Image Alt

Frollein Herr

Kuschelige Fake-Fur-Mäntel oder Modelle mit Shearling-Besatz gibt es eigentlich schon lange. Aber was Max Mara letzten Winter mit seinem Teddy-Coat losgetreten hat, war eine Trendwelle von Teddymänteln in allen Farben, Schnitten und Längen. Ähnlich wie bei den Chunky-Sneakers wurde aus einem einzelnen Design, gepaart mit einer cleveren Social-Media-Strategie (Caro Daur & Co. trugen nicht aus Zufall alle plötzlich diesen einen Mantel) ein Megatrend, der binnen weniger Wochen große Designhäuser sowie die Highstreet eroberte.

Alle wollten einen – den Teddy für unterwegs. Den It-Mantel der Saison.

Teddy Coat: Streetstyle aus Kopenhagen (Quelle: Imaxtree)

Auch ich habe mich damals mit dem Teddy-Virus infiziert und mir gleich fünf verschiedene Modelle zugelegt (you know I’m a collector). Nachdem der Winter dann vorbei war und ich meine Mäntel im Keller verstaut hatte, lief es dann erstmal ganz nach dem Prinzip “Aus den Augen aus dem Sinn”. Es kamen neue Trends, neue Must-Have-Pieces und neue Investitionen. Aber vor ein paar Wochen, als es das erste Mal so richtig kalt wurde, beschäftigte mich eine Frage zunehmend immer mehr:

Was wird eigentlich aus dem Teddy im Winter 2018/19?

View this post on Instagram

Dreamy Creamy? @MATCHESFASHION #mfxstylesocial

A post shared by Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) on

Zu meiner (und sicherlich auch Eurer) großen Beruhigung, kann ich jetzt offiziell verkünden: Der Teddymantel bleibt nicht nur, der Trend wird sogar nich größer. Woran ich das festmache? Das erkläre ich Euch jetzt…

Zum einen füllt sich mein Instagram-Feed bereits erneut mit Teddy-Styles und die großen Influencer und Streetstyle-Ikonen wie Pernille Teisbaek schlüpfen selbst bei angenehmen Plusgraden in ihre neuen kuscheligen Mantelmodelle. Was ich aber noch viel spannender finde, ist die Tatsache, dass viele Labels ihre Erfolgsmodelle aus dem letzten Winter eins zu eins wiederauflegen. So gibt es bei H&M exakt den Mantel (siehe unten), den ich mir letztes Jahr als erstes zugelegt habe und der nur nach wenigen Tagen überall restlos ausverkauft war.

info@imaxtree.com

Aber auch bei Max Mara oder Totême finden sich die Bestseller des letzten Jahres wieder. Und ich bekomme damit meine zweite, langersehnte Chance. Das dunkelbraune Fake-Für-Modell von Totême stand nämlich letzen Winter auf meiner Weihnachtswunschliste. Kurz bevor ich dann aber zuschlagen wollte, war er ausverkauft. Weg. Finito.

Und ich biß mir dermaßen in den Allerwertesten, das könnt Ihr Euch fast nicht vorstellen.

Teddy Coat: Streetstyle aus New York (Quelle: Imaxtree)

Aber Trend sei dank, war ich dieses Mal früher dran und konnte einen der begehrten Mäntel ergattern. Jetzt sitze ich Tag für Tag auf heißen Kohlen und hoffe, dass der Mantel in echt genauso grandios ist, wie auf den Bildern.

Aber was ist eigentlich das Geheimrezept dieses Trends? Wieso wollen wir alle unbedingt Teddy? Zum einen wäre da das Offensichtliche zu nennen: Er hält wahnsinnig warm, ist kuschelig und im Prinzip das gesellschaftlich akzeptierte Äquivalent zur Bettdecke. Dazu kommt aber auch, dass die Brauntöne (von Beige, über Camel bis Schoko) tatsächlich zu ALLEM passen. Jeans, Kleidchen, Stiefel, Sneakers – you name it!

Der Teddy kann von Wanderung bis Vernissage alles.

Teddy Coat: Streetstyle aus Stockholm (Quelle: Imaxtree)

Comments

  • 8. November 2018
    reply
    Maria

    Find einige der gezeigten Mäntel zu echt aussehend und deshalb nicht wirklich dass man sie als Teddy Coat bezeichnen könnte. Ich mag den Toteme auch sehr gern aber auch hier… der sieht aus wie ein Nerz, weshalb ich den nicht tragen würde.

  • 10. November 2018
    reply
    Aly

    Ich habe die Farben dieser Mäntel SO gerne, aber ich sehe leider immer, wirklich IMMER super albern in denen aus. Wie ein Real-Life-Teddybär, der einem zum lachen bringt…ob man mich dann an- oder auslacht ist noch nicht ganz raus 😀
    Dafür habe ich einen ähnlichen Pullover…der ist für zu Hause super im Winter…dann kommt die ganze Familie an & will plötzlich kuscheln 😀
    Liebe Grüße <3

Post a Comment