Image Alt

Frollein Herr

So – hier ist er nun. Mein letzter Artikel in 2020.

Und was könnte diesem Anlass mehr gerecht werden, als mein Beauty-Jahresrückblick? Richtig – nichts. Schon zum dritten Mal küre ich nun am Jahresende unter all den Empties (dieses Jahr immerhin 69 an der Zahl) meine absoluten Favoriten. Die Crème de la Crème, die Highlights, die Best of Empties. Als ich mich dafür nun nochmal durch alle 12 Ausgaben der Empties gewühlt habe, ist mir eines aufgefallen: Meine monatlichen Beauty-Rückblicke sind auch immer ein Spiegelbild meiner derzeitigen Lebens- und Gefühlslage. Und da wir alle wissen, dass 2020 so einige Herausforderungen, viel Zeit zuhause und so manche Stimmungs- oder Hautschwankung für uns parat gehalten hat, sind die Gewinner des Jahres auch eben jene Produkte, die es mit den erschwerten Lebenssituationen haben aufnehmen können und die mir deshalb so gut im Gedächtnis geblieben sind.

Von der Mascara, die mich nach dem Ausfallen meiner Fake-Lashes im ersten Lockdown gerettet hat, über die kleine Wunderkur, die mir im Sommer die beste Haut des Jahres beschert hat, bis zu unfassbar effektiven Pickel-Patches, die den vielen, vielen Stresspickeln dieses Jahres schnell den Garaus gemacht haben.

Beauty-Jahresfavoriten: Best Of Empties 2020

Hier sind sie nun: Meine absoluten Beautyfavoriten des Jahres 2020!

„Everything Oil“ von THE GLOW, um 34 €

Los geht es mit einer Brand, die es auch im letzten Jahr schon in meine Best of Empties geschafft hat: The Glow aus München. Während ich 2019 noch den „Cleansing Clay“ aufs Siegertreppchen gesetzt habe, hat sich dieses Jahr das „Everything Oil“ den Platz unter den Besten der Besten verdient. Wieso? Weil es einfach das mit Abstand beste Face-Oil ist, das ich je besessen habe und ich inzwischen sicherlich schon drei davon geleert habe. Es ist zum einen komplett natürlich (wie alle Produkte von The Glow), vielseitig einsetzbar (Haut & Haar), wunderbar verträglich für meine Mischhaut, reguliert die Talgproduktion und ersetzt inzwischen komplett die Tagescreme bei mir. Auch wenn alleine die Platzierung hier schon Kompliment genug sein sollte, sage ich es nochmal ganz deutlich: Dieses Öl ist der absolute Knaller und ich möchte es auch 2021 nicht missen.

„Velvet Noir Mascara“ von MARC JACOBS BEAUTY, um 21 €

Ja, wie ihr alle wisst, habe ich mich im ersten Lockdown zwangsweise von meinen Fake-Lashes verabschieden müssen und das war nach sechs ganzen Jahren erstmal eine ziemliche Umstellung. Inzwischen aber bin ich super happy mit meinen Naturwimpern und das habe ich nicht zuletzt dieser genialen Mascara zu verdanken. Die sorgt nämlich für Volumen, Länge und Fülle, sodass ich mich recht schnell mit meinem neuen Spiegelbild habe anfreunde können. Inzwischen habe ich zwar noch so einige weitere richtig gute Mascaras für mich entdeckt, aber diese hier ist und bleibt mein Jahresfavorit. Besonders in Kombination mit dem Primer (hier) können meine Naturwimpern alle Mal mit den künstlichen mithalten. Danke dafür!

„Augencreme Linie A“ von SUSANNE KAUFMANN, um 185 €

2020 sorgt für Augenringe? Definitiv! Deshalb bin ich umso dankbarer für die Entdeckung dieser sagenhaften (!) Augencreme von Susanne Kaufmann. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich Augencremes bisher als zwar dringend notwendig betrachtet, aber nie einen richtigen Unterschied erkennen können. Das hat sich dieses Jahr grundlegend geändert, als ich dieses Luxus-Fläschchen über Wochen hinweg regelrecht verschlungen habe. Weniger Trockenheitsfältchen, weniger Augenringe, weniger Rötungen – ich konnte (im wahrsten Sinne des Wortes) meinen Augen kaum trauen. Ja, der Preis ist hoch – da kann man nichts wegdiskutieren. Aber ich teste ja des öfteren teure Produkte und kann in diesem Fall mit Fug und Recht behaupten, dass dieses Produkt sein Geld wirklich wer ist. 10 von 10 Sternen!

