Image Alt

Frollein Herr

Es gibt Möbelstücke und Accessoires, die braucht man einfach.

Es gibt Möbelstücke und Accessoires, die braucht man einfach. Ein Bett, einen Schrank, ein Sofa – vielleicht sogar die ein oder andere Vase. Und dann gibt es Pieces, die man leicht übersieht. Unterschätzt sogar. Weil sie zunächst keinen konkreten Nutzen haben, nicht dringend notwendig sind oder man schlicht und einfach nicht an sie denkt.

Welch ein Glück, dass Ihr mich habt! Denn: Ich habe in letzter Zeit meine Liebe zu drei Interior-Kategorien entdeckt, die meiner Meinung nach komplett unterschätzt werden. Ja, man kann super ohne sie leben, aber mit ihnen wird das Zuhause doch sehr viel wohnlicher und auch stylisher. Dekotechnisch gibt es nicht nur Vasen, Kerzenständer oder Bilderrahmen, um einer Wohnung die persönliche Note zu verleihen – Nein, da geht noch mehr. Deshalb möchte ich Euch heute die drei Kategorien vorstellen, die meiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung bekommen…

Untersetzer

What? Hat sie gerade Untersetzer gesagt? Ja, habe ich. Auch ich bin erst in den letzten Monaten auf die hübschen Teller und Pads gestoßen und kann seitdem nicht mehr ohne. Nicht nur, weil Gläser auf meinem neuen Glastisch unschöne Ränder hinterlassen – für mich sind sie eine Art Mini-Tablett (und Ihr wisst, dass ich Tabletts liebe), auf denen man alles mögliche dekorieren kann. Von Glaswaren, über Schmuck, bis zu Kerzen oder Parfumflakons. Untersetzer geben einem Tisch oder einer Kommode Struktur und können das Styling ganz schnell upgraden. Meine Favoriten kommen hier…

Personalisiert: Buchstaben-Teller von ANTHROPOLOGIE, um 3 €

Einer meiner besten Käufe der letzten Monate: Teller im Art-Déco-Stil von JONATHAN ADLER, um 69 € (4 Stück)

Kunterbunte Silikon-Untersetzer im 70s-Style von ZARA HOME, um 12 € (4er Set)

In Perlmutt-Optik: Untersetzer von ANTHROPOLOGIE, um 12 €

Hocker & Poufs

Die gute alte Couch, ein Stuhl oder vielleicht sogar ein Sessel – mehr Sitzmöbel braucht es nicht, oder? Doch, doch. Unbedingt sogar. Poufs, Hocker & Co. sind nämlich nicht nur sehr praktisch, falls mal fix eine weitere Sitzgelegenheit aufgetan werden muss, sondern auch der perfekte Beistelltisch, der einfach eine Ecke spannender ist als andere Beistellmöbel. Besonders die Poufs aus Samt haben es mir angetan. Die verstelle ich je nach Lust und Laune, dekoriere sie mit Tabletts oder Duftkerzen und liebe sie inzwischen heiß und innig. Falls Ihr also noch auf der Suche nach einem hübschen Tischchen seid, lohnt es sich absolut auch mal in der Kategorie “Hocker” zu stöbern.

Tropfenförmiger Samthocker von AYTM, um 409 €

In allen erdenklichen Farben erhältlich: Samt-Pouf von KARE, um 69 €

Auch perfekt für den Balkon: Rattan-Hocker von MANDULAY, um 89 €

Sieht aus wie eine Vase: “La Bohème Hocker” von KARTELL, um 135 €

Deko-Objekte

Ist Euch diese Kategorie auch schon mal in Onlineshops wie Westwing, Desiary oder Minimarkt begegnet? Ich wette schon. Früher habe ich diese Sparte immer übersprungen, da die Produkte für mich irgendwie sinnfrei waren. Man kann keine Blumen reinstellen, nichts darin aufbewahren und eigentlich sind sie einfach Stehrumski – wozu braucht man Deko-Objekte also. Mit der Zeit ertappte ich mich allerdings immer häufiger, wie ich auch in dieser Kategorie stöberte und so manchen kleinen Schatz entdeckte. Denn Deko-Objekte sind Kleinkunst fürs Zuhause. Sinnfrei wie die neuste Designer-Bag und trotzdem formschön, individuell und sehr designig. Meine Lieblingsstücke seht Ihr hier…

Eignet sich auch als Schmuckständer: Deko-Objekt “Totemic” von ANTHROPOLOGIE, um 60 €

Von Coco Chanel bis Frida Kahlo: Die süßen Püppchen von LUCIE KAAS lösen bei mir Sammelwut aus. Je um 35 €

Na, wer möchte jetzt seine Bilder auch lieber gegen diese hübsche Wanddeko tauschen? “Stardust” Deko, ab 40 €

Sommer auf Balkonien: Irgendwo zwischen creepy und cool liegen diese Fake-Vögel von PUEBCO, um 16 €

Briefbeschwerer oder Deko-Objekt? Ist ja eigentlich auch egal. Das gute Stück von WESTWING gibts ab 18 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment