Glänzen ohne Kleben: Wieso Lippenöle 1000 Mal besser sind als Lipgloss

Lipgloss: Eine wunderbare Erfindung. Die Lippen glänzen, wirken voller und er ist eine willkommene Abwechslung zum all matte look, besonders bei trockenen Lippen. Wie ich schon sagte: Eine wunderbare Erfindung. Allerdings nur so lange, bis der Wind geht oder man den Kopf senkt und einem die Haare im shiny Gloss hängen (vom Essen ganz zu schweigen). Ja, Lipgloss ist tatsächlich eines dieser Dinge, die in der Theorie wunderbar funktionieren, in der Realität oftmals aber einfach nur nerven (genauso wie Ponys, wenn man Ansatzwirbel hat).

Zum Glück aber gibt es jetzt eine neue Produktkategorie, die klebrige Lipglosse à la Y2K ganz schön alt aussehen lässt: Lippenöle. Die glänzen nämlich mindestens genauso schön wie Lipglosse, enthalten aber statt pseudo pflegender Inhaltsstoffen wie z.B. Petroleum, deren Hauptaufgabe alleine der Glanz ist, echte pflegende Öle, die nicht nur angenehm zu tragen sind, sondern die Lippen auch noch nachhaltig und lang anhaltend pflegen.

Und das Beste: Sie kleben auch kaum noch. Klar, wenn man die Öle schichtweise dick aufträgt, besteht auch hier die Gefahr von festgeklebten Haaren auf den Lippen, aber alles in allem sind die Lip Oils deutlich leichter als Gloss, riechen nicht so aufdringlich juicy und glänzen deutlich subtiler.

Ich persönlich schwöre schon lange auf Lippenöle als Pflegebalsamersatz, verzichte inzwischen komplett auf alles Labelloartige, habe aber lange farbige Lip Oils vermisst, die nicht nur pflegen, sondern auch schön knallen. Und gerade diesen Sommer scheinen meine Wünsche erhört worden zu sein. Denn Hermès Beauty hat mit seinem „Hermèsistible„, einen echten Volltreffer gelandet. Pflege trifft Farbe – und das auf allerhöchstem Niveau! Aber nicht nur bei Hermès Beauty wird man derzeit fündig, wenn man nach Lippenölen sucht. Clarins hat schon seit Jahren einen echten Klassiker im Sortiment, Typology kommt auch gleich mit einer gut sortierten Farbrange daher und von Róen Beauty gibts das pflegende Öl sogar in Stiftform.

Aber ich kann euch noch lange das Ohr abkauen – hier müsst ihr euch einfach selbst überzeugen. Und genau deshalb kommen hier auch direkt meine persönlichen Lip Oil Highlights – mit und ohne Farbe, aber alle bereits von mir getestet und für mehr als gut befunden. Ich für meinen Teil möchte Lippenöle nämlich auf keinen Fall mehr in meiner Beauty Bag missen – und ich bin mir ziemlich sicher, euch wird es ähnlich gehen…

Lippenöle: Meine Favoriten

„Honey Infused Lip Oil“ von GISOU, um 28 €

„Hermèsistible“ von HERMÈS BEAUTY, um 52 €

„Hyaluroil Lip Treatment“ von TWELVE BEAUTY, um 36 €

„Huile à Lèvres“ von TYPOLOGY, um 16 €

„Elixir Tinted Lip Oil Balm“ von RÓEN BEAUTY, um 35 €

„Lip Comfort Oil“ von CLARINS, um 23 €

„Lip Glow Oil“ von DIOR, um 38 €

„Lovingly Lip Treatment Oil“ von LILAH B., um 30 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

2 Antworten zu “Glänzen ohne Kleben: Wieso Lippenöle 1000 Mal besser sind als Lipgloss”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.