Das sind ja ganz neue Töne: Meine Wishlist im Mai 2022

Pastell und ich, das ist ein Für-Immer-Ding. Dennoch schadet es meiner Meinung nach nie, auch Altbewährtes dann und wann zu challengen. Ich bin viel zu neugierig und lasse mich viel zu ungern in Schubladen stecken, als dass ich von mir behaupten würde, meinen Stil zu 100% gefunden zu haben. Ja, ich weiß was mir gefällt. Aber das muss morgen nicht das sein, was es heute ist – und ich finde das ist ein wunderbarer Gedanke. Manchmal ist es ein Kleidungsstück, eine Farbe, ein Schnitt und schon werfe ich bis dato für wahr gehaltene Grundsätze über Bord. Diesen Monat gerade erst geschehen mit der Farbe Rot.

Bisher konnte ich dem knalligen Tomatenrot eher wenig abgewinnen, als ich aber für mein Shoot mit Penhaligon’s neulich einen roten Blazer, der optisch perfekt zum Flakon passte, aus dem hintersten Eck meines Kleiderschrankes kramte und anzog, wurde ich eines Besseren belehrt. Dachte ich gestern noch, dass mir Rot so gar nicht steht, finde ich es heute genial. Das hat mich mal wieder daran erinnert, dass es nicht nur völlig normal ist, dass sich die eigene Ästhetik oder der eigene Geschmack weiter entwickelt, sondern auch ganz, ganz wunderbar. Und so kommt meine Mai-Wishlist diesen Monat mal gänzlich ohne Pastellfarben daher und ist trotzdem 100% Karo. Mit dabei: Knallrot, Kobaltblau, Schwarz-Weiß und ein Stinkfinger fürs Ohrläppchen. Alles neu macht der Mai…

Mode & Interior: Meine Highlights im Mai

Jeansjacke von GANNI, um 325 €

Keramikteller vo LAETITIA ROUGET, um 105 €

Ohrring von ANISSA KERMICHE, um 234 €

Großer Spiegel von JOTEX, um 489 €

Armband von LISA GOZLAN, um 80 €

Vase aus Pappmaché von MADAM STOLTZ, um 45 €

Sweatpants von CHINTI & PARKER, um 250 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

2 Antworten zu “Das sind ja ganz neue Töne: Meine Wishlist im Mai 2022”

  1. Vielen Dank für die, wie immer, tolle Liste an hübschen Schätzchen 💜
    Der Ohrring ist der absolute Knaller! 😂
    Am Besten schön subtil im Büro tragen und sich selbst insgeheim drüber freuen dass es auf den ersten Blick niemandem auffällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.