Bits ’n‘ Pieces #5

Bits'n'Pieces #5

Happy Tuesday my loves!

Heute darf es bei Frollein Herr mal wieder etwas mehr sein. Mehr Themen, mehr Insights, mehr Trends. In den heutigen Bits’n’Pieces dreht es sich unter anderem um Haarreifen, ein ziemlich cooles Label to watch, meine derzeitige Hautsituation und was mich gerettet hat und es gibt etwas für Euch zu gewinnen!

Die Water Challenge mit beVIVID & Gewinnspiel

Bits'n'Pieces #5: Be vivid

Wie Ihr wahrscheinlich schon via Instagram mitbekommen habt, mache ich gemeinsam mit Swantje und Veronika derzeit die 30-Tage-Water-Challenge in Kooperation mit beVIVID. Über die hübschen und vor allem nachhaltigen Trinkflaschen habe ich Euch hier bereits ausführlich berichtet – und da das Thema bei Euch dermaßen gut ankam, habe ich mich gemeinsam mit meinen liebsten Beauty-Girls zu dieser Challenge entschlossen.

Dabei geht es darum, sein Trinkverhalten bewusst zu tracken, sich zu motivieren und selbst immer wieder zu erinnern genug zu trinken. Das geht bedeutend leichter, wenn man einen praktischen und stylishen Partner wie die hübschen Glasflaschen an Bord hat und sie sowohl zuhause, im Büro oder auch unterwegs immer griffbereit hat.

Ich muss ja zugeben, dass ich sowieso schon ein ganz fleißiger Trinker bin, die Challenge mich aber nochmal zusätzlich motiviert und ich derzeit so vorbildlich trinke, wie selten zuvor. Und da ich Euch ebenfalls motivieren möchte, Euer Trinkverhalten zu optimieren, habe ich ein kleines, aber feines Gewinnspiel für Euch!

Drei von Euch haben heute die Chance je zwei Flaschen von beVIVID zu gewinnen und das funktioniert so: Hinterlasst mir unter diesem Beitrag einfach einen Kommentar und morgen um 12 Uhr mittags lose ich die drei glücklichen Gewinner aus.

Viel Glück & Cheers!

Zwei bezahlbare Neuentdeckung im Haarreifen-Dschungel

Bits'n'Pieces #5: Haarreifen

I know – bei mir muss es so aussehen, als ob ich täglich neue Haarreifen bestelle, trage oder finde!

Ein bisschen stimmt das auch, aber in den letzten Wochen habe ich tatsächlich zwei Labels gefunden, bei denen man tolle, hochwertige und vor allem bezahlbare Modelle findet, die ich persönlich genial finde. Zum einen ist das Bluetiful Milano, die sich besonders auf stark abgerundete, von der Renaissance inspirierte Modelle spezialisiert haben. Hier gibt es von Rosa bis Gelb alles was das Herz begehrt und zwar für unter 100 €.

Das zweite Label, das es mir angetan hat, ist Marzoline und kommt ebenfalls aus Mailand. Hier gibt es nur ein Haarreifenmodell, das aber in vier wunderschönen Farben und für 45 € pro Stück durchaus erschwinglich. Besonders der rosa Haarreif aus Satin sieht dem momentan angesagtesten Designermodell von Prada so ähnlich, dass ich neulich in der Prada Boutique von der Verkäuferin mit den Worten begrüßt wurde: „Oh Sie tragen ja bereits den Bestseller unserer Frühjahrskollektion!“ Als ich Ihr dann das Label zeigte, war sie baff und ich ein bisschen stolz, dass ich dieses Stück für einen Bruchteil des Prada-Preises ergattert habe.

Also – alle die, wie ich, schon infiziert sind: Shop til you drop! Und für alle, die sich gerne trauen würden, aber nicht gleich so viel Geld in die Hand nehmen wollen: Probiert es aus!

PoD-Update & how Mineralpuder saved my life

Bits'n'Pieces #5: Mineralpuder

Finally!

Ich sehe ein Licht am Ende des Tunnels! Ich muss sagen, dass das beinahe frühlingshafte Klima nicht nur für meine Seele, sondern auch für meine Haut Wunder bewirkt hat. Seit gut zwei Wochen habe ich jetzt schon das Gefühl, dass es deutlich bergauf geht und das Hautbild ruhiger und klarer wird. Ich bin zwar immer noch auf Beauty-Detox, versuche mich aber Schritt für Schritt an milden Cleansern und leichten Pflegen. Hoffen wir, dass es so bleibt!

Wenn ich allerdings mal nicht ungeschminkt sein mag oder einen Termin habe, hat mich ein Produkt in den letzten Wochen immer wieder aufs Neue gerettet: Mineralpuder. Als ich das lose Puder von Mii bei meinem Besuch im Spa Room kennenlernte (und da hatte ich noch keine nennenswerten Hautprobleme), war ich zugegebenermaßen erstmal skeptisch. Als Make-up nur ein Puder verwenden? Deckt das denn wirklich ab? Ja, tut es! Das kann ich Euch jetzt mit voller Überzeugen bestätigen, denn es hat selbst in der schlimmsten Phase meiner Perioralen Dermatitis zuverlässig abgedeckt und da es keinerlei Feuchtigkeit oder Fett enthält, ist Mineralpuder sogar vom Dermatologen abgesegnet worden.

Ich möchte auch nach meiner PoD beim Mineralpuder bleiben, weil ich das Gefühl habe, dass das Finish deutlich natürlicher und mehr glowy ist, als die Kombi aus flüssigem Make-up und Puder und plane dazu nochmal einen extra Blogpost. Habt Ihr bereits Erfahrungen mit Mineralpuder gemacht? Mich würde das total interessieren, da ich an diesen Produkt bisher immer vorbeigeschaut habe und es immer noch nicht so recht glauben kann…

Zeit zum Träumen: Die neue Kollektion von Milkwhite

Bits'n'Pieces #5: Milkwhite

Selten habe ich mich von einem (bezahlbaren) Label hinsichtlich meiner Ästhetik so abgeholt gefühlt, wie bei Milkwhite.

Mädchenhaft kitschig, aber immer sagenhaft cool sind die Designs der griechischen Brand. Und jetzt setzt die Frühjahr/Sommer Kollektion nochmal einen drauf! Satinkleider, ein Powersuit in Babypink, Plissees und Volants. Bei Milkwhite gibt es keine Basics – jedes Stück ist das Centerpiece eines Looks. Damit kann ich persönlich sehr gut leben und habe mir den rosa Anzug bereits bestellt.

Was bei Milkwhite allerdings noch etwas kompliziert ist, ist das Bestellen. Denn: Die Teile sind nur in ausgewählten Boutiquen verfügbar (in München z.B. bei Sois Blessed oder Lemoni) und sonst läuft alles über Instagram. Das heißt: Ihr seht ein Stück das Euch gefällt und schreibt Milkwhite direkt an. Hat mich anfangs auch etwas Überwindung gekostet, da man beim Online Shopping ja sonst eher komplett anonym unterwegs ist, aber mittlerweile bin ich mit den Jungs und Mädels hinter dem Account per Du und werde regelmäßig über die neusten Designs und Sales informiert. Also: Schaut bei Milkwhite vorbei, verliebt Euch und genießt den Frühling!

On my wishlist: Anissa Kermiche

Bits'n'Pieces #5: Anissa Kermiche

Ich bin schockverliebt. Und das schon seit einem Jahr!

Die Schmuck- und Interior-Pieces der Designerin Anissa Kermiche, sind provokant, ästhetisch und so so cool, dass der einzige Grund, wieso noch nicht zugeschlagen habe, ist, dass ich mich einfach nicht entscheiden kann. Soll es die Büsten-Vase sein, die Perlenstecker mit den Finger-Details oder doch die Stinkefingerkette? Jedes der Stücke ist ein echter Hingucker und für mich ist Anissa Kermiche eine der coolsten Mid-Price-Schmuckbrands, die ich derzeit so auf dem Radar habe!