„Squalane“ von FYI COSMETICS, um 29 €

Ach Squalan! Wie sehr ich mich über die Entdeckung dieses grandiosen Wirkstoffes gefreut habe, habe ich euch hier bereits in aller Ausführlichkeit berichtet. Und zu danken habe ich dem Produkt von FYI Cosmetics. Das vegane, geruchlose Öl wirkt stark antioxidativ, bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, ist sehr verträglich und reizarm und dazu noch ein echtes Anti-Ageing-Powerpaket. Ja, man könnte sagen, dass Squalan alles kann und das habe ich dieses Jahr an der eigenen Haut erfahren dürfen. Ein ganz, ganz grandioser Wirkstoff und ein ganz, ganz besonderes Produkt.

„Killa Cube“ von ZITSTICKA, um 29 € (8 Stück)

Mit kleinen Pickelchen oder Mitessern komme ich inzwischen ganz gut klar. Ich schaffe es meist der Versuchung zu widerstehen und an mir selbst herumzudoktern und schaue ihnen lieber dabei zu, wie sie binnen weniger Tage von selbst wieder verschwinden. Was mich persönlich aber zur Weißglut treibt sind tiefliegende Entzündungen, die schmerzen, eine regelrechte Beule bilden und sich, im schlimmsten Fall, über Wochen hartnäckig halten. Um genau diesen fiesen Biestern zu Leibe zu rücken, habe ich dieses Jahr die Pickel-Patches von Zitsticka entdeckt und vertraue ihnen seitdem blind. Da eine Packung aber nur acht Stück enthält, verwende ich die Patches sehr sparsam und wirklich nur für die Monster, gegen die so wirklich gar nichts anderes hilft. Dank der selbstauflösenden Mikronadeln gelangen die anti-entzündlichen Wirkstoffe des Patches nämlich nicht nur an die Hautoberfläche, sondern dahin, wo sie auch wirken sollen: in der Haut. Über Nacht wirken dann Salicylsäure, Niacinamide und Hylaluronsäure dem Wachstum des Ungetüms entgegen und lassen ihn schneller abheilen. Nein, er ist nicht sofort weg, aber das wäre auch gar nicht erwartbar. Dennoch verabschiedet sich die Entzündung deutlich schneller und auch der Druckschmerz verringert sich. Ein echter SOS-Helfer in der Not.

„Color Awakening Hairbath“ von INNERSENSE, um 28 €

Haartechnisch gibt es dieses Jahr ein ganz klares Highlight – und zwar die natürliche Haarpflegelinie von Innersense (mehr dazu hier). Die hat mir seit Februar nämlich ein komplett neues Haargefühl verliehen, mir klar gemacht, dass meine Haastruktur nicht mein Feind, sondern eigentlich ziemlich gut so ist, wie sie ist und auch meine Haarfarbe deutlich länger frisch gehalten. Ich war dieses Jahr sage und schreibe nur zwei Mal (!) bei Friseur und das, obwohl ich sonst eigentlich alle zwei Monate zum Nachfärben muss. Dass Shampoo und Conditioner aus der Farblinie daran unschuldig sind, wage ich stark zu bezweifeln. Eine Neuentdeckung über die ich sehr glücklich bin und ein echter game changer im Haar-Game.

„Purifying Gel Cleanser“ von MUTI, um 30 €

Wie wichtig eine ausgeglichene Hautschutzbarriere ist, weiß ich spätestens seit meiner immer und immer wieder aufflammenden Perioralen Dermatitis. Seitdem lege ich bei meiner Hautpflege und speziell bei der Gesichtsreinigung großen Wert auf Produkte, die eben genau jene Hautschutzbarriere respektieren und stärken. Genau das und noch mehr leistet der Cleanser von Muti, indem er die Haut gründlich und zuverlässig reinigt und trotzdem so mild ist, dass die natürliche Mikroflora der Haut nicht beeinträchtigt wird. Für mich persönlich lässt dieses Produkt keine Wünsche offen und hat sich seinen Platz unter meinen Jahres-Highlights deshalb redlich verdient!

„Re:Purify Skin Retreat“ von WOWLABS, um 195 € (30-Tage Kur)

Wenn ich an den Sommer zurückdenke, denke ich nicht nur an die etwas entspanntere Gesamtlage, die warmen Sommertage und unseren Urlaub in Meran, sondern auch an die beste Haut, die ich im gesamten Jahr hatte und das dank der kleinen Wunderkur von Wowlabs (mehr dazu hier). 30 Tage lang wurde meine Haut intensiv gepflegt, gestärkt und vor allem geklärt, sodass ich ein paar Wochen am Stück tatsächlich keinen einzigen Pickel hatte! Vollgepumpt mit hochdosierten Wirkstoffen hat die Kur meine Haut regelrecht in den Urlaub geschickt und nachhaltige Resultate gezeigt. Jetzt, am Jahresende muss ich aber sagen: Es wird höchste Zeit für einen weiteren Kur-Aufenthalt für meine Haut. Denn der ist auch während des Lockdowns möglich.

Und das waren sie – meine Beauty-Highlights des Jahres 2020 und damit auch mein letzter Artikel in diesem Jahr. Jetzt möchte ich euch allen schon mal auf diesem Wege eine erholsame und sichere Weihnachtszeit wünschen, passt auf euch und euere Liebsten auf und hoffentlich finden wir alle ein wenig Ruhe und Erholung von diesem sehr anstrengenden Jahr. Ich möchte aber auch Danke sagen. Für eure Treue, eure Unterstützung und die zutiefst menschliche und ehrliche Kommunikation, die ich mit euch immer wieder haben darf. Das ist für mich nicht selbstverständlich und genau deshalb möchte ich euch in 2021 auch wieder voller Ideen und Motivation begegnen, weshalb ich mir diese kleine Auszeit nun gönne.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und bis nächstes Jahr!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 20. Dezember 2020
    reply
    nadie

    Liebe Karo,
    danke für den tollen Jahresrückblick. Mit dem Everything Oil liebäugle ich schon lange und mit dem Squalan hast du mich auch schon angesteckt.
    Frage: benutzt du das in Kombi täglich? Vorher Squalan und dann Oil?
    Dir auch wundervolle Feiertage und einen schönen Rutsch ❣️

  • 20. Dezember 2020
    reply
    Ulrike

    Liebe Karo,
    vielen Dank für Deine ausführlichen Infos zu Deinen TopProdukte. Das Glow oil habe ich direkt als besonderen Wunsch notiert, den ich bestimmt bald umsetze! Liest sich zu gut. :-))))
    Und auch das Squalane ist mein Favorit!

  • 20. Dezember 2020
    reply
    Lea

    Ganz lieben Dank für diese tollen Reviews! Lese ich immer sehr gerne. Hab ein tolles Fest und bis im nächsten Jahr 😚

  • 22. Dezember 2020
    reply
    Katy

    Liebe Karo,
    vielen lieben Dank für diese ausführlichen Review!
    Ich bin ja großer Fan von Favourite und Top 10 Listen und finde es immer ziemlich interessant wie schwierig es manchmal dann doch ist sich für eine gewisse Anzahl an Dingen zu entscheiden und diese als Favoriten zu küren 😉

    Ich wünsche dir schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Lass es dir gut gehen und genieß die Zeit im Kreise der Familie 🙂

    Alles Liebe,
    Katy

  • 2. Januar 2021
    reply

    Liebe Karo,

    wow, die Mascara finde ich gerade interessant. Allerdings trage ich eigentlich nie fake lashes, sondern Brille und bin immer auf der Suche nach Volumen. Gibt diese Mascara eher Volumen oder Länge? Meine Wimpern sind eher spärlich, aber lang.

    Viele Grüße und einen erholten Start ins neue Jahr wünscht Judith

Post a Comment