Image Alt

Frollein Herr

Ich bin ja aus meinem verspäteten Sommerurlaub direkt in den Herbst gerutscht. Statt Sandalen steht mir jetzt der Sinn nach warmen Haus-Puschen, statt Tank-Top kuschel ich mich lieber in warme Pullis und Cardigans ein und auch die Zeit meiner intensiven Liebe zu Kopfbedeckungen aller Art hat wieder angefangen. Es ist halt Herbst – und für mich bedeutet das ganz viel Zeit unter meiner Heizdecke, der ewige Kampf gegen den Herbst-Blues und wieder vermehrt Zeit zu Hause. Aber eines bedeutet es ganz sicher nicht: Grau in Grau in Grau. Denn es ist doch so: Laufen im Sommer noch alle in bunt geblümten Kleidchen durch die Gegend, scheint es Farbe in der dunklen Jahreszeit eher schwer zu haben. Ja, das geht sogar mir ein wenig so. Ist es draußen nass und kalt, mag auch ich mich manchmal eher hinter gedeckten Tönen verstecken, statt wie ein buntes Neonschild zu leuchten. Und genau wegen dieser Neigung, die zwar verständlich, in meinem Fall aber nicht unbedingt förderlich in Sachen „Kampf gegen den Herbst-Blues“ ist, versuche ich hier und da (und dort auch mal mehr) mit Farbe gegen zu steuern.

Deshalb findet ihr heute auf meiner Oktober-Wishlist zwar einige erste Herbstboten, aber keinen Flecken Grau! Stattdessen wünsche ich mir den knallpinken wunderschönen Sweater von Jacquemus, warme Hausschuhe in Rosé statt braun, die bunteste Mütze ever, die mit meinem Lieblingscardigan matched und das neuste Design aus dem Hause Mansur Gavriel – die Scrunchie-Bag – die halt einfach echt aussieht wie ein überdimensionaler Haargummi. Das und noch so manches mehr kommt jetzt…

Pullover von JACQUEMUS, um 595 €

Mütze von STINE GOYA, um 80 €

Sessel von MADE.com, um 499 €

Slipper von UGG, um 100 €

Tasche von MANSUR GAVRIEL, um 510 €

Lampenschirm von HAY um 554 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment