Empties: Tried & Tested – März/April 2022

Da ist sie nun: Die erste zweimonatliche Ausgabe meiner Empties. Wie von euch via Instagram-Abstimmung entschieden, werden die Empties fortan erstmal alle zwei Monate erscheinen. So habe ich mehr Produkte, um so richtig aus den Vollen zu schöpfen und wir sehen und lesen uns alle nicht zu schnell an dieser Klassiker-Rubrik satt. Heute mit dabei: Ein zweckentfremdetes Haarwunder, eine Augenpflege mit Potential zum Lieblingsprodukt, die treuste Tagespflege ever, ein Brauenprodukt mit Superkräften und eine Handpflege der Extraklasse…

Die Empties von März & April

„Hard Head“ von TIGI, um 9 €

Wie sehr ihr dieses Haarspray schon seit Monaten mit euch teilen will! Aber es ging und ging einfach nicht leer. Lange habe ich nach einem Stylinghelfer mit starkem Halt gesucht, den ich zweckentfremden kann. Denn: Natürlich betoniere ich mir keine Hochsteckfrisuren, sondern sprühe das Haarspray mit extra extra starkem Halt nach dem Styling als Finish kopfüber in meine Haare, bürste alles durch und schwupps hab ich mega Volumen. Die meisten Volumensprays, die ich bisher getestet habe, bringen zum einen weniger Textur und Fülle und zum anderen verliert sich der flexible Halt in meinem Haar viel zu schnell. Deshalb habe ich mal zum bewährten Betonier-Klassiker gegriffen und siehe da: Der macht genau das, was ich will. Aber Achtung: Nicht zu viel verwenden. Dieses Zeug betoniert wirklich.

„Anti-Age Eye Cream“ von MUTI, um 30 €

Ein Dauerbrenner in Sachen Augencreme ist bei mir ja bekanntermaßen die „Anti-Age Eye Cream“ von Muti. Und auch jetzt ist sie wieder mal leer gegangen. Avocadoöl, Plankton und Sheabutter pflegen die zarte Augenpartie intensiv ohne einen Fettfilm zu hinterlassen, der Tiegel reicht MONATE und das Preisleistunsgverhältnis ist top. Ach und habe ich erwähnt, dass ich die cleanen Produkte der Münchner Brand sowieso liebe? Nein, dann here you go: Muti ist eine super Adresse, für alle die clean, ehrliche Beautyprodukte suchen, die halten was sie versprechen.

„Calm Mineral Moisturizer“ von PAULA’S CHOICE, um 30 €

Und mit ehrlicher Hautpflege machen wir auch direkt weiter. Ich habe keine Ahnung wie oft es dieses Produkt schon in meine Empties geschafft hat, aber mein guess wäre um die 5 Mal. Und das hat sich dieser unfassbar treue Moisturizer auch redlich verdient. Er ist perfekt für sensible und zu Rosacea neigende Haut geeignet, geht dabei aber auch auf die Bedürfnisse öliger Mischhaut ein (fettet null) und schützt mit SPF 30. Auch wenn ich gerne andere Tagespflegeprodukte austeste, komme ich auf diesen hier alle paar Monate wieder zurück. Funktioniert für mich einfach bombastisch.

„The Creator“ von THE BROWERY, um 28 €

Und wenn wir schon bei bombastisch sind: Auch dieser Game Changer ist mal wieder endgültig leer gegangen. Woran das liegt? Ich persönlich bin ja der Meinung, dass dieses Brauengel Superkräfte hat, aber das muss erst noch bewiesen werden. Die zwei unterschiedlichen Bürstchen und Gele bringen jede noch so störrische oder unscheinbare Braue in Form. Entweder ganz natürlich oder eben dramatisch (mit Fasern, die die Brauen optisch auffüllen). Hält bombenfest, bröckelt nicht und kann ein meinen Augen (fast) ein Brow-Lift ersetzen. Nie wieder ohne!

„Les Main Hermès“ von HERMÈS, um 90 €

Kommen wir nun zum Luxus-Piece dieser Ausgabe der Empties: Der ersten Handcreme von Hermès. Die ist ein echtes Sahnestückchen – Design, Duft, Textur und Pflege lassen keine Wünsche offen und machen dem Hause Hermès alle Ehre. Ihr glaubt nicht mit welcher Ehrfurcht ich mir allabendlich die Hände eingecremt habe – schließlich sind 90 € kein Pappenstiel. Aber: Für alle, die neben dem Pflegeeffekt auch noch ein sensorisches und ästhetisches Erlebnis der Extraklasse erwarten, sollte diese Handcreme definitiv auf die Wunschliste… und zwar ganz nach oben!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)