Image Alt

Frollein Herr

Heute Rosa, morgen Regenbogenfarben und übermorgen vielleicht eine artsy Shellac-Maniküre: In Sachen Nageldesign lautet meine Devise ganz klar “Alles, nur nicht langweilig!”.

Auf meinen Nägeln lebe ich mich kreativ komplett aus, probiere gern Neues und wechsle gefühlt täglich Farbe und Look. Unlackierte Nägel? Sieht man bei mir eher selten. Viele von euch fragen mich deshalb regelmäßig, wie meine Nägel das bloß alles mitmachen. Ob sie eigentlich echt oder mit Gel verstärkt sind und wie ich es schaffe, dass sie auf natürliche Weise eine gute Länge bekommen und vor allem dann nicht gleich wieder abbrechen.

Die Grundvorraussetzung für all die bunten Looks und das viele Ausprobieren lautet ganz klar: Regelmäßige Nagelplflege.

Denn ohne starke und widerstandsfähige Nägel, würde meine Maniküre nicht nur nicht schön aussehen, sie wäre in der Frequenz wahrscheinlich gar nicht möglich. Unsere Hände und damit auch Nägel und Nagelhaut sind gerade jetzt, wo wir noch mehr Händewaschen oder Desinfizieren und die Temperaturen sinken, vielen Strapazen ausgesetzt. Wenn dann noch regelmäßig mit aggressivem Nagellackentferner gearbeitet wird und die Nägel keine zusätzliche Pflege bekommen, sind meist dünne, brüchige Nägel und trockene, fransige Nagelhaut das Ergebnis.

Deshalb brauchen auch unsere Nägel eine kleine, aber feine Beautyroutine, die Nagel- und Nagelhaut mit Feuchtigkeit versorgt, den Nagel stärkt und Lack schonend entfernt. Aber welche Produkte braucht man da eigentlich? Und vor allem wieso? Meine Favourites, die mich in den vergangenen Wochen tatkräftig unterstützt haben und noch dazu von einer meiner liebsten Nagel-Brands, nämlich von gitti stammen, möchte ich euch heute vorstellen.

Das Nailcare-Trio von Gitti

Die natürliche Berliner Nagellack-Brand gitti, deren innovatives und ja, ein bisschen revolutionäres Konzept ich euch ja bereits hier in voller Ausführlichkeit vorgestellt habe, macht nämlich nicht nur in Farben, sondern hat auch in Sachen Pflege ein paar ziemlich effektive und clevere Produkte im Sortiment. Das Trio aus Nagellackentferner, Nagelöl und Nagelserum ist wie alle Produkte der Brand vegan und tierversuchfrei und bildet die perfekte Nagelpflegeroutine für alle Fälle!

Der Nagellackentferner

Im Gegensatz zu vielen Nagellackentfernern aus der Drogerie, enthält der “Natural Remover” von gitti kein Aceton. Er geht aber noch weiter! Denn: Er ist zu 100% natürlich. Das bedeutet nicht nur kein unangenehmer Duft, sondern auch eine ganz schonende Entfernung des Lacks. Argan-, Jojoba- und Lavendelöl sorgen außerdem für Extrapflege beim Nagellackentfernen und hinterlassen Nagel und Nagelhaut nicht trocken und spröde, sondern genährt und gepflegt.

Dadurch, dass hier aber keine aggressiven Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen, dauert das Entfernen ein kleines bisschen länger als gewohnt. Das Wattepad also einfach ein bisschen länger auf dem Nagel lassen, als ihr es von herkömmlichen Nagellackentfernen gewohnt sein. Die paar Sekunden sollte uns die Pflege unserer Nägel doch wert sein, oder? Der “Natural Remover” entfernt übrigens nicht nur die gitti-Lacke, sondern alle Nagelfarben, die ihr so zuhause habt.

Eine natürliche, aber genauso effektive Alternative zum Drogerie-Remover!

Das Nagelserum

Mit dem “Probiotic Serum” hat gitti für mich persönlich eine Produktlücke entdeckt und gefüllt. Denn bisher kannte ich nur pflegende Lacke, die nicht einwirken, sondern wie jeder Lack aushärten und auf dem Nagel verbleiben. Das Serum aber ist ein Gel auf Wasserbasis, genau wie Seren fürs Gesicht auch und wird mit einem Pinsel auf den Nagel aufgetragen und einmassiert. Fermentierte Probiotika und AHA stärken und schützen Nagel und Nagelhaut und spenden intensiv Feuchtigkeit. Am besten trägt man das Serum abends auf dem unlackierten Nagel auf und lässt es über Nacht einwirken. Bei besonders brüchigen und trockenen Nägeln kann man auch eine kleine Intensivkur machen und das Serum zwei Mal täglich für zwei Wochen anwenden.

Die Anwendung ist easy, angenehm und übrigens auch keine Sauerei!

Das Nagelöl

Kommen wir nun zum letzten Step der Nagelroutine: dem “Nutrious Oil”. Darin verstecken sich gleich 6 (!) natürliche Öle, Kokusnuss-, Kuki-, Baobab-, Nuss-, Süßmandelöl und das Öl aus der Passionsfrucht nämlich, die in Kombination mit Vitamin E für ganz viel Feuchtigkeit sorgen. Aufgetragen wird das Öl nach Lust und Laune. Direkt nach der (getrockneten) Maniküre, abends auf der Couch, vor dem Schlafengehen oder wann auch immer eure Nagelhaut nach ein bisschen Pflege schreit. Dazu gebt ihr einfach einen Tropfen Öl auf jeden Nagel und massiert es bis in die Nagelhaut ein.

Ich persönlich bin großer Fan von Nagelöl, da es zu den Beautyprodukten gehört, deren Effekt man sofort sieht und spürt.

Mein Fazit

Nagelpflege muss man sich antrainieren. Denn meist denken wir bei unserer Beautyroutine doch zuerst an unser Gesicht, die Haare oder unseren Körper. Aber gerade unsere Hände und damit auch die Nägel sind Tag für Tag gefordert. Sie greifen, halten, stoßen an, kommen unzählige Male mit Wasser, Seife oder Chemie in Berührung und sollen trotzdem schön uns gepflegt aussehen. Kein so einfacher Job, wenn man keine Unterstützung bekommt.

Deshalb habe ich die zwei Pflegeprodukte von gitti auch direkt auf meinem auf meinem Couchtisch positioniert, sodass ich allabendlich eine Mini-Nail-Spa-Session einlegen kann. Mein persönlicher Favorit dabei ist das Nagelöl, da es so unheimlich einfach in der Anwendung ist und das Ergebnis sofort sichtbar ist.

Gerade in den letzten Monaten, in denen ich viel gemalt und geheimwerkert habe und meine Nägel konstant mit Acrylfarbe und ständigem intensivem Händewaschen gefordert waren, hat meine kleine Beautyroutine meine Nägel und Nagelhaut sicher und zuverlässig vor größeren Schäden bewahrt.

Dafür gibt es von mir zwei (sehr gepflegte) Daumen hoch!

Und noch was…

Wie auch schon bei meiner letzten Zusammenarbeit mit gitti, gibt es auch heute wieder einen Rabbatcode für Euch! Mit frollein20 bekommt ihr 20% auf das gesamte gitti-Sortiment und könnt nicht nur die Pflegeprodukte, sondern natürlich auch die Lacke ausprobieren. Und wie immer gilt natürlich auch heute: Einen Rabattcode gibts bei mir nur bei 100%-iger Überzeugung…

In freundlicher Zusammenarbeit mit gitti

Post a Comment