Image Alt

Frollein Herr

Irgendwo zwischen dezentem und erwachsenem Beige und lautem, knalligen Gelb liegt Beigellow – eine Farbe, die in Sachen Interior und Mode gerade Karriere macht. Gut, ich geb’s ja zu – den Namen Beigellow habe ich mir ausgedacht. Aber ich habe ungelogen tagelang überlegt, welchen Namen man dieser Trendfarbe geben könnte, die mir seit einiger Zeit aus meinem Instagramfeed und den Onlineshops entgegen strahlt. Sie ist zu warm für Beige, zu soft für Gelb, nicht wirklich Vanille und auch die Bezeichnung Pastell wird ihr nicht gerecht. Wenn es also keinen passenden Namen gibt, muss ein neuer her – und da das im Deutschen als Geige oder Belb eher doof klang, habe ich mich für Beigellow entschieden!

Woher der Trend kommt? Ich kann es nicht genau sagen. Ich vermute aber, dass The Frankie Shop mit seinem beigellowfarbenen (ja, ich verwende das jetzt als echtes Wort) Jogger, den während Corona gefühlt jeder auf Instagram spazieren trug, oder Hay mit seinen soften Nuancen in Sachen Interior, Gustaf Westman mit seinen monochromen Pastellmöbeln, aber auch Bottega Veneta mit seiner neuen Accessoire-Kollektion daran nicht ganz unschuldig sind. Fest steht auf jeden Fall, dass Beigellow gerade steil geht – und zwar sowohl in der Mode, als auch im Interiorbereich.

Das Tolle an Beigellow: Es ist eine echte MuFuFa (Multifunktionsfarbe). Gut, den Namen habe ich mir auch gerade ausgedacht. Stimmt aber trotzdem!

Kombiniert mit Schwarz, Weiß oder Grau ist es eine moderne und frischere Alternative zu Beige und als Partner zu knalligen oder soften Pastelltönen, bringt Beigellow ein wenig mehr Ruhe in farbenfrohe Looks.

In Beigellow steckt einfach alles drin: Gelb, Beige, Vanille – und deshalb ist die Farbe auch ideal als Partner für alle anderen Farben. Spannender als Weiß und nicht so mutig wie eine knallige Farbe. Wer jetzt Lust bekommen hat das Brangelina der Farben in Sachen Mode oder Interior mal selbst zu kombinieren, für den gibt es hier noch meine persönlichen Favoriten…

Beigellow: Meine Fashion & Interior Favoriten

Vitrine von IKEA, um 155 €

Bluse von MONKI, um 25 €

Vase von HAY, um 75 €

Jacke von ARKET, um 100 €

Curvy Mini Mirror von GUSTAF WESTMAN, um 1100 €

Haarreif von SHRIMPS, um 132 €

Stiefel von MONKI, um 45 €

Spiegel von &KLEVERING, um 38 €

Hemd von NANUSHKA, um 370 €

Uhr von HAY, um 99 €

Jogginghose von THE FRANKIE SHOP, um 152 €

Platte von KAPKA, um 18 €

Shirt von H&M, um 20 €

Box von HAY, um 7 €

Pullover von MONKI, um 30 €

Curvy Table Mini von GUSTAF WESTMAN, um 750 €

Longsleeve von AND OTHER STORIES, um 29 €

Kerzenständer von HAY, um 45 €

Tasche von BOTTEGA VENETA, um 1600 €

Teller von HAY, um 13 €

Pullover von AND OTHER STORIES, um 79 €

Glas-Objekt von HELLE MARDAHL, um 485 €

Regal von MONTANA, um 218 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Bilder im Header: PR, Montana, Bottega Veneta

Comments

  • 17. November 2020
    reply
    Melanie

    Liebe Karo,
    so eine schöne Farbe, stimmt!
    Ich hätte sie spontan Eierschalen- oder eher Eierlikörgelb genannt – oder Zabaglione, wie die italienische Nachspeise. Aber dein Neologismus klingt auch einfach zu chic ☺️✨
    Einen schönen Tag,
    Melanie

Post a Comment