Image Alt

Frollein Herr

Long time no Routine Questions!

Heute melde ich mich mit meinem kleinen Fragebogen und den Antworten einer ganz besonders tollen Frau zurück. Nämlich: Aline Kaplan. Viele von euch werden die gebürtige Brandenburgerin, die mit Freund und Katzen in Berlin lebt, sicherlich bereits kennen (auf Instagram folgen ihr immerhin knapp 120.000 Menschen). Für alle anderen ist dieser Artikel eine ganz konkrete Empfehlung einmal hier auf den Folgen-Button zu drücken. Denn: Aline, die derzeit eine der schönsten Schwangeren ist, die ich je gesehen habe, hat nicht nur eine ganz wunderbare, ruhige und sehr ästhetische Bildsprache, ein unfassbar großes Herz für Tiere und ist eine wahnsinnig sympathische und unterhaltsame Person, sondern gehört auch zu meinen ganz persönlichen Lieblingsaccounts in der weiten, bunten Instawelt. Deshalb freue ich mich riesig, dass sie sich heute die Zeit genommen hat, mir und meinen Routine Questions Rede und Antwort zu stehen.

Meet Aline…

Hi Aline!

Hi, ich bin Aline Kaplan, gerade 35 geworden, wohne in Berlin und bin in Brandenburg geboren. Seit Dezember 2017 bin ich Vollzeit Bloggerin & Influencerin.

Mode oder Beauty?

Natürlich beides. Müsste ich mich aber entscheiden, dann würde ich immer Mode wählen.

Deine liebste Outfit-Kombi, auf die du dich immer verlassen kannst?

Wenn es wärmer ist, dann definitiv eine weit geschnittene Hose mit hohem Bund (ich trage tatsächlich ausschließlich High Waist Hosen), Tank-Top, Blazer und Sneaker. Für den Übergang dann eine Blue-Jeans, Langarmshirt, Trenchcoat und Stiefeletten. Eher casual-chic also.

Ein Beautyprodukt, ohne das du nicht leben könntest?

Mein absolutes Lieblingsprodukt ist der “Hollywood Flawless Filter” von Charlotte Tilbury, der Foundation, Primer und Highlighter in einem ist. Ich verwende den “Flawless Filter” super gern solo oder als Highlighter über einer Foundation. Der dezente Glow ist mega schön!

Online-Shopping oder Stadtbummel?

Früher (also ich sag mal so bis 22/23 Jahre) habe ich es geliebt in Shops einkaufen zu gehen – das konnte ich tatsächlich stundenlang, bis ich alle Läden abgeklappert hatte. In den vergangenen 4 Jahren würde ich aber sagen, kaufe ich tatsächlich fast nur noch online ein. Ich kann dann zu Hause viel entspannter alles anprobieren und direkt auch Outfits kombinieren. Das einzig Blöde daran sind die ganzen Kartons, die meinen Freund André manchmal zur Verzweiflung treiben 🙂 

Wann und wie hast du deine Liebe zu Mode/Beauty entdeckt?

Tatsächlich während meines Studiums in Jena. Ich habe ein freiwilliges Praktikum bei der Otto Group in Hamburg im Bereich Social Media und Content Marketing absolviert und bin dort auch das erste Mal so richtig mit Blogs in Berührung gekommen. Nina Schwichtenberg von Fashiioncarpet war damals meine absolute Favoritin – ich habe ihre Outfits geliebt und auch meine Liebe zur Mode entdeckt. So richtig “modesicher” war ich allerdings nie – ich habe so viele unterschiedliche Trends und Stilrichtungen ausprobiert und kann tatsächlich erst heute sagen, dass ich meinen Stil gefunden habe.

Wie sieht deine Beautyroutine aus?

Tatsächlich war es keine leichte Aufgabe für meine normale Haut mit Mitessern und leicht vergrößerten Poren eine Hautpflege-Routine zu entwickeln. Vor allem weil ich lange in dem Irrglauben war, dass viel auch viel hilft und ich auf Grund der Mitesser verstärkt auf aggressive Produkte setzen müsse. Doch mit Hilfe von diversen Marken, zahlreichen selbst durchgeführten Produkttests und oftmals begleitet von nervigen Hautproblemchen und natürlich auch Besuchen bei der Kosmetikerin kann ich heute mit gutem Gewissen behaupten, dass ich einen guten Weg für meine Gesichtspflege gefunden habe. 

Bei der Reinigung setze ich auf Reinigungsöl und verwende seit einiger Zeit das “Precious Foaming Oil” von Skinlabo. Anschließend verwende ich den “Exfoliating Toner” von Augustinus Bader. Als dritter Schritt folgt ein Serum bzw. mixe ich diese sehr gern miteinander: Als Base verwende ich den “Niacinamide Booster” von Colibri Skincare und dann je nach Lust & Laune gebe ich noch 1-2 Tropfen “The Elixir” von Ayasol“Vitamin Glow Drops” von SYS oder auch “Vitamin C Pure Shot” von Skinlabo dazu. Anschließend verwende ich ein Gesichtsöl oder eine Creme. Lieben gelernt habe ich vor allem das Gesichtsöl von Augustinus Bader “The Face Oil” – die günstigere aber ebenso super gute Variante ist das “Organic Beauty Facial Oil” von Kora Organics. Meine wirklich absolute Lieblings-Gesichtspflege ist ebenfalls von Augustinus Bader “The Rich Cream” – auch eine Luxuspflege aber wirklich jeden Cent wert, wie ich finde. Alternativ verwende ich – gerade jetzt im Frühling/Sommer – auch super gerne von Blithe das “Pressed Serum – Gold Apricot”. Ich liebe den Geruch und die Konsistenz und den Glow den das Creme-Serum hinterlässt.

Größtes Beautyroblem, das du gelöst hast oder nach dessen Lösung du immer noch suchst?

Ein Beautyproblem, dass vor allem aus meiner Jugend rührt: Dünne Augenbrauen. Urgh!  Damals war es mega angesagt, ebenso wie halb blond, halb braun gefärbte Haare oder farbge Strähnen, seine Augenbrauen quasi wegzuzupfen, so dass nur noch eine dünne Linie übrig bleibt. Und tja, so schön füllig wie meine Agenbrauen einst waren, so sind sie es nach dieser Phase leider nie wieder geworden. Zum Glück gibt es heutzutage einige Möglichkeiten die Augenbrauen wenigstens optisch wieder fülliger aussehen zu lassen und das ohne diese jeden Tag nachzuziehen: Stichwort Microblading! Über meine durchweg positiven Erfahrungen habe ich auch einen Blogpost geschrieben, falls sich die ein oder andere Leserin hier dafür interessiert 🙂

Lieblingsdesigner und warum?

Ich liebe die Styles der ungarischen Designerin Sandra Sandor und ihres Labels Nanushka! Ihre Styles sind herrlich zeitgeistig, unheimlich stilvoll und dazu noch absolut tragbar. Zudem werden die ausschließlich fairen Produktion in Europa produziert. Große Liebe. Da die Designs natürlich nicht ganz günstig sind, schau ich auf jeden Fall immer während des Sales vorbei oder gucke bei The Outnet und Co., ob ich wieder ein, zwei schöne Pieces ergattern kann.

Größter Fehlkauf deines Lebens?

Oh da gibt’s einige! Tatsächlich bereue ich aber vor allem einige Designer-Fehlkäufe wie bspw. eine orangefarbene Gucci Marmont die ich in Los Angeles gekauft habe. Getragen habe ich sie zwei Mal, dann lag sie ewig im Schrank, bis ich sie bei Mädchenflohmarkt für sehr viel weniger wieder verkauft habe. Mittlerweile überlege ich mir solche Investitionen sehr genau und kaufe Designertaschen, wenn, dann Second Hand und auch nur bestimmte Designer wie Chanel oder Old Celiné, denn diese haben so gut wie keinen Wertverlust.

Lieblings-Duft-Brand? Und: Floral oder Holzig?

Ich bin schon immer der florale Typ – das hat sich tatsächlich nie geändert und wird wohl auch so bleiben. Byredo ist tatsächlich bereits seit 2 Jahren mein Lieblings-Duft-Brand und der aktuelle Duft “Mixed Emotions” auch mein täglicher Begleiter. 

Hast du so etwas wie ein Lebensmotto? Oder ein Mantra, nach dem du lebst?

Tatsächlich nicht. Ist das komisch?! Ich versuche einfach jeden Tag zu genießen und allem Negativen auch immer etwas Positives abzugewinnen. Vor allem durch Corona habe ich gelernt dankbarer zu sein. Vieles hält man mit der Zeit für selbstverständlich und weiß es nicht mehr so zu schätzen.

Deine liebsten Insta-Girls?

Ich liebe Oumayma Elboumeshouli – Sie ist die absolute Queen in Sachen Outfits und ich würde jeden Look genauso tragen. Desi & Nisi sind meine Berliner Lieblings-Insta-Girls und und wem ich ganz neu folge ist Mariana Machado – ihre farbenfrohen Outfits und ihre coolen Streetstyle Fotos sind der Knaller. Meine liebste Beauty-Bloggerin ist Donna Bartoli – ihre Beauty-Reels sind pure Ästhetik.

Danke, liebste Aline!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 6. Juni 2021
    reply
    Katy

    Toller Artikel über eine tolle Frau 💜
    Happy sunday! ⛅

Post a Reply to Katy cancel reply