Image Alt

Frollein Herr

Hier mal schnell auf “speichern” geklickt, da mal kurz durchs Profil gescrolled und auf “follow” gedrückt – die visuellen Eindrücke auf Instagram sind schier endlos. Und selbst wenn man sich fest vornimmt, sich an dieses oder jenes Label unbedingt zu erinnern – viel zu oft gehen die tollsten Entdeckungen im endlosen Bilderrregen wieder unter. So geht es mir zumindest! Und deshalb habe ich mir vor einiger Zeit angewöhnt, die tollsten der tollen Neuentdeckungen sofort abzufotografieren und in einem Ordner zu sammeln. So gehen die neuen oder neu entdeckten Labels oder Shops nicht mehr unter und ich kann meine absoluten Highlights regelmäßig mit euch teilen. So auch heute! Denn: Ich habe fünf Interior-Neuentdeckungen, die mir dank Instagram begegnet sind, für euch zusammengetragen und möchte euch diese heute vorstellen. Allesamt kleine, feine und ausgewählte Shops und Labels. Von grandiosen Kunstwerken, über Blumen aus Papier, bis zu Vintage-Pieces der Extraklasse. Lasst euch inspirieren und vielleicht ist ja euer neues Love-Label dabei…

Koketit

Den Instagramaccount @koketit der Künstlerin Shira Barzilay, die sich selbst als doodle poet bezeichnet, kennen sicherlich viele von euch. Binnen kürzester Zeit ploppten ihre minimalistischen Line-Drawings überall auf und heute steht ihr Account bei knapp 336k Followern. Was mir zumindest aber neu war, ist ihr zweiter Account @koketit.shop inklusive ihrer Website, auf der Shira neben Art Prints und Fotografien auch Originale und Bilder auf Bestellung zum Kauf anbietet. Insgeheim habe ich mir nämlich immer gedacht: “Ach wie cool wäre das, wenn man die tollen Zeichnungen nicht nur in der App speichern, sondern sich auch in die Wohnung hängen könnte?” Tja – es ist soweit und ich bin hin und weg von der genialen Auswahl und hätte selbst schon längst auf “bestellen” geklickt, hätte ich nicht schon dank meiner vielen eigenen Bilder ein echtes Platzproblem in der Wohnung. Aber – wie wir alle wissen, dekoriere ich ja nicht allzu selten um und bin mir deshalb sicher, dass bei mir irgendwann auch ein echter Koketit einziehen wird! Die Preise sind in meinen Augen auf jeden Fall absolut fair und Shiras Ästhetik hat genau die richtige Balance aus minmalistisch-dezent und extravagant!

“TheMess” by Koketit
“MOY” by Koketit

Millefiori Interior

Interior aus zweiter Hand ist nicht nur die nachhaltigste, sondern oft auch einfach die schönste Option. Auf Instagram folge ich inzwischen vielen, vielen kleinen Accounts, die sich auf den Verkauf von gebrauchten und einzigartigen Interiorstücken spezialisiert haben (hier findet ihr meine Lieblinge aus Deutschland). Eine ganz besondere Adresse ist da Millefiori Interior. Der dänische Shop verkauft sowohl stationär in Kopenhagen, teilt die schönsten Pieces aber auch auf seinem Instagramaccount und im eigenen Onlineshop. Hier gibt es dann je nach Vorrat Lampen, Spiegel, Möbel oder Glas-Objekte aus vergangenen Epochen, nach denen man heute schier vergeblich sucht. Besonders gefragt sind dabei Glas-Objekte – ob nun als Tisch- oder Wandlampe, Schale oder Vase. Preislich können die Fundstücke dann schon mal gesalzen sein, aber Qualität, Alter und Machart werden von Seiten des Shops genau geprüft und sehr selektiv angeboten. Wer also auf der Suche nach Einzelstücken mit Charakter ist, die komplett ohne Flohmarktmuff auskommen, der sollte Instagramaccount und Shop unbedingt auf dem Schirm haben!

A Crêpe

Ich liebe Blumen. Aber tatsächlich nicht nur die, die auch tatsächlich aus der Erde wachsen. Nein – gerade die etwas künstlerischen und langlebigeren Varianten aus Perlen oder Papier haben es mir schon seit Jahren besonders angetan. Wer sich nicht vorstellen kann, dass das wirklich nach was aussieht, sollte unbedingt A Crêpe auschecken. Die Dänin Kamilla Koed Fenger ist eine echte Künstlerin und zaubert die schönsten Bouquets aus Crepepapier, die mir jemals untergekommen sind. Von Orchideen bis Mohnblumen, von Rosen bis Artischocken: Es gibt kaum eine Pflanze, die Kamilla nicht in liebevoller Handarbeit aus ein paar Streifen Crepepapier zaubern kann. Davon bin ich derart begeistert, dass ich ihre Kunst unbedingt gleich mit euch teilen wollte. Bei Interesse schreibt man ihr einfach per DM via Instagram und bekommt ganz sicher prompt Antwort.

Malte van der Meyden

Als conceptual designer arbeitet der deutsche Künstler Malte van der Meyden an den verschiedensten Projekten – von Installationen bis Objektkunst. Worüber ich allerdings auf seine Arbeit aufmerksam wurde, sind seine wunderschönen und außergewöhnlichen Kerzendesigns: Konzeptionell, sehr roh und architektonisch. Kein Wunder, dass die übersichtliche Kollektion immer wieder ausverkauft zu sein scheint – aber ich bin mir sicher, dass ich früher oder später eines seiner tollen Wachsobjekte ergattern werde. Und bis dahin lasse ich mich sehr gerne von Maltes Ästhetik via Instagram inspirieren.

WeraJane Design

Was man mit Garn, Fantasie und jeder Menge Talent so anstellen kann, beweist die Produktdesignerin Inga-Wera-Jane Heymann, die aus Lampen und Spiegeln echte Kunstwerke schafft. Jedes ihrer Stücke ist handgearbeitet und designtechnisch so auf den Punkt gebracht, dass sie dafür von der Designcommunity gefeiert wird. Auch ich liiiiiebe Weras kleine Kunstwerke und liebäugle schon lange mit einem ihrer pastellfarbenen Lampenschirme oder den neuen wavy Spiegeln. Dieses Label sollten alle Design-Fans unter euch auf jeden Fall auf dem (Lampen)-Schirm haben.

Post a Comment