Image Alt

Frollein Herr

Es gibt Dinge die passen auf den ersten Blick so gar nicht zusammen: Ananas und Pizza, Socken und offene Schuhe oder Porzellan und Schmuck. Und trotzdem, oder gerade deshalb, können zwei so unterschiedliche Dinge etwas Neues, ganz Großartiges ergeben. So wie im Fall des Schmucklabels Nach Bijoux aus Frankreich. Auf die Schmuckstücke der beiden Schwestern Nadia und Nancy stieß ich, wie so häufig, vor einiger Zeit auf einem Pressday. Zwischen all den “normalen” Schmuckstücken stachen mir die Ringe, Armreifen und Creolen, verziert mit den verrücktesten Tierchen, sofort ins Auge. Zugegeben, witziger Schmuck ist nicht Jedermanns Sache, aber bei der unfassbar großen Range ist vom Lemuren übers Erdhörnchen bis zum Einhorn alles dabei.

Zugegeben, witziger Schmuck ist nicht Jedermanns Sache, aber bei der unfassbar großen Range ist vom Lemuren übers Erdhörnchen bis zum Einhorn alles dabei..

Was mir besonders auffiel, als ich die hübschen Stücke in den Händen hielt: Qualität und Detailtreue sind der Wahnsinn. Kein Wunder, denn die beiden Design-Schwestern mit Homebase in Toulouse kommen aus einer Dynastie des Porzellanhandwerks. Ihr Vater war der weltweit führende Händler von Porzellan-Miniaturen und statt da weiterzumachen, wo er aufgehört hat, dachten sich die Beiden einfach: Das geht doch noch cooler. Seit 2011 designen und fertigen sie nun diese einzigartigen Schmuckstücke aus Porzellan – und zwar per Hand! Ich persönlich finde die Kombination von Porzellan, Metall und weiteren Materialien, wie z.B. Federn, unfassbar chic, sehr besonders und wahnsinnig interessant. Meine absoluten Favoriten aus der Kollektion, zeige ich Euch hier…

Schwanen-Ohrringe mit echten Federn, um 144 €

Panther-Armreif, um 150 €

Creolen mit Wellensittich, um 78 €

Creolen mit Schwan, um 78 €

Seit 2016 designen die Ladies neben dem Schmuck übrigens auch Taschen, Shirts und vieles mehr. Für mehr Infos, checkt einfach nachbijoux.com

Comments

Post a Comment