Image Alt

Frollein Herr

Moment mal – ist tatsächlich schon wieder ein halbes Jahr von 2021 um? Scheint so, denn das hier ist bereits meine 6. Ausgabe der Empties in diesem Jahr. Bevor ich mich jetzt aber noch weiter darüber auslasse, wo denn die Zeit hin ist und dass die Zeit mit zunehmendem Alter ja auch echt immer schneller zu vergehen scheint, gebe ich euch lieber direkt mal einen kleinen Vorgeschmack auf meine leeren Beauty-Highlights des Monats Juni. Mit dabei sind dieses Mal nämlich unter anderem ein Produkt für unerwartete Hand-Spa-Momente, ein Cleanser, den ich erst ein wenig lieben lernen musste und ein ultra-verlässliches Produkt, das mich schon seit Jahren begleitet. Also: Meet my Juni-Empties…

Die Juni-Empties

“Healthy Aging Cleanser” von VENYA, um 17 €

Es war nur eine Frage der Zeit, bis das erste der Venya Produkte, die ich euch hier vorgestellt habe, leer gehen würde. Denn: Meine Begeisterung für diese sanfte und doch effektive Pflege ist ungebrochen. Der Cleanser war dabei das erste Produkt meines kleinen Testlaufs, an den ich mich auch noch während meiner Perioralen Dermatitis herangetraut habe, denn: Er ist wunderbar sanft, hat einen sauren pH-Wert (schont also den hauteigenen Säureschutzmantel) und reinigt intensiv ab. Was für mich zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig war, ist die Konsistenz. Der Cleanser ist ein Schaum, der sich in Verbindung mit Wasser super easy verteilen lässt, sich vom Gefühl her, aber eben wie ein Hauch von nichts anfühlt. Und da ich bisher eigentlich ein ganz eingefleischtes Gel-Cleanser-Mädchen war, musste ich mich an dieses super softe Gefühl erstmal gewöhnen. Aber: Das ging schnell! Denn das Reinigungsgefühl steht einem Gel-Cleanser in nichts nach, die Haut war geklärt und weich, ohne jedes Spannungsgefühl und mit der Zeit habe ich diesen super sanften, aber mega effektiven Cleanser sehr zu schätzen gelernt. Deshalb wird das sicherlich auch nicht der letzte Empty dieses Produkts bleiben!

Thermalwasserspray (300 ml) von AVÈNE, um 10 €

Ich war ehrlicherweise zu faul, um nachzuzählen, wie oft ich das Thermalwasserspray von Avène nun schon in meinen Empties hatte – aber es waren so einige. Und auch wenn dieses Produkt in mir und sicherlich euch bei euch keine Begeisterungsstürme und ein absolutes Haben-Wollen-Gefühl auslöst, hat es vielen, vielen anderen Produkten eines voraus. Nämlich das Brauchen-Gefühl! In meiner Beautyroutine geht bereits seit Jahren nichts, also wirklich gar nichts mehr ohne Thermalwasserspray. Als letzter Step der Reinigung entfernt es jegliche Rückstände des Leitungswassers, die meine Haut potentiell reizen könnten, erfrischt und klärt zusätzlich. Kein Tag ohne dieses zuverlässige Produkt und deshalb auch ganz sicher nicht das letzte Mal hier in meinen Empties.

“Handpeeling” von SUSANNE KAUFMANN, um 63 €

Next Level Handpflege: Auch ich dachte bisher, dass Händewaschen und anschließend eincremen so ziemlich das höchste der Gefühle in Sachen Handpflege wäre. Aber: weit gefehlt! Das Handpeeling von Susanne Kaufmann sorgt für babyzarte und intensiv gepflegte Butterpfoten und hat mich persönlich mal wieder daran erinnert, wie unfassbar viel unsere Hände tagtäglich mitmachen müssen und wie vergleichsweise wenig Liebe und Pflege sie von uns dafür bekommen. Das blaue Peeling, das sich bei Kontakt mit Wasser in eine ganz weiche Milch verwandelt versorgt die Haut mit Vitamin E, entfernt abgestorbene Hautzellen und regt die Zellerneuerung an. So banal das auch klingt, aber ich schwöre euch, dass auch ihr euch nach der ersten Anwendung fragen werdet, wieso ihr das vorher noch nie gemacht habt. Ein echter Genuss!

“Propolis Infused Heat Protecting Spray” von GISOU, um 37 €

Erstmal: Ja, man braucht einen Hitzeschutz. Es ist zwar nicht ganz egal welchen, aber Hauptsache ihr benutzt einen. Ich persönlich schwöre da schon seit einiger Zeit auf den von meiner Love-Brand Gisou, weil der mir einfach treue Dienste erwiesen hat. Ich lasse meine Haare nämlich so gut wie nie lufttrocknen, sondern föhne immer und verwende zudem noch sehr regelmäßig meinen Airwrap. Deshalb müssen meine Haare hitzetechnisch so einiges aushalten und dafür braucht es eben Schutz. Das Propolis aus der Mirsalehischen hauseigenen Produktion enthält Öle, Vitamine, Mineralien und Flavonoide, soll schützen, pflegen und stärken. Natürlich habe ich keinen Vergleich, wie meine Haare ohne aussehen würden, aber ich denke auf “sehr viel schlechter” zu setzen, ist ne sichere Bank. Tolles Produkt – und bitte immer Hitzeschutz verwenden.

“Sun Cream Face SPF 30” von V.SUN, um 15 €

Yes, gerade wo der Sommer anfängt, habe ich schon meine erste Sonnencreme geleert. Denn wie wir alle wissen, kann nicht nur die Sommersonne Hautschäden verursachen und deshalb wird auch nicht nur im Hochsommer gecremt. Der SPF 30 von V.Sun (mehr zur Marke gibts hier) war für die ersten Sonnenstrahlen des Jahres perfekt, jetzt aber bin ich strikt auf SPF 50 umgestiegen. Dass es den jetzt auch ohne Duft gibt, hatte ich euch bereits hier verraten, erinnere euch aber gerne nochmal dran. Denn: Die Produkte sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind komplett made in Germany, korallenfreundlich und cruelty free, vegan und super verträglich.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment