Image Alt

Frollein Herr

Empties: Januar 2020

2 Jahre Empties!

Als ich mit Frollein Herr vor fast genau zwei Jahren live gegangen bin, waren die Empties von Beginn an mit dabei. Was als Versuch gestartet ist, ehrliche und hilfreiche Reviews zu bieten, hat sich mittlerweile zu einer Eurer absoluten Lieblingsrubriken entwickelt – und das soll auch im dritten Jahr von Frollein Herr so bleiben. Denn, wie sagt man so schön: Never change a winning team! Was funktioniert, funktioniert einfach und deshalb hat sich an Aufmachung und Look der Empties in den zwei Jahren auch kaum etwas geändert. Und auch diesen Monat hab ich meine Empties-Box durchwühlt und meine liebsten leeren Produkte für Euch zusammen gesammelt!

Auf weitere zwei Jahre mit Euch, mir und den Empties!

Die Januar-Empties

Empties: Januar 2020

Skincare

Empties: Januar 2020

“pH Manager” von REVIDERM, um 60 €

Nicht erst seit der PoD weiß ich: Eine intakte Hautbarriere ist essentiell für schöne und gesunde Haut. Viel zu lange habe ich diese Baustelle ignoriert und darüber vergessen, dass ich besser mit meiner Haut zusammen- statt gegen sie arbeiten sollte. Ein Produkt, das ich in diesem Zusammenhang schon lange auf der Testliste hatte, ist der “pH Manager” von Reviderm. Dieses Produkt wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt und normalisiert als Kuranwendung die Hautflora in Balance. Kur heißt in diese Zusammenhang 3 Monate und deshalb muss ich mich dringend um Nachschub kümmern, da mir die 30ml Version nur für gut 1 1/2 Monate gereicht hat. Was ich allerdings jetzt schon sagen kann, ist, dass das Serum super angenehm in der Anwendung ist, nicht reizt und meine Haut in den letzten Wochen, die zugegebenermaßen nicht immer einfach waren, mit Fruchtsäuren, Glycerin und anderen ausgleichenden Wirkstoffen hervorragend unterstützt hat. Generell halte ich sehr viel von den Medien-kosmetischen Produkten von Reviderm und greife besonders bei Stressphasen immer wieder auf deren Problemlöser-Produkte zurück. Ein endgültiges Fazit zu diesem Produkt bekommt Ihr dann also nach den vorgegebenen drei Monaten, aber ich kann allen, die mit sensible, trockener oder irritierter Haut zu kämpfen haben, diese pH-orientierte Kuranwendung nur ans Herz legen.

“Imprinting Hydrogel Mask” von BIOEFFECT, um 75 € (6 Stück)

Lange musste ich warten, aber jetzt ist sie endlich da: Die erste Sheet-Maske der isländischen Skincare-Brand Bioeffect. Dass ich großer Fan dieser innovativen Marke bin, muss ich Euch fleißigen Lesern ja nicht erzählen, aber eine feuchtigkeitsspendende Tuchmaske hat mir im Sortiment definitiv noch gefehlt. Jetzt ist das Produkt da und ich kann sagen, dass sich die Wartezeit definitiv gelohnt hat, denn: Die Maske kommt in zwei Teilen daher (passt also auf jedes Gesicht und wirft keine nervigen Falten), ist wunderbar angenehm zu tragen und spendet intensive Feuchtigkeit, ohne die Haut zu “blockieren”. Denn genau damit hatte ich in der Vergangenheit immer öfter Probleme. Die Haut war nach der Anwendung von Sheet-Masken eher überfordert, als entspannt und so habe ich meine einstigen Favoriten erstmal in die Tiefen meines Schranks verbannt. Dank dieses Produkts aber, hab ich wieder richtig Lust auf Tuchmasken und ein Comeback meines Sunday Facials. Absolute Kaufempfehlung!

“Lippenbalsam” von STUDIO BOTANIC, um 19 €

Toll! Da wollte ich Euch den neuen Lippenbalsam von Studio Botanic gerade verlinken, der mich so wunderbar durch den kalten Jahreswechsel gebracht hat und sehe, dass er derzeit überall komplett vergriffen ist. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, da die nachhaltige, faire und deutsche Brand mit ihren Handcremes inzwischen schon eine Riesen Fangemeinde hat (mich eingerechnet) und sich anscheinend alle direkt auf diese Neulancierung gestürzt haben. Ich bin mir aber sicher, dass hier ganz bald gerestocked wird und für diesen Fall lege ich Euch die kleine Tube, die sich mit Kakaobutter, Aprikosenkernöl und Rosenwachs um trockene und spröde Lippen kümmert, vorsorglich ans Herz!

Hair & Body

Empties: Januar 2020

“Rare Oil Perfecting Hairspray” von MARULA OIL, um 34 €

Hallelujah hat das lang gehalten! Eine gefühlte Ewigkeit habe ich meinen Haaren jetzt täglich den Feinschliff mit dem pflegenden Haarspray von Marula Oil (gehört zu Paul Mitchell) verpasst und es wollte und wollte einfach nicht leer werden. Ein absoluter Pluspunkt, zu dem sich dann noch die Pflegewirkung der enthaltenen Ölsäuren und der softe Halt für Volumenlooks addieren lassen und diesem Produkt einen ganz großen Daumen nach oben bescheren!

“Wonder Worker” von SHU UEMURA, um 29 €

Darf ich vorstellen: Mein Mädchen für alles! Als ich den “Wonder Worker” vor Jahren von meinem Friseur empfohlen bekommen habe, konnte ich nicht ahnen, welche Liebesgeschichte hier gerade seinen Anfang nehmen würde. Jahr und unzählige leere Flaschen später, ist die Liebe zu diesem Produkt nachwievor riesig und ich starte jedes Haarstyling mit ein paar Pumpstössen des “Wonder Workers”. Wieso? Das ist ganz einfach. Dieses Produkt ist Hitzeschutz, Styling Spray, Primer, Volumengeber und Anti-Frizz-Wunder in einem und in der Handhabung tatsächlich idiotensicher. Also ganz egal, was für Haare Ihr habt, der “Wonder Worker” vollbringt, wie der Name schon sagt, Wunder!

“Natural Hand Cream Ginger & Sandalwood” von YOPE, um 9 €

Diese Handcreme hat die letzten Monate bei mir allabendlich für einen kleinen, aber feinen Spa-Moment gesorgt. Denn ohne mir die Hände einzucremen, kann ich nicht schlafen. Deshalb liegt immer eine Handcreme im Nachtschrank, die im besten Fall gut riecht, nicht fettet oder klebt, sodass ich mein Buch beim Lesen nicht vollends einsaue. In allen drei Punkten bekommt die Handcreme aus 98% natürlichen Inhaltsstoffen die Note 1A und wird sicherlich nicht der letzte Emptie dieser süßen und pflegenden Handcreme gewesen sein.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

 

Post a Comment