Image Alt

Frollein Herr

Diesen Spruch kennen wir alle: Never judge a book by its cover! Die einzige Ausnahme: Coffee Table Books. Nicht etwa, weil der Inhalt schöner Bildbände zweitrangig wäre, aber das Cover eines Coffee Table Books, das ja genau dafür gedacht ist, nicht in einem Buchregal zu verstauben, sondern sichtbar in der Wohnung arrangiert zu werden, ist doch irgendwie die Essenz dessen, was einen zwischen Titel und Buchrücken erwartet. Deshalb darf das Cover in diesem Fall doch gerne als Gradmesser herangezogen werden, oder?

Egal ob Mode, Duft, Architektur, Natur, Kunst oder Design allgemein – so ein massiver Bildband ist nicht nur eine wunderschöne Deko, sondern kann auch zum Fenster in eine ganz andere Welt werden. Großzügige Bilder, ausgewählte Texte und Hintergrundinfos und jede einzelne Seite bis auf kleinste Detail kuratiert – egal welche Themen einen selbst interessieren – es gibt doch kaum einen schöneren Weg in diese ganz besondere kleine Welt abzutauchen, als mit einem großen, schweren Coffee Table Book auf dem Schoß. Und da ihr euch regelmäßig nach meinen Favoriten erkundigt, habe ich genau die heute mal zusammengetragen. Plus: Ein paar Bücher, die ich selbst noch auf der Wishlist stehen habe.

Prada Catwalk

(Thames & Hudson)

Die Catwalk-Serie aus dem Verlag Thames & Hudson bebildert und illustriert die kompletten Kollektionen der legendären Modehäuser Yves Saint Laurent, Dior, Chanel, Louis Vuitton und Prada. Letztere Ausgabe ist dabei meine liebste. Wer also Lust auf kleine Zeitreise durch die Entwürfe und Inszenierungen dieses großartigen Labels hat, ist hier perfekt aufgehoben.

Palm Beach

(Assouline)

Ich war zwar noch nie da, aber der von Aerin Lauder kuratierte Bildband über das farbenfrohe Glamour-Mekka hat diese Destination ganz klar an die Spitze meiner Wunsch-Reiseziele katapultiert. In der Assouline-Reihe gibt es übrigens noch viele weitere Bildbände, die unterschiedlichen Reisezielen wie z.B. Ibiza, der Provence oder Capri gewidmet sind. Eine Mini-Reise ganz bequem von der Couch aus.

The Impossible Collection of Design (Assouline)

Ein Bildband, der über 800 € kostet (ja, wirklich!) bleibt wohl für immer eher Wunsch als Realität. Dieses Sammlerstück der Extraklasse wird sogar mit weißen Handschuhen geliefert, damit man keine der Seiten, die den Leser auf eine kleine Zeitreise durch die Designgeschichte von Art Nouveau bis Bauhaus entführt, beschmutzt und gehört zu Assoulines Ultimate Collection. Ein bisschen absurd und völlig over the top – aber genau so ist die Designwelt ja manchmal selbst, nicht wahr?!

The Most Beautiful Rooms in The World (Rizzoli)

Wenn die AD (Architectural Digest) die schönsten Räume der Welt kürt, dann bin ich am Start. Dieser Bildband gehört zu meinen liebsten und ist ein Fenster in die schönsten zeitgenössischen Interiordesigns rund um den Globus. Perfekt für Inspiration und kleine Tagträume ins Design-Wunderland.

Dior: The Perfumes

(Rizzoli)

65 Jahre Duftgeschichte, legendäre Parfums wie Poison, J’adore oder Miss Dior: Wer alles über die Geschichte der Düfte, die Kampagnen und Diors blumige Vergangenheit und Gegenwart erfahren möchte, kann hier durch wunderschöne Bilder und Texte blättern.

Images

(Jacquemus)

Das möglicherweise meist fotografierte Coffee Table Book des letzten Jahres kommt von Ausnahme-Designer Simon Porte Jacquemus, der hier 321 seiner iPhone-Fotos zusammengetragen hat und dem Leser so einen kleinen Blick durch seine Linse gewährt. Ich liebs – und nicht nur, weil alleine das Cover Ästhetik pur ist, sondern auch jede einzelne Seite zwischen Titel und Rücken.

Flowers: Art & Bouquets

(Assouline)

Hier zeigt es sich mal wieder: Die Natur hat das Design erfunden und perfektioniert. Auf 270 Seiten frönt dieser Bildband deshalb völlig zu Recht den schönsten Blüten, Blumen-Installationen und der Evolution des Blumendesigns. Bringt zum Staunen und macht sofort gute Laune!

Yves Saint Laurent: Icons of Fashion (Schirmer/Mosel)

Ein legendäres Cover und ein sagenhaft schöner Bildband, den der Meister-Couturier 1988 höchstpersönlich selbst zusammenstellte. Eine absolute Empfehlung für alle ModeliebhaberInnen.

Dale Grant: Fading Beauty

(Kerber)

Die Schönheit der Vergänglichkeit zeigt Dale Grant mit seiner Fotoserie “Fading Beauty”, die den Lebenszyklus von Blüten portraitiert und sich dabei auf die besondere Individualität einer jeden Blüte fokussiert, die zu Tage tritt, wenn sie vergeht. Toll!

Christo and Jeanne-Claude

(Taschen)

Werk und Wirken des Künstler-Duos Christo und Jeanne-Claude widmet sich dieser eindrucksvolle Bildband, der nicht nur Hintergrundinfos und Bilder zu ihren Installationen liefert, sondern ohne Witz so viel wiegt wie ein Kleinwagen. Woher ich das weiß? Dieses Prachtstück habe ich meinem Vater vergangenes Jahr zu Weihnachten geschenkt und ihn damit sehr glücklich gemacht.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 10. Juni 2021
    reply
    Stephanie

    Ach wie schön, da schlägt meine Bibliothekarinnen ♥️ gleich höher. Tolle Bücher und sehr schön von dir beschrieben.

Post a Comment