So geht Farbe: Zuhause bei @hoorayforthedetail

Interior-Talk: Zuhause bei @hoorayforthedetail

Dass colourful living tausend Gesichter hat, predige nicht nur ich tagein tagaus, sondern auch jede Menge andere tolle, tolle Menschen mit ihren tollen, tollen Wohnungen, mit denen ich auf Instagram vernetzt bin. Farbe heißt nicht gleich Kinderzimmer – und das beweist kaum jemand so hervorragend wie mein heutiger Gast im Interior-Talk. Unter @hoorayforthedetail nimmt Eule (ihr Spitzname aus Kindertagen) ihre FollowerInnen mit in ihre wunderschöne Altbauwohnung in der Nähe von Frankfurt. Ich habe Eule zwar nicht nie persönlich getroffen, schätze sie aber nicht nur für ihr sagenhaft gutes Händchen in Sachen Interior & Farbe, sondern auch für ihren unschlagbar smarten Humor, der sie nicht nur in ihren Stories oder Captions, sondern auch in den vielen DM’s, die wir uns bereits geschickt haben, ausmacht.

Selten bin ich einem so authentischen, inspirierenden und humorvollen Interioraccount gefolgt, der Farbe so wunderbar modern, gekonnt und smart einsetzt, wie @hoorayforthedetail.

Deshalb freue ich mich auch riesig, dass ich Eule heute ein paar Fragen stellen durfte und sie so sicherlich auch einige von euch so inspiriert, wie mich!

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Hmmm, so richtig festlegen kann ich mich da gar nicht. Hab mal gesagt, dass ich es „Scanditalian“ nennen würde. Also ein paar Klassiker aus Dänemark, ein paar aus Italien in einen Topf geworfen und das dann mit einer guten Portion Farbe und Ironie gewürzt.

Wo kaufst du am liebsten Interior und wo findest du ganz besondere Stücke?

Total unterschiedlich. Es gibt Dinge, da bin ich lokal unterwegs, weil es ohne Anfassen und Ausprobieren nicht geht. Ein Sofa zum Beispiel würde ich nie online bestellen, da muss ich drauf gesessen, mich hingelegt und bestenfalls mal mit einem fusseligen Wollpullover drüber gerieben haben, um zu sehen, ob es passt. Genau das habe ich in Frankfurt gerade bei Morgen Interiors getan. 

Und ansonsten habe ich ziemlich genau eine Trilliarde gespeicherte Suchen auf den Kleinanzeigen und freu mich, wenn ich ein lang gesuchtes Schätzchen erwische. Am besten dann noch von einer Person, die mir sympathisch ist. Manche Gegenstände hier erzählen allein durch ihre herzigen Verkäufer:innen ganz warme Geschichten und ich mag sie direkt noch ein bisschen lieber.

Was würdest du demnächst gern wieder umgestalten bzw. optimieren?

Nach langer Suche habe ich endlich ein Sofa gefunden, das meine Bedürfnisse an Optik und Bequemlichkeit gleichermaßen stillt und bin die nächste Zeit erstmal damit beschäftigt, den passenden Stoff auszuwählen. Und ganz ehrlich: wenn es zu viele gute Optionen gibt, tue ich mich richtig schwer mit Entscheidungen. Ähnlich wie im Restaurant. Gebt mir eine Karte mit 5 Gerichten und ich bestelle nach einer halben Minute. Aber wenn 17 Seiten mit den größten Leckereien auf mich warten, verliere ich mich komplett.

Wie oft gestaltest du deine Wohnung um?

Große Möbel rühre ich ewig nicht an, aber kleinere Dinge stelle ich schon gerne mal um, weil’s so einfach ist, damit ein neues Raumgefühl zu schaffen. Dafür ist es auch praktisch, wenn man sich geschmacklich ein bisschen gesetzt hat, weil dann die Besitztümer untereinander gut harmonieren. So kann ich ohne Kosten und viel Aufwand eine Leuchte vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer bringen und es wird immer irgendwie passen.

Wo lässt du dich interiortechnisch inspirieren?

Durchaus viel auf Instagram, aber eher bei den großen Magazinen oder den Designer:innen direkt, als beim privaten Account. Pinterest wollte ich immer nutzen, aber das ist mir irgendwie alles zu viel. Ich glaube, seit ich mich da vor Jahren angemeldet habe, hab ich vielleicht 20 Bilder gespeichert.

Ich persönlich liebe ja besonders deine Wandfarben und wie du sie gekonnt einsetzt. Welche magst du am liebsten und hast du farbtechnisch auch schon mal so richtig daneben gegriffen?

Ich habe lange im Norden Deutschlands gewohnt und als Mensch, dessen Stimmung stark auf Farbe und Licht reagiert, war die Entscheidung für ein trüb-mittelgraues Wohnzimmer nicht unbedingt meine geistige Sternstunde. Eine Lieblingsfarbe habe ich aber nicht, sie machen alle einen guten Job im jeweiligen Raum.

Wir sind interiortechnisch ja beide obviously Team Farbe. Hast du Tipps, wie man diese besonders harmonisch einsetzt oder wie man am besten startet?

Grundsätzlich schadet ein bisschen Wissen über Farbenlehre als Ausgangspunkt nicht. Und wenn man dann weiß, was theoretisch gut funktioniert, kann man es absichtlich brechen und einfach mal ausprobieren. Was soll schon passieren? Streicht man eben wieder um, wenn ein rot-gelb gepunktetes Schlafzimmer ganz überraschend zu schlaflosen Nächten führt. 

Hast du einen Lieblingsplatz in der Wohnung?

Die Couch! Ich mag es, weit blicken zu können und hier habe ich einfach die beste Aussicht. Auf der einen Seite ist der Balkon, auf dem ich in Sachen Flora die kleine, englische Gräfin in mir rauslassen habe und wenn ich durch die Flügeltüren schaue, sehe ich ins Esszimmer mit der Stuckdecke, in die ich mich immer wieder neu verliebe.

Was sind deine liebsten Interior-Accounts bei Instagram?

@m.a.r.c.c.o..s.t.a.

@retrochicdesign

@thesocialitefamily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.