Image Alt

Frollein Herr

Trends, News oder Brands – verpackt in leicht verdaulichen Happen!

In meinen Bits’n’Pieces gibt es auch heute wieder ein buntes Allerlei an Neuigkeiten & Highlights aus den Themengebieten Mode, Beauty und Interior. Aber: Die 17. Ausgabe dieser Rubrik widme ich vier tollen kleinen Businesses, über die ich in den letzten Wochen gestolpert bin, die ich bereits persönlich kenne oder deren Geschichte ich erzählenswert finde. Mit dabei: Pullis, die glücklich machen und Gutes tun, ein Must-Have für die Handtasche in 2020, Haar-Goodies, die ihr auf dem Schirm haben solltet und eine Kerzenkollektion, bei der mein Interiorherz zu Wachs wird!

Support small businesses!

Milliway: Ein Pulli, der Gutes tut

Dieser Pulli von Milliway, einem kleinen Label, das sich auf das individuelle Besticken von Shirts aus Bio-Baumwolle spezialisiert hat, sieht nicht nur ziemlich cool aus (I mean: Hellblau & Rosa und dann auch noch ein Smiley), sondern tut auch noch etwas Gutes. Die Schwestern Viola und Caro, die hinter dem Etsy-Shop stecken, haben es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, das Lächeln wieder zurück auf die Straßen zu bringen. Das Lächeln, das derzeit hinter Masken verborgen bleibt und uns bei all den Katastrophenmeldungen der vergangenen Wochen manchmal nicht mehr ganz so leicht fällt, prangt jetzt nicht nur auf ihren handbestickten Pullis, sondern hilft auch noch denen, die dringend Hilfe brauchen.

Denn: die beiden spenden 10% ihrer Einnahmen aus der Smile Collection bis zum Jahresende an die Seebrücke und unterstützen damit die Seenotrettung und menschenwürdige Aufnahme von Flüchtenden. Das ist eine so verdammt gute und wichtige Aktion, dass ich nicht nur selbst bald stolz den Smiley auf der Brust tragen werde, sondern auch hoffe, dass die ein oder andere von euch Lust hat, die beiden bei ihrer Aktion zu unterstützen. Die Pullis sind zu 85% aus Bio-Baumwolle und zu 15% auf recyceltem Polyester, werden per Hand bestickt, kosten 77 € und sind hier erhältlich!

One Day Baby: Saubere Hände – auch unterwegs!

Gründliches und regelmäßiges Händewaschen war schon immer wichtig, aber 2020 hat die Handhygiene nochmal einen ganz neuen Stellenwert bekommen. Dass es allerdings nicht immer so einfach ist, auch unterwegs mal eben so für saubere Hände zu sorgen, hat die Erfahrung der letzten Monate gezeigt. Und dass Handhygiene nicht immer steril und langweilig ablaufen muss, zeigt uns das 2019 gegründete Hamburger Lifestylelabel One Day Baby!

Die haben nämlich gerade ihre veganen Hand Cleanser gelaunched, die die Hände auch unterwegs nicht nur effektiv reinigen, sondern auch noch pflegen. Panthenol und Provitamin B5 sorgen nämlich dafür, dass unsere sowieso schon stark beanspruchten Hände nicht zusätzlich austrocknen und die Duftrichtungen The Mild & Mellow One und The Fresh & Funny One machen die Prozedur der Handdesinfektion ein kleines bisschen bunter und angenehmer. Ich verlasse das Haus inzwischen nicht mehr ohne und bin sehr froh über das Fläschchen in der Handtasche, auf das ich mich auch unterwegs immer verlassen kann.

Have you met Feschi?

Wer die Haarpflege- und Stylingprodukte von Feschi noch nicht kennt, sollte jetzt ganz genau aufpassen – obwohl ich mir sicher bin, dass einige von euch schon Fans sind. Schließlich steckt hinter der Marke keine Unbekannte! Bloggerin Christina Biluca und Mama Michaela machen jetzt nämlich gemeinsame Sache und bringen die österreichische Brand, die bereits seit 2015 besteht, ganz weit nach vorne. Die Expertise in Sachen Haare kommt von Mama Michaela, die selbst Haarstylistin ist und bereits seit 2015 im kleinen Rahmen ihre eigenen Produkte vertreibt. Das Know-How im Produktmanagement und Online-Verkauf kommt wiederum von Tochter Christina, die erst kürzlich mit ins Business eingestiegen ist und sich um Onlineshop und Marketing kümmert.

Das Sortiment umfasst von Haarpflege bis Styling alles, was das Herz begehrt, ist komplett Made in Austria und in jedem Produkt steckt jede Menge Herzblut. Mein persönliches Highlight ist das Volumenpuder, das sich binnen kürzester Zeit einen festen Platz in meinem Top Shelf gesichert hat. Ein tolles Mutter-Tochter-Gespann und eine Brand, die man auf dem Schirm haben sollte!

Kerzen-Kult mit Iphepha

So wie es aussieht lag ich mit meinem Kerzenfimmel, den ich während des Lockdowns im Frühling entwickelt habe, gar nicht so verkehrt. Denn: Dieser Interior-Trend ist noch lange nicht am Ende. Ob farbig, skulptural oder gedreht: Kerzen können/dürfen/sollen jetzt alle Ecken in der Wohnung dekorativ ausleuchten. Das hat sich auch die liebe Hannah von Iphepha gedacht, die ihr sicher schon von meinem Interior-Umstyling kennt und nun ihre eigenen Kerzen gelaunched!

Unter Iphepha Candles findet ihr eine wunderschöne Kollektion von sieben gedrehten Kerzen. Von Orange bis Blau und von Weiß bis Pink – die Kerzen sind großartig verarbeitet, formschön, lackiert und unfassbar dekorativ. Woher ich das weiß? Ich habe natürlich selbst schon ein paar in meiner Wohnung und kann sie von Herzen nur empfehlen!

Post a Comment