Image Alt

Frollein Herr

Auch wenn ich es selbst nicht glauben kann, aber mit meinen Juli-Empties läute ich ganz offiziell die zweite Jahreshälfte ein!

Wenn auch ihr euch jetzt denkt “Moment mal, wo sind denn die ersten 6 Monate hin?”, dann willkommen im Club. Wäre 2020 ein Beautyprodukt, dann hätte ich es mit ziemlicher Sicherheit nach kürzester Zeit in die Tonne verfrachtet und es hätte es somit definitiv NICHT in meine Empties geschafft. Aber zum Glück gab es auch diesen Monat ein paar ziemlich grandiose Produkte, die bis zum letzten Tropfen ausgequetscht wurden. Vom Cleanser-Favoriten, über einen Drogerie-Schnapