Image Alt

Frollein Herr

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber bei diesem nasskalten Schmuddelwetter sinken nicht nur die Temperaturen weit unter jedwede akzeptable Schwelle, sondern auch meine Laune.

Ich weiß, ich weiß – sich im Herbst über den Herbst zu beschweren ist völlig bescheuert. Schließlich wissen wir in unseren Breitengraden doch ganz genau, was uns ab Oktober erwartet. Ist ja schließlich nicht der erste Winter, nicht wahr? Und trotzdem erwischt es mich jedes Jahr aufs Neue wieder kalt. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Schon beim Aufschlagen der Bettdecke am frühen Morgen, wenn die bettwarmen Füße den kalten Boden berühren, über die paar kaum erträglichen Minuten nach der Dusche, zwischen abtrocknen und anziehen, bis zum Gang aus der Haustür: ALLES IST EINFACH IMMER KALT.

Ich hasse es. Habe es schon immer und werde es auch immer. Auch modisch finde ich Herbst und Winter immer wieder wahnsinnig herausfordernd und gerade für mich als Farbenmensch, ist das Grau in Grau kaum zu ertragen. Aber: Es gibt ein Kleidungsstück, das meine verregnete Herbstlaune immer – und ich meine wirklich immer – hebt. Und das ist der Pulli! Keine neue Erfindung, nichts Bahnbrechendes und auch nicht viel anders, als im letzten Jahr, aber dennoch haben weiche, warme Kuschelpullis auf mich eine nicht nur ganz rationale, nämlich wärmende Wirkung. Sie machen auch was mit meiner Seele.

Denn während es draußen düster und kalt ist, die Tage kurz und in diesem Jahr auch das Sozialleben deutlich eingeschränkt, braucht nicht nur meine Haut ein paar Streicheleinheiten, sondern auch meine Seele. Der Moment, wenn ich mir dann einen warmen, weichen und im besten Fall auch noch hübschen Kuschelpulli überziehe, ist ein bisschen so, als würde ich mir meine Bettdecke mit in den Tag nehmen. Ich fühle mich geborgen, geschützt, gewärmt – ein wenig behütet vor all dem nassen Ekel da draußen.

Außerdem ist der Pulli in meinen Augen eines der verlässlichsten und gleichzeitig spannendsten Kleidungsstücke überhaupt. Durch durch Stoff, Farbe und Schnitt und vor allem in Kombi zu Hose oder Rock, lässt sich mit einem guten Pulli schnell und einfach ein wirklich schönes und vor allem wettertaugliches Outfit basteln. Schmuck dazu, Hut drauf, einen schönen Kragen umgebunden – egal wonach euch Still oder Sinn stehen, um richtig gute Pullis kommen wir im Winter alle herum. Und deshalb habe ich mich mal wieder auf die Suche nach den aktuell schönsten Exemplaren gemacht. Und bin (natürlich) fündig geworden.

Hier kommen meine Kuschelfavoriten gegen den Herbst-Blues!

von AND OTHER STORIES, um 69 €

von ALESSANDRA RICH, um 450 €

von AND OTHER STORIES, um 129 €

von MONKI, um 30 €

von GRETA BOLDINI, um 310 €

von PALOMA WOOL, um 110 €

von AND OTHER STORIES, um 89 €

von H&M, um 40 €

von HOUSE OF SUNNY, um 104 €

von EDITED, um 90 €

von STINE GOYA, um 218 €

von ZARA, um 40 €

von UNIQLO, um 90 €

von SCOTCH & SODA, um 170 €

von MANGO, um 160 €

von AND OTHER STORIES, um 89 €

von GANNI, um 255 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment