Image Alt

Frollein Herr

Today ist the day!

Endlich (!) kann ich heute DAS Herzensprojekt mit euch teilen, das ich seit inzwischen fast einem ganzen Jahr für mich behalten habe. Das ein riesiger Schritt für mich als Karo, aber auch als Frollein Herr bedeutet und auf das ich verdammt stolz bin! Gemeinsam mit einer meiner liebsten Schmuck-Brands, nämlich Wald Berlin, launche ich am 31.5. die Kollektion It starts with a cloud, die aus einer fixen Idee, ganz viel gegenseitigem Vertrauen und Kreativität geboren wurde. Puh – es fühlt sich immer noch unwirklich, aber auch wahnsinnig befreiend an, diese News jetzt endlich laut auszusprechen. Und weil hinter den Schmuckstücken ganz viel Liebe, Gedanken und ein langer Weg stecken, möchte ich euch hier nun mitnehmen auf die kleine Entstehungsreise der Kollektion, wie Wald Berlin und ich zusammengekommen sind und wie was wann wo die Pieces zu kaufen sein werden. Aber da ich gleich vor Stolz platze, erstmal ein ganz großer Trommelwirbel für die Kollektion…

It starts with a cloud

Bild: Studio Malé
Bild: Studio Malé

Die Kollektion besteht aus einer Kette, einem Armband und fünf unterschiedlichen Charms (Wolke, Regenbogen, Smiley, Daisy und Herz). Das Prinzip dahinter erklärt treffenderweise schon der Name der Kollektion: It starts with a cloud! Die Basis bilden nämlich Kette und/oder Armband, die jeweils mit dem Wolkenanhänger bestückt sind. Dazu können die Charms dann einzeln dazu gekauft und je nach Belieben gemixt werden. Sprich: Armband oder Kette können mit nur einem, drei oder allen fünf Charms bestückt werden. Mit immer dem gleichen (die Wolke mal fünf gehört zu meinen liebsten Varianten) oder mit den fünf Verschiedenen. Mir war es wichtig, dass die Kollektion viel Raum für die eigene Kreativität lässt und ihr selbst entscheiden könnt, welche Teile meines kleinen Universums ihr am liebsten mögt. Die Wolke allerdings ist immer dabei. Weil sie für Wald Berlin und mich überhaupt erst der Grund dieser Zusammenarbeit war und weil ich persönlich finde, dass jeder so eine kleine Wolke in seinem Leben (oder seiner Schmuckschatulle) gebrauchen kann.

Foto: Studio Malé
Bild: Studio Malé

Frollein Herr x Wald Berlin: Wie alles begann…

Dass ich bereits seit Jahren großer Fan der beiden kreativen Köpfe, Dana Roski und Joyce Binneboese (hier gehts zu ihren Routine Questions), den Gründerinnen von Wald Berlin bin, sollte an dieser Stelle kaum mehr ein Geheimnis sein. Von Perlenketten über Muschelanhänger bis zum Smiley Dude – meine Schmucksammlung ist voll mit Wald Berlin Pieces und ich war und bin treue Stammkundin des deutschen Labels. Zur Geburt meines Neffens habe ich meiner Schwester sogar das Smiley-Armband mit dem Namen des Kleinen anfertigen lassen, während ihr Mann ihr die Pas de Deux Kette zur Geburt schenkte. Ihr seht schon – Familie Herr ist Wald Berlin treu verbunden.

Per Instagram waren Wald und ich immer schon connected und als wir uns dann vor ein paar Jahren bei einem Presseevent hier in München auch persönlich kennenlernten, stimmte die Chemie von Anfang an. Darauf folgten viele Besuche im Münchner Atelier, weitere Bestellungen und als dann Corona kam und ich selbst mit dem Basteln von Perlenarmbändern anfing, eine Instagram-Unterhaltung, die den Grundstein für diese Zusammenarbeit legte. Denn: Auf dem Höhepunkt meines Wolken-Fimmels konnte ich online einfach nirgendwo schöne Wolkenperlen finden, die nicht für Schnullerketten gedacht waren oder aus China nach Deutschland verschickt worden wären. Also schrieb ich Dana kurzerhand die Nachricht: “Ihr solltet als nächstes unbedingt mal was mit Wolken machen.” Ihre Antwort: “Wir wollten dich sowieso fragen, ob du nicht Lust hättest, etwas gemeinsam zu machen.”

Und so nahmen die Dinge ihren Lauf.

Foto: Studio Malé

Dazu muss ich sagen, dass ich bis dahin keinerlei Wunsch verspürt habe, als Bloggerin ein Produkt herauszubringen. Ich finds zwar super, dass viele KollegInnen ihre eigenen Labels starten, für mich war aber immer klar, dass meine Expertise einfach im Schreiben und dem Kreieren von Content liegt und nicht in der komplexen und risikoreichen Führung eines Unternehmens, das Produkte herstellt und vertreibt. Sprich: Geplant war von meiner Seite aus in dieser Hinsicht so gar nichts. Als Wald dann aber mit dem Vorschlag kam, spürte ich instinktiv, dass hier die Option liegt, mich mit einem Partner zusammen zu tun, der nicht nur all das Know-How mitbringt, das ich schlichtweg nicht habe, sondern auch zwei Frauen, mit denen ich aus kreativer Sicht komplett auf einer Wellenlänge liege. Für so eine Zusammenarbeit braucht es Vertrauen, eine gemeinsame Vision und viel Respekt. Zu keinem Zeitpunkt in dieser Zusammenarbeit hatte ich das Gefühl irgendwo nicht mitreden zu können oder bloß meinen Namen irgendwo draufsetzen zu können.

Ganz im Gegenteil! Im vergangen Jahr sagte Dana immer wieder einen Satz, den ich erstmal verinnerlichen musste: “Das ist deine Kollektion!” Denn als people pleaser hatte ich konstant Angst, dass meine Ideen den beiden vielleicht doch nicht gefallen könnten. Aber von der Ausgangsidee Wolke, über das Konzept eines austauschbaren Charm-Systems, bis zur visuellen Umsetzung der Kollektion und Kampagne waren wir uns durchweg einig, stimmten jeden kleinen Schritt ab und glauben einfach gemeinsam an die Kollektion. Als ich dann zu Beginn diesen Jahres die Prototypen zum ersten Mal in den Händen hielt, konnte ich es kaum glauben. Ich, die sich sonst durch Worte und Bilder ausdrückt, hatte plötzlich physisch etwas in der Hand, das vorher nur in meinem Kopf existierte. Und es war genauso wie ich es mir vorgestellt hatte – und noch besser!

Die Kollektion mit ihren fünf Charms bildet mich und das, was Wald und mich verbindet zu 100% ab.

Die Wolke als Ausgangspunkt, das Gänseblümchen, der Regenbogen, der Smiley und natürlich das rosa Herz – diese fünf Motive sind verspielt, aber nicht kitschig, passen (je nach Zusammenstellung) zu jedem Look und sorgen automatisch für gute Laune. Aber nicht nur das Endergebnis, das fertige Schmuckstück ist das Ergebnis einer wunderbaren Partnerschaft. Auch der Prozess, der hinter der Kollektion und allen anderen Wald Pieces steckt, ist wichtig und war für mich ein ausschlaggebender Faktor für diese Zusammenarbeit.

Bild: Studio Malé
Bild: Studio Malé

Frollein Herr x Wald Berlin: Behind the scenes…

Wald Berlin steht nämlich nicht nur für Gute-Laune-Schmuck, sondern vertritt in allem, was sie tun und produzieren eine Philosophie, hinter der ich zu 100% stehe. Alles, was Wald verkauft wird ausschließlich (!) in Deutschland produziert und auch die Materialien kommen zum Großteil aus Deutschland. Hier wird nicht zu Billiglöhnen irgendwo einmal um die Erde produziert, sondern mit einem Frauenkollektiv aus Müttern und Großmüttern zusammengearbeitet, um da zu supporten, wo es wirklich hilft. Die Ketten für die Kollektion werden in einem 100 Jahre alten Familienbetrieb in Süddeutschland hergestellt, bestehen aus Messing und sind mit 18 Karat vergoldet (das Gold und Silber bei Wald ist recycelt) und die Charms sind von Hand bemalt. Für Verpackung und Versand arbeitet Wald mit einer Behindertenwerkstatt zusammen, sodass mit jedem Einkauf ein sozialer Zweck unterstützt wird. Für die Langlebigkeit der Schmuckstücke gibt es seit Neustem außerdem einen eigenen Reparaturservice. Mit all diesen Punkten sorgt Wald für eine transparente und kurze Produktionskette und verdient dafür meinen vollen Respekt.

Bild: Studio Malé

It starts with a cloud: Die Facts

Kommen wir nun aber mal zu den Fakten der Kollektion! Gelaunched wird sie am 31. Mai (noch zwei Wochen!) und wird über den Onlineshop von Wald Berlin erhältlich sein. Das Armband inklusive Wolken-Charm wird bei 119 € liegen, die Kette inklusive Wolken-Charm bei 149 € und jeder Charm einzeln bei 29 €. Das mag für den einen oder anderen viel Geld sein und das ist es sicherlich auch, allerdings habe ich über das letzte Jahr, in dem ich den gesamten Entstehungsprozess hinter einer solchen Kollektion begleiten durfte, erst so richtig verstanden, wie vie Zeit, Liebe, Aufwand und Ressourcen in solche Schmuckstücke fließen und welche Kosten hinter der Produktion made in Germany so stecken. Deshalb bin ich sehr happy, dass wir euch die Teile in dieser Form, zu diesem Preis und diesen Bedingungen anbieten können und natürlich hoffe ich von Herzen, dass euch die Kollektion gefällt. Für mich persönlich war und ist diese Partnerschaft ein großes Abenteuer und eine ganz großartige Reise. Und ich bin sehr gespannt, wo sie mich noch hinführen wird.

Jetzt aber startet alles erstmal mit einer Wolke – it starts with a cloud…

Die Kollektion ist jetzt online und ihr könnt sie HIER shoppen!

Bild: Studio Malé

Comments

  • 18. Mai 2021
    reply
    Lena

    Yaaaay! Glückwunsch 🎉 sieht toll aus. Jetzt kann man noch zwei Wochen nachdenken welches Piece man sich gönnt 😅

  • 24. Mai 2021
    reply
    Katy

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderschönen Kollektion! Wald Berlin und du passen einfach perfekt zusammen 🌼🌈😊💜⛅

Post a Comment