Image Alt

Frollein Herr

Der ehrlichste Weg, meine persönlichen Beauty-Highlights mit euch zu teilen, sind seit inzwischen drei Jahren meine Empties. Hier kommt nur rein, was auch wirklich bis zum letzten Tropfen verwendet und geliebt wurde. Manchmal aber, kann ich meine Begeisterung leider nicht so lange im Zaum halten und muss die Creme de la Creme sofort mit euch teilen. Deswegen gibt es heute die “not empty yet” – also die Produkte, die einfach noch nicht leer sind, die aber trotzdem so verdammt performen, dass ich euch unbedingt gleich davon erzählen muss. Wer weiß – vielleicht wäre das ja auch eine nette neue Rubrik?

Hier sind sie also: Die 5 Beauty-Highlights, die mich derzeit komplett von den Socken hauen…

Green Flash Gel-Maniküre von Manucurist

Schande über mein Haupt! Auf mein Feedback zum UV-System von Manucurist habe ich euch jetzt wirklich lange warten lassen. Aber: Kein ehrlicher Review ohne ausgiebige Testphase und jetzt ist es endlich soweit. Fangen wir aber nochmal mit den Fakten an: Green Flash ist das erste Gel-Lack-System, das auf schädliche Inhaltsstoffe verzichtet und ganz easy mit Nagellackentferner selbst wieder abzubekommen ist. Alles, was man dazu benötigt, sind Top und Base Coat, einen Farblack, Nagellackentferner und die LED-Lampe. Auf der Seite von Manucurist gibt es dafür unterschiedliche Sets, die bei ca. 55 € preislich anfangen.

So geht’s: Zunächst wird eine Schicht Base-Coat aufgetragen, der dann für 1 Minute unter der LED-Lampe trocknet. Anschließend folgen zwei Schichten Farblack (beide ebenfalls 1 Minute Trocknungszeit) und der Top Coat, der zwei Minuten unter der Lampe aushärtet – fertig! Danach gibt es kein Rumgeeiere mehr, keine Wartezeit, in der man mit abgespreizten Fingern durch die Gegend rennt. Sobald die Hände aus der Lampe sind, ist der Lack trocken! Das klingt nicht nur ziemlich simpel, sondern ist es auch.

Stellt sich jetzt aber die wichtigste aller Fragen: Hält der Lack denn auch? Ohja, das tut er! Ich habe mehrere Durchgänge gebraucht, um den Ablauf so zu perfektionieren, dass das Ergebnis auch wirklich optimal ist. Meine Erkenntnisse: Alle Schichten müssen wirklich dünn (!) aufgetragen werden und die Nägel müssen vor jedem neuen Anstrich richtig, richtig gut gesäubert sein. Ich habe einmal den Fehler gemacht und den einen Lack (schnell schnell) abgenommen und gleich neu drauf lackiert. Solange aber noch Reste auf dem Nagel sind, können die neuen Schichten sich nicht richtig verbinden und das Ergebnis hält nicht ganz so lange. Wichtig ist auch den Lack an der Nagelspitze mit einem Querstrich zu versiegeln. So lassen sich Risse und Splitter vermeiden.

Auch das Ablackieren geht überraschend easy. Jeder, der schon mal Shellac versucht hat selbst abzunehmen, weiß, dass das in einer ziemlichen Katastrophe enden kann und im schlimmsten Fall die Nageloberfläche in Mitleidenschaft gezogen wird. Das ist bei Green Flash nicht so. Das Wattepad mit dem acetonfreien Entferner wird einfach ein paar Sekunden auf dem Nagel belassen und danach lässt sich der Lack regelrecht abziehen. Keine Feile nötig. Mit dem Code KARO15 bekommt ihr übrigens 15% auf das gesamte Sortiment bei Manucurist!

Mein Fazit: Haltbarkeit, Anwendung und Farben sind der Knüller und perfekt für alle, die sich von ihrer Heim-Maniküre Widerstandsfähigkeit und möglichst wenig Stress wünschen.

“They’re Real Magnet Mascara” von Benefit

Ganz ehrlich: Ich hätte es selbst nicht für möglich gehalten, aber Benefit hat MAL WIEDER eine Mascara gedropped, die besser ist, als alle zuvor!

Und das Fiese ist: ich verwende sie schon seit Ende letzten Jahres, durfte aber bis zum Launch kein Sterbenswörtchen darüber verlieren. Deshalb möchte ich an dieser Stelle meiner Begeisterung endlich freien Lauf lassen: Diese Mascara ist der shit! Obwohl schon die klassische “They’re Real” der absolute Hammer ist und seit Jahren zu meinen absoluten Mascara-Favoriten zählt (mehr dazu hier) hat Benefit es mal wieder geschafft, sich selbst zu übertreffen.

Und zwar so: Im Inneren des Bürstchens befindet sich ein magnetisch aufgeladener Kern, der die mit magnetischen Mineralien angereicherte Textur sanft anzieht und deine Wimpern sogar über die Spitzen hinaus verlängert. Klingt wie Magie oder Science Fiction? Ist es auch ein bisschen – aber es funktioniert.

Die Wimpern werden perfekt getrennt, absurd verlängert und man kann wieder und wieder drüber bürsten, bis man den gewünschten Look erreicht hat, ohne dass die Wimpern verklumpen. Für mich einer der besten Produktlaunches in diesem Jahr und eine Produktempfehlung, die ich ab sofort jedem gebe, der mich nach einer guten Mascara fragt!

 

Nagelhautschieber von gitti

Ok, zugegeben: Ein Nagelhautschieber klingt zunächst mal nicht so sexy, aber bleibt dran, ich erkläre euch sofort, wieso dieses Tool ein echter game changer ist!

Wir alle standen höchstwahrscheinlich schon mal vor der Nagel-Tool-Ecke in der Drogerie und viele von uns werden sich so einen Nagelhautschieber oder auch Pferdefuß schon mal gekauft haben. So auch ich. Allerdings bin ich damit nie wirklich warm geworden und bis auf eine rudimentär zurückgeschobene (dann aber aufgestaute) Nagelhaut und die ein oder andere Verletzung ist bei mir nicht viel rausgekommen. Als gitti dann letzte Woche das Duo aus Nagelfeile (auch der Hammer) und Nagelhautschieber launchte und das Kit bei mir zuhause ankam, war die Begeisterung zunächst eher so semi (sorry, gitti). Aber – und das aber ist groß – schon bei der ersten Anwendung habe ich endlich verstanden, wozu dieses Tool eigentlich gedacht ist und was es macht, wenn es wirklich funktioniert.

Das gläserne Tool hat eine glatte, aber auch eine angeraute Oberfläche und wenn man damit die Nagelhaut nach unten schiebt, wird sie nicht nur geschoben, sondern “abgepeelt”. Sprich: Mini kleine Fetzen Nagelhaut (sorry wenn das eklig ist) lösen sich mit minimalem Druck und schon gar keiner Gewalt einfach so ab und zurück bleibt ein gepflegter Nagel ohne Verletzungen und ehrlich gesagt wie frisch von der Maniküre.

Ich habe noch nicht ganz durchblicken können, wieso dieses Tool das schafft, was die Drogerie-Tools bei mir nie geschafft haben, aber ehrlich gesagt ist es mir auch Wurscht, solange es dermaßen gut funktioniert. Denn wie ihr wisst, bin ich in Sachen Heim-Maniküre gar nicht mal so ungeschickt, lediglich das Thema Nagelhaut habe ich bisher so null in den Griff bekommen. Das aber hat jetzt ein Ende und ich freue mich sagenhaft darüber, dass es im Beautykosmos für mich immer noch solche Aha-Erlebnisse gibt!

“Rouge Hermès Satin Nr. 32” von Hermès

Kommen wir jetzt zu einem Produkt, das nicht unbedingt brandneu ist, aber limitiert und deshalb kann ich nicht warten, meine Liebe mit euch zu teilen!

Dass ich großer, großer Fan der Lippenstifte von Hermés bin, habe ich an der ein oder anderen Stelle ja schon mal kund getan – und das, obwohl ich bei Lippenstiften unfassbar picky und kritisch bin, da ich sie wirklich täglich trage. Die linierte Nummer 32 aber ist dermaßen genial, dass sie sich ihren Platz unter meinen 5 Beauty-Highlights mehr als verdient hat. Ja, der Preis von 68 € lässt einen zunächst mal schlucken, aber: Die sagenhaft schönen Hüllen lassen sich wiederverwenden und beim nächsten Kauf wird also Geld gespart. Zudem ist der Rosenholzton so sagenhaft schön und subtil und extravagant gleichzeitig, das Finish matt, aber kein bisschen austrocknend und dank des wunderschönen Produktdesigns wird jeder Akt des Lippenstift Auftragens zum echten Highlight.

Ich kann es nicht anders sagen, aber dieses Produkt hat mich vom Fleck weg auf ganzer Linie abgeholt und deshalb musste ich es mit euch teilen, bevor es ausverkauft ist!

“Natural Finish Fluid Foundation” von Gucci Beauty

Für den Fall, dass es der ein oder anderen von euch schon zu den Ohren rauskommt: Sorry, aber ich muss es einfach nochmal sagen!

Die neue Foundation von Gucci Beauty ist einfach sagenhaft gut und meine Hautprobleme der letzten Monate lassen mich bei diesem Produkt vielleicht ein wenig extra emotional werden. Denn auch wenn ich mich in den letzten Wochen eigentlich so gut wie gar nicht geschminkt habe, gab es hier und da einfach Situationen und berufliche Termine, bei denen ich dann hat doch nicht komplett ungeschminkt erscheinen wollte. Und genau da war die Foundation für mich ein echter life saver, der meine Haut und Hautprobleme nicht zugekleistert hat, sondern mir mit der aufbaubaren Deckkraft hier und da einfach ein bisschen mehr Sicherheit gegeben hat.

Das Finish ist natürlich und lässt die Haut immer noch durchscheinen, die Haltbarkeit ist super und auch das Auftragen easy. Bisher gab es bei Gucci Beauty einfach noch keinen Launch, der mich in irgendeiner Form enttäuscht hätte und auch dieses Mal bleibt bei mir kein Beautywunsch offen. Deshalb möchte ich euch dieses Produkt unbedingt ans Herz legen und werde nicht müde, mich diesbezüglich immer wieder zu wiederholen!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment