Image Alt

Frollein Herr

Ob ein Glas halb voll oder halb leer ist, ist ja meistens Ansichtssache. Leere Beautyprodukte lassen allerdings nur einen Schluss zu: Sie sind verdammt gut. Bei all den Neulancierungen, die täglich bei mir ankommen, schaffen es nur die Allerbesten bis zum letzten Tropfen ausgequetscht zu werden. Ein komplett aufgebrauchtes Produkt bekommt also automatisch mein persönliches Gütesiegel. Und welche das in letzter Zeit waren, erfahrt Ihr jetzt…

Die Skincare-Profis

Februar 2018: Empties: Tried & Tested

“Dermaclear Micro Water” von DR. JART+

Da ich bekennender Dr. Jart+ Fan bin, wurde das Micro Water auch direkt mit ins Bad geschleppt und getestet. Und siehe da: Das All-in-One-Reinigungswasser (Make-up-Entferner und Toner in einem) hat ziemlich gut performed. Ich habe es wie ein Mizellenwasser zum Abschminken verwendet und muss sagen, dass es absolut hält was es verspricht: perfekt gereinigte Haut. Daumen hoch von mir, wird definitiv nachgekauft.

“Organic Flowers Toner” von WHAMISA

Dieser Toner der Koreanischen Skincare-Brand wird in Beautykreisen schon lange gehyped. Und das zu Recht. Nach der Reinigung und vor dem Serum aufgetragen, hinterlässt der Toner aus fermentierten Pflanzenextrakten ein super weiches und intensiv gepflegtes Hautgefühl. Als nächstes auf meiner Liste: die Deep Rich Variante.

“Skin Rescue” von LOVELY DAY BOTANICALS

Dieses Wunder-Öl hat seinen Namen wirklich verdient. Der Mix aus natürlichen Ölen (Argan, Nachtkerze, Blue Tansy) wirkt antibakteriell und pflegend zugleich. Genau richtig für meine Mischhaut. Ich habe dieses Produkt meist mit anderen Ölen abgewechselt und wirklich nur dann verwendet, wenn meine Haut Rettung brauchte. Und: Ich stehe total auf den Duft. Ich weiß leider nicht genau was es ist, vermute aber es ist das “Blue Tansy”. Absolut empfehlenswert!

“EGF Serum” von BIOEFFECT

Vielleicht könnt Ihr Euch daran erinnern, dass ich von Bioeffect vor einiger Zeit ein Kennenlernpaket zugeschickt bekommen habe, das ich auch verlosen durfte. Ich habe mich also seit Weihnachten durch die Produkte getestet und bin vor allem beim Starprodukt der Marke dem EGF Serum hängen geblieben, dem sein Ruf bereits voraus eilt, da seine Technologie sogar mit einem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet wurde. Seine Superkraft liegt zwar speziell in der Bekämpfung und Vorbeugung von Falten & Co., aber auch das gesamte Hautbild wird sichtbar verbessert und verfeinert. Ich würde es jederzeit wieder verwenden. Auch wenn der Preis (139 €) es vielleicht nicht zum Everyday-Produkt werden lässt, lohnt sich eine regelmäßige Kur mit diesem High-Tuch-Serum definitiv.

Für kleine Wellness-Momente

Februar 2018: Empties: Tried & Tested

“Luxurious Volume Inner Power Protein-Shampoo” von JOHN FRIEDA

Hätte ich einen Beautywunsch frei, dann wäre es mehr Volumen. Ich habe zwar inzwischen mit ein paar Kniffen und den richtigen Produkte schon gefühlt ein bisschen mehr davon, bin aber trotzdem immer, wirklich IMMER auf der Suche nach kleinen Helferlein, die meiner glatten Mähne ein bisschen mehr Stand verleihen. Das Shampoo von John Frieda ist eines davon. Die Volumen-Linie ist ja inzwischen schon ein echter Klassiker der Marke, Shampoo und Conditioner haben aber erst kürzlich ein kleines Update bekommen. Ich habe es jetzt einige Zeit zusammen mit meinem heiß geliebten Shampoo von Shu Uemura verwendet und bin voll und ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Wunder darf man ja generell nicht erwarten (das habe ich inzwischen eingesehen), aber Performance und Preis stimmen bei diesem Produkt in jedem Fall.

“Perfume Candle Tranquility” von WOO

Duftkerzen sind genial – diese aber noch ein bisschen mehr als andere. Denn: Sie duftet nicht nur herrlich, bei jedem Anzünden unterstützt man außerdem das spannende Konzept der Marke. Denn Woo unterstützt soziale Projekte nicht nur durch Spenden, sondern integriert benachteiligte Menschen aus aller Welt am Herstellungsprozess und verbessert so ihr Leben durch faire Arbeitsbedingungen und Bezahlung. Außerdem werden alle Kerzen per Hand aus recycelten Vodka- und Weinflaschen hergestellt, die anschließend mit hochwertigem, natürlichen Bienenwachs gefüllt werden. Das Ergebnis ist echter Luxus, der dazu noch nachhaltig ist.

“Lip Sugar Scrub” von DIOR

Ja, ich weiß. Es ist rosa und allein deshalb hat es sich schon mal einen Bonuspunkt bei mir verdient. Aber: Außerdem ist es das praktischste Lippenpeeling, das ich je getestet habe. Im Vergleich zu anderen Produkten ist es nämlich nicht flüßig, sondern ein Lippenstift, der wie ein gewöhnlicher Pflegestift verwendet wird. Beim Auftragen gibt es dann erst einen Peelingeffekt und anschließend bleibt ein pflegender Film auf den Lippen, den man nicht abwaschen muss. Praktisch und effektiv zugleich. Wird definitiv nachgekauft.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 20. Februar 2018
    reply

    Mich würde sehr interessieren, wie sich das Dr.Jart-Wasser im Vergleich mit dem Bioderma-Mizellenwasser macht, weil ich überlege, umzusteigen.
    Außerdem würde ich gerne wissen, was du meinst, wenn du schreibst “wenn meine Mischhaut RETTUNG braucht”. Wovor? Meine Mischhaut ist trocken-ölig und unrein, die braucht also vor so einigem Rettung. Und Öle ziehen bei mir leider ganz schlecht ein – deshalb bin ich jetzt extrem neugierig und angestachelt, es blindlings zu kaufen, befürchte aber, dass es genau aus diesem Grund für mich nicht funktionieren würde, und ich wiiiieder ein Müllprodukt mehr herumstehen habe.

Post a Comment