Besser als je zuvor: The New Neon

Ja, ja, ja – ich weiß was viele von euch jetzt denken: „Bitte nicht noch ein Neon-Comeback!“ Stimmt – Neon ist ein Modetrend, der einfach nicht tot zu kriegen scheint und zyklisch alle paar Jahre aus der Versenkung auftaucht, kurz „Hallo!“ ruft, um dann wieder sang- und klanglos zu verschwinden. Ganz als wäre nichts gewesen. Fakt ist doch, dass alle, die die 80er bewusst miterlebt haben, Neonfarben meist nicht mehr abgewinnen können, als ein müdes Lächeln oder ein Schulterzucken, während alptraumartige Flashbacks von hautengen Aerobic-Onesizes und knalligen Scrunchies in Dauerschleife laufen. Ganz ehrlich: I feel you! Aber: Meiner Meinung nach war Neon niemals cooler als jetzt und ich erkläre euch auch sehr gerne warum!

Vergesst wilde Muster, kleinteilige Neon-Kombos und all den Chi Chi: Neon kann jetzt auch clean!

Neon ganz neu gedacht!

Zum einen haben sich die Farbtöne verändert. Statt blind machenden satten Farben, die das menschliche Auge, geschweige denn das Hirn, kaum fassen kann, kommt Neon jetzt klarer, leichter, moderner daher. Von Gelb bis Grün hat sich Neon in den letzten Jahren mit der richtigen Portion Pastell gepaart, sodass die neuen Neonfarben jetzt auch gut und gerne als Neon-Pastell bezeichnet werden können. Grün ist jetzt weniger Gift und dafür mehr Lime, Blau ist mehr Azur als royal, Pink ist mehr Himbeereis als Barbie und Gelb mehr Zitrone als Warnhinweisschild.

Dazu kommt noch, dass das „neue“ Neon jetzt perfekt dosiert werden kann. Statt all-over-Kombos, werden die Trendfarben jetzt entweder als dezenter Eyecatcher eingesetzt (z.B. bei Schmuck, Nägeln oder Make-up) oder großflächig kombiniert (z.B. als Blazer). Keine Muster, keine kitschigen Silhouetten – Neon ist jetzt so clean und cool wie Schwarz.

Und wem haben wir das zu verdanken? In meinen Augen sind die beiden größten Treiber des derzeitigen Neon-Trends Leonie Hanne und Jacquemus. Der Designer bringt mit seinen ausgefallenen und modernen Silhouetten in Knallfarben jede Menge Ruhe und Flächigkeit in den „wilden“ Look und die Influencerin beherrscht die Kombi von Farbe und Silhouette wie keine Zweite. Dabei ist es übrigens gar nicht so entscheidend, ob die Farbe nun en detail als Neon durchgehen. Der Grat ist schmal geworden zwischen Knallfarbe, Pastellton oder Neon-Nuance – und ganz ehrlich: Es ist halt auch egal! Wichtig ist nur, dass es knallt!

Und wenn es farblich knallt, bin ich bekanntlich immer gern dabei! Deshalb habe ich für euch auch wieder die schönsten Pieces gesammelt und hoffe, dass sich so selbst die Neon-Geschädigten unter euch, vielleicht ein wenig vom Gute-Laune-Faktor des New Neon abholen lassen!

The New Neon: Shop The Trend

Blazer von JACQUEMUS, um 650 €

Armband-Duo von ROXANNE ASSOULIN, um 149 €

Basecap von STELLA MCCARTNEY, um 250 €

Nagellack von CATRICE, um 3 €

Sonnenbrille von H&M, um 8 €

Top von ZARA, um 17 €

Ohrring aus Weißgold mit Diamanten von EÉRA, um 935 €

Badeanzug von HUNZA G., um 170 €

Ohrring mit Diamant von THE LAST LINE, um 400 €

Tasche vo MANGO, um 60 €

Top von H&M, um 6 €

Tasche von JACQUEMUS, um 665 €

Lippenstift von M.A.C, um 16 €

Blazer von AND OTHER STORIES, um 149 €

Hose von ZARA, um 40 €

Sandaletten von MANGO, um 40 €

Ohrringe von AND OTHER STORIES, um 25 €

Sonnenbrille von VERSACE, um 245 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)