Image Alt

Frollein Herr

Kreativität? Check! Leidenschaft? Check! Das Herz am rechten Fleck? Ebenfalls Check!

Im heutigen Job-Talk möchte ich euch Manu und Lisa vorstellen, die nicht nur seit Kindertagen beste Freundinnen sind, sondern auch beruflich gemeinsame Sache machen – und was für eine! Manu und Lisa sind Studio Malé, eine Mischung aus Kreativagentur und Content Creator, sprich: Sie setzen visuelle Konzepte für ihre Kunden (z.B. Wald Berlin, Nui Cosmetics, Cosmopolitan u.v.m.) auf und um, fotografieren, drehen Videos, beraten und betreuen Social Media Accounts. Das alles machen die beiden mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut, Professionalität und Liebe zum Detail. Davon durfte ich mich kürzlich erst selbst überzeugen, als die Mädels mich bei meinem Projekt mit CAPAROL ICONS unterstützt haben.

Manu und Lisa sind selbstständig und sehr erfolgreich damit. Aber wie kam es dazu, dass die beiden Jugendfreundinnen zu Gründerinnen wurden? Und was haben sie bisher auf ihrem Karriereweg gelernt? All das und noch mehr, lest ihr jetzt…

Manu und Lisa von Studio Malé

Wie genau lautet eure Jobbezeichnung bzw. euer Titel?

Eine sehr gute Frage, für die wir selbst lange die passende Antwort gesucht haben. Die einen halten uns auf den ersten Blick für ein Fotografen Duo, die anderen für eine Social Media Agentur. Unsere Wahrheit liegt irgendwo dazwischen: Wir bezeichnen STUDIO MALÉ als Creative Consultancy und Content Creation Studio. 

Studio Malé für Cosmopolitan

Und wie seid ihr geworden, was ihr jetzt seid?

Nach gemeinsamer Kindheit & Schulzeit sind wir zum ersten Mal getrennte Wege gegangen was das Studium betrifft: Manuela hat Design mit Schwerpunkt Fotografie studiert und schon während des Studiums auf selbstständiger Basis fotografiert. Lisa hat Germanistik & Kommunikationswissenschaften an der LMU studiert und ist für Ihre Abschlussarbeit zu einem Online Shop gegangen – bei der Entwicklung einer Social Media Strategie und der Konzeption einer Bildsprache, sind wir hier (auch beruflich) wieder zusammengekommen und haben die gesamte CI und Markenstrategie implementiert. Schon hier war uns wieder klar, dass die Selbstständigkeit irgendwann Thema sein muss!

Also haben wir unsere fachliche Expertise & Know-How noch geschärft: Manuela war schließlich für 2 Jahre in der Bildredaktion bei der Cosmopolitan tätig, während Lisa in einer Werbeagentur als Social Media Consultant beschäftigt war. Dann kam eins zum anderen, wir bekamen viele private Anfragen und es gab plötzlich gar keine andere Option mehr für uns als STUDIO MALÉ.

Manu und Lisa von Studio Malé

Wusstest ihr immer schon, dass ihr das beruflich machen möchtet?

Tatsächlich steht in unserer Abi-Zeitung 2012 schon geschrieben, dass wir eines Tages eine Firma zusammen haben werden, haha! Wir kennen uns schon immer und wissen sehr gut, dass wir im Duo wahnsinnig gut funktionieren und gegenseitig ergänzen, weshalb es uns natürlich mega freut, dass es genau so tatsächlich gekommen ist.  

Und wie können wir uns euren Arbeitstag vorstellen?

Es gibt kaum Tage, die gleich sind. Unsere Kunden kommen aus den Bereichen Fashion, Interior & Lifestyle, weshalb Foto-Shootings den größten Teil unserer Arbeit ausmachen. Die gesamte Planung von der Konzeption und der Entwicklung eines auf den Kunden maßgeschneiderten Looks, über die Location bis hin zum Styling und der Fotografie liegt bei uns. In unserem Studio in München haben wir ein Office integriert, sodass wir maximal flexibel arbeiten und shooten können. Denn neben den Content Creations liegt auch die Betreuung von Social Media Kanälen bei uns.

Das Studio von Studio Malé

Was sind die größten Herausforderungen in eurem Job?

Eine große Herausforderung ist sicherlich das Zeitmanagement, um viele verschiedene Projekte unter einen Hut zu bekommen. Außerdem treffen gerade in kreativen Arbeiten immer verschiedene Geschmäcker aufeinander und oft ist es eine Challenge, die eigenen Vorstellungen mit denen der Kunden abzugleichen. Mit der Selbstständigkeit kamen zudem viele Bereiche (Steuern, Buchhaltung etc.) auf uns zu, die uns vorher fern lagen.

Manu und Lisa von Studio Malé

Wie haltet ihr es mit Performancedruck oder Selbstzweifeln?

Beides ist kontinuierlich präsent, deutlich weniger als beim Berufseinstieg, aber wir haben einen hohen Anspruch an unsere Arbeit, weshalb wir generell ständig hinterfragen, wie wir arbeiten und was wir noch besser machen können. 

Am Ende des Tages haben wir kein Geheimrezept dafür, aber sind unendlich dankbar einander zu haben und uns gegenseitig zu vertrauen, zu motivieren und auch mal zu trösten. Und: sich immer mal wieder vor Augen zu führen, dass wir nicht am offenen Herzen operieren – eine gesunde Portion Gelassenheit ist gerade in stressigen Phasen nicht zu unterschätzen.

Studio Malé für Wald Berlin

Was würdet ihr jungen Mädchen raten, die diesen beruflichen Weg einschlagen möchten?

Man wird als Berufseinsteigerin mit Hierarchien, Persönlichkeiten und Herausforderungen konfrontiert. Manchmal neigt man dazu, sich zu vergleichen und mehr nach links oder rechts zu schauen und verliert dabei selbst den Fokus. Dabei ist für die Karriere genauso wie für die Persönlichkeitsentwicklung nichts wichtiger, als bei sich selbst zu bleiben und das Augenmerk auf die eigene Leistung zu legen.

Man darf, soll und muss anderen Erfolg gönnen, da sammelt man nicht nur Pluspunkte für’s Karma, sondern tut damit vor allem auch für das eigene Wohl einiges.

Manu und Lisa von Studio Malé

Welche 3 Eigenschaften sind eurer Meinung nach unerlässlich für euren Job?

Empathie, Flexibilität, Zeitgeist

Der beste Karrieretipp, den ihr je erhalten habt?

Der Kuchen ist groß genug für alle!

Studio Malé für Nui Cosmetics

Was wärt ihr wohl geworden, wenn ihr nicht diesen Weg eingeschlagen hättet?

Irgendwas mit Medien wäre es vermutlich so oder so geworden.

Was sind eure Pläne/Wünsche für die Zukunft?

Unser absolute Wunschvorstellung wäre es, sich auf ein einziges (eigenes) Projekt konzentrieren zu können.

Manu und Lisa von Studio Malé

Post a Comment