können. Natürlich ist das alles recht subjektiv, aber ich nehme die Pillen für ein bisschen mehr Glow jetzt schon eine ganze Weile und bin mit der Durchfeuchtung meiner Haut echt happy. Und was ist drin? Hyaluronsäure und Antioxidantien, die meine Haut im alltäglichen Kampf gegen Austrocknung, Stress und Umweltbelastungen ein bisschen unterstützen.

Handcreme von STUDIO BOTANIC, um 14 €

Yes, diesen Monat ist sogar noch eine Handcreme dabei. Während der große Spender bei mir auf dem Nachttisch stand, hat mich dieses hübsche Tübchen durch den Alltag begleitet. Das erste Produkt der neuen Brand Studio Botanic duftet intensiv nach Zitrus und pflegt mit Avocadoöl und veganem Wachs. Beide gut gepflegten Daumen hoch!

Haare

“Hair Growth Shampoo” von ELIZABETA ZEFI, um 35 €

Von den Haarprodukten der Friseurin Elizabeta Zefi und der PR-Strategin Stefanie Wirnshofer hatte ich schon so einiges gehört – höchste Zeit also, die Produkte selbst mal zu testen. Das “Hair Growth Shampoo” war da komplett nach meinem Geschmack. Längeres, gesünderes Haar kann man immer gebrauchen. Das Shampoo enthält den Wirkstoff “Follicusan”, der das Haarwachstum fördern und -ausfall verhindern soll. Mein Testurteil: sehr gut. Auch wenn das mit dem Wachstum ein bisschen schwer zu überprüfen ist, habe ich das Gefühl, dass meine Haare vollends zufrieden sind. Ich habe es immer mit einem anderen Shampoo abgewechselt (ist so eine Angewohnheit von mir) und ich bin mit meiner derzeitigen Haarsituation durchweg happy. Kann ich also nur empfehlen!

“Honey Infused Hair Oil” von GISOU, um 74 €

Dieses Wundermittelchen steht schon lange auf meiner Lieblingsproukte-Liste und ich hab davon mindestens schon drei ganze Flaschen gekillt. Und damit bin ich nicht alleine. Viele Beautyaddicts rund um den Globus schwören auf das Haar-Öl der Influencerin und Unternehmerin Negin Mirsalehi. Das Geheimnis: Neben einem hübschen Packaging (und sehr effektivem Insta-Marketing), überzeugt das Öl tatsächlich durch seine Wirksamkeit. Der pflegende Honig aus eigenem Anbau wird gepaart mit Mandel- und Kokosöl zu flüssigem Gold. Einziges Manko: Die Konsistenz des Öls ist recht zäh und lässt sich deshalb schwer mit der Pipette aus der Flasche entnehmen. Ich kippe den Flakon deshalb immer und gebe mir so ein paar Tropfen auf die Handinnenflächen. Vor dem Schlafen oder nach dem Styling auftragen und fertig. Außerdem ist da Fläschchen so schön, dass es direkt in meine Beauty-Vasen-Sammlung einziehen könnte, oder was meint Ihr?

Skincare

“Sébium Mat Control” von BIODERMA, um 14 €

Wie Ihr hier vielleicht schon gelesen habt, bin ich immer auf der Suche nach Produkten, die meinen Hautglanz ein bisschen eindämmen. Das “Sébium Mat Control” zähle ich ab sofort zu meinen Go-To-Produkten. Die Textur ist sehr leicht und kann entweder unter der Tagespflege oder alleine verwendet werden. Komplett glanzlos war ich zwar auch mit diesem Produkt nicht, aber meine Haut hat es super vertragen, das Tragegefühl war sehr angenehm und der Glanz zumindest reduziert. Kann ich also nur weiter empfehlen.

“Oil Control Lotion” von DERMALOGICA, um 48 €

Und wenn wir schon beim Glanz sind, hätte ich noch ein mega Produkt für Euch. Das hat es auch schon in meine Top 6 gegen glänzende Haut geschafft und ist ein Evergreen in meinem Topshelf. Keine Ahnung wie Dermalogica es schafft immer wieder wahnsinnig effektive Produkte zu entwickeln, aber so lange sie wirken, soll mir das egal sein. Ich benutze es inzwischen seit über 6 Jahren phasenweise, je nachdem, ob ich gerade andere Produkte auf der Testliste habe, aber ich komme immer wieder darauf zurück. Mehr Daumen hoch geht gar nicht.

“Tanning Booster” von CLARINS, um 27 €

Ebenfalls ein Standard in meiner Boutyroutine, weil es einfach so unfassbar praktisch ist. Man gibt ein paar Tropfen des Konzentrats in seine Creme und hat ein ganz dezentes Bräunungsergebnis, das man easy selbst steuern kann. Ob jeden Tag verwendet, oder jeden zweiten, ob einer oder vier Tropfen, kann das Produkt, je nach Belieben gehändelt werden. Ich hatte dieses Mal die Variante für Männer in Gebrauch, habe aber keinen Unterschied zu der für Frauen bemerkt. Meiner Meinung nach die simpelste und risikofreiste Variante für ein bisschen mehr Glow.

“Uni Skin Yeux et Lèvres” von PAYOT, um 34 €

Der Balsam versorgt die zarte Lippen- und Augenpartie mit Feuchtigkeit und hinterlässt ein super angenehm kühles Hautgefühl. Ich muss zugeben, dass ich ihn ausschließlich als Augencreme verwendet habe, aber da hat er mich komplett überzeugt. Die Textur ist sehr leicht und lässt sich gut verteilen. Zähflüssige Augencremes sind nämlich nicht so mein Ding. Schade, dass er leer ist.

Make-up

“Lip Tint Lover’s Choice” von KJAER WEIS, um 39 €

Meinen hochoffiziellen Liebesbrief an die dänische Beautymarke, habe ich hier ja bereits veröffentlicht. Der dunkelrote Lip Tint ist für mich der beste Rotton für meinen Hauttyp. Nicht zu knallig, nicht zu dunkel, perfekt für jeden Tag. Deshalb habe ich das hübsche Döschen auch schon wieder leer gemacht. Aber, für Nachschub ist zum Glück bereits gesorgt!

“Color Correcting Fluid” von Urban Decay, um 25 €

Zu jedem Make-up, ob für tagsüber oder abends, gehört ein perfekter Teint. Heißt: Unreinheiten abdecken, Augenschatten aufhellen und, wie in meinem Fall, die leichte Couperose auf den Wangen verstecken. Das funktioniert am besten mit einem Color Corrector in Grün, da das die Komplementärfarbe zu Rot ist. Die letzten Monate hatte ich diesen hier in Verwendung und war sehr zufrieden. Die Deckkraft ist super und die Konsistenz beißt sich nicht mit dem Make-up (was mir schon oft passiert ist). Der bekommt definitiv ein Sternchen von mir.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 2. März 2018
    reply
    Laetitia

    Liebe Karo,
    das fand ich sehr interessant ?
    Das Shampoo interessiert mich sehr. Bis jetzt bin ich mit Klorane Shampoos ganz zufrieden gewesen. Aber durch das Wetter bekomme ich wieder Schuppen. Es wird Zeit für etwas Neues. Übrigens mag ich die Gestaltung und das Layout deines Blogs. Liebe Grüße

  • 2. März 2018
    reply
    Laetitia

    Danke, Dir auch ☺️

Post a Comment