Image Alt

Frollein Herr

Empties ohne Skincare? Geht nicht!

Geht leider doch – denn dank PoD und Arschloch-Haut (ich versuche den Begriff zu etablieren), durfte und darf derzeit nur die dermatologische Creme vom Arzt an meine Gesichtshaut. Klingt nicht lustig und ist es auch nicht. Aber zum Glück bleiben mir ja noch ein paar andere Körperareale, denen ich ein wenig Aufmerksamkeit schenken kann und so habe ich selbstverständlich auch im vergangenen Monat ein paar tolle Goodies getestet und geleert. Deshalb gibt es die Empties dieses Mal zwar in einer abgespeckten Version, aber mit ein paar großartigen Highlights aus den Bereichen Haar-, Körper-, Hand- und Lippenpflege!

Let’s go!

Die Januar-Empties

Tried & Tested: Empties Januar 2021

„Thermal Treatment Wrap“ von IKOO, um 6 €

Seitdem ich den „Thermal Treatment Wrap“ von Ikoo das erste Mal getestet habe (ist inzwischen sicher 5 Jahre her), bin ich Fan. Der mit einer Maske gefüllte Plastik-Turban wird nach der Haarwäsche „aufgezogen“ und für ca. 20 Minuten aufgelassen. Unter dem Plastik entsteht Wärme, vergleichbar mit einer Trockenhaube, und so können die Pflegestoffe noch besser einziehen. Das Ergebnis: Tiefengepflegte, seidige Haare und nach ein paar Wochen auch ein sichtbares Ergebnis. Aber Plastik? Ja – das fand ich auch nicht so prickelnd. Recht viel Müll für eine Einmal-Anwendung. Aber da hat Ikoo zum Glück dran gearbeitet und bietet die Pflegemaske jetzt auch einzeln an, sodass man den Turban immer und immer wieder „befüllen“ kann. Ein tolles Produkt, das dank neuem, zeitgemäßen Refill-Konzept auch ohne schlechtes Gewissen verwendet werden kann. I like!

„Ölbad für die Sinne“ von SUSANNE KAUFMANN, um 164 € (1 Liter)

Ein ganzer Liter Ölbad für die Sinne – den habe ich im letzten Jahr und im Jahr davor geleert. Im Januar hatte ich aber zum Glück noch die Testgröße von 100ml hier und konnte deshalb zumindest ein paar ziemlich wohltuende Badestunden genießen. Ich liebe das Produkt, den Duft, das Design, die Marke und das Hautgefühl, wenn ich entspannt aus der Wanne steige. Meiner Meinung nach immer noch eines der schönsten Geschenke, für alle Menschen, denen man gerne mal etwas Gutes tun will – oder eben für sich selbst.

„Hydrating Treatment“ von GITTI, um 20 €

Dem aufmerksamen Leser wird meine Schwäche für alle gitti Produkte inzwischen aufgefallen sein. Ich liebe das innovative Markenkonzept, bin großer Fan der Gründerin Jenni und natürlich nicht zuletzt auch der Produkte. Mit dem Launch der Handcreme hat gitti nun eine ganz neue Produktsparte eröffnet und ich als bekennender Handcreme-Junkie war selbstverständlich gespannt wie ein Flitzebogen, ob die denn auch was kann. Die leere Tube oben beantwortet diese Frage eigentlich schon zur Genüge, aber ich sage es auch gerne nochmal deutlicher: Ja, sie kann was! Und zwar ne ganze Menge. Hafer, Aloe Vera und Squalan sorgen für gaaaaanz viel Feuchtigkeit und die Textur ist der absolute Knaller! Selten eine Handpflege gehabt, die so schnell wegzieht und man schon nach wenigen Minuten das Handy wieder anfassen kann, ohne einen schmierigen Film auf dem Display zu hinterlassen. Ein mega Start in die Kategorie der Hautpflege von gitti und ich freue mich auf alle weiteren News!

„Eight Hour Cream Lip Protectant Stick“ von ELIZABETH ARDEN, um 16 €

Ohne irgendetwas auf den Lippen fühle ich mich nackt. Auch zuhause. Auch im Lockdown. Als dann vor ein paar Monaten der pink-durchsichtige Pflegestift von Elizabeth Arden bei mir eintrudelte, kam mir die Kombi aus Farbe und Pflege mehr als gelegen. Und was soll ich sagen – ich habe ihn verschlungen. Nein, natürlich nicht im wahrsten Sinne des Wortes, aber dieser kleine Stift hat all meine anderen Lippenpflegeprodukte in den letzten Wochen erfolgreich in den Schatten gestellt und mir nicht nur weiche und gepflegte Lippen beschert, sondern eben auch den Touch Farbe, den mein Teint und meine Laune brauchten. Ein wirklich ganz ganz tolles Produkt, das ich mir unbedingt nachkaufen werde.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment