Image Alt

Frollein Herr

Ach wie die ästhetische Wahrnehmung so spielt!

Da läuft bei Netflix The Queen’s Gambit, die dänische Brand Ikon København lässt die Instagram-Gemeinde von ihren quadratisch gefliesten Beistelltischen und Konsolen träumen und die ein oder andere Indie-Brand printet das Schachbrettmuster auf Teppiche, Tassen oder Kleidungsstücke und schwupps – ein Trend-Revival ist geboren! Ja, echt: Das Schachbrettmuster oder wie man es jetzt international verständlich nennt “checkerboard print” ist zurück!

Egal ob in Sachen Fashion oder Interior – Hauptsache so richtig schön kleinkariert muss es sein! Dass mir das mal gefallen würde, hätte ich selbst wohl am wenigsten erwartet. War das schwarz/weiße Klein-Karo für mich jahrelang eher in der Emo-Ecke meiner Teeniezeit verortet und ging irgendwie automatisch mit Schleifen tragenden Totenköpfen einher. Aber genau das meine ich: Ich liebe es, wenn Mode und Design es immer wieder schafft sich und bereits bestehende Trends neu zu erfinden, ihnen andere Konnotationen zu verleihen und Design-Fans wie mir das Gefühl zu geben, etwas ganz neu für sich entdeckt zu haben.

Dabei muss ich zugeben, dass so ein schwarz/weißer Schachbrett-Fliesenboden bei mir immer schon hoch im Kurs stand. So einen hatten wir in meinem Elternhaus nämlich in der Küche und sollte ich irgendwann mal die Chance bekommen, mir meinen eigenen Küchenboden aussuchen zu dürfen, würde ich ihn genauso auswählen (vielleicht auch rosa/weiß?!). Gerade der Karo-Trend im Interiorbereich hat es mir nämlich schwer angetan. Ich träume von einem karierten Teppich, karierten Tabletts und Kissen. Wichtig dabei ist aber, dass es ein ganz spezielles Karo ist. Schließlich ist Karo nicht gleich Karo (Wortwitz beabsichtigt!). Quadratisch, klar abgegrenzt, geometrisch und zweifarbig soll es sein. Oder in Sachen Fliesen zumindest farblich abgesetzte Fugen haben. Da fällt mir ein, dass ich mein Fliesenprojekt eigentlich schon letzten Herbst fortsetzen wollte, aber leider der Lockdown dazwischen kam. Steht aber definitiv weiterhin auf meiner Liste! Aber – ich komme vom Thema ab.

Wer selbst schon Fan vom Schachbrettmuster ist, der sollte unbedingt runterscrollen und meine Favoriten aus Mode und Interior auschecken (ebenfalls ein beabsichtigter Wortwitz) und wer noch überzeugt werden muss, sollte sich gleich mal meine Insta-Inspo ansehen…

Insta-Inspo: Schachbrettmuster

Meine karierten Favoriten

Pullover von MIU MIU, um 654 €

Teppich von HAND IN HAND, ab 199 € (in verschiedenen Farben erhältlich)

Hose von STUDIO ONYVA, um 125 € (in verschiedenen Farben erhältlich)

Cube von IKON KØBENHAVN, um 1060 €

Haarspange von NATA CONCEPT STORE, um 18 €

Tasse von HAND IN HAND x SISI TONIA, um 59 € (in verschiedenen Farben erhältlich)

Kleid von MONKI, um 35 €

Teller von VAISELLE, um 45 €

Schuhe von PALOMA WOOL, um 189 €

Tablett von NATA CONCEPT STORE, um 35 €

Pullover von STINE GOYA, um 279 €

Deckenlampe von LA VESTE, um 320 €

Tasche von PALOMA WOOL, um 189 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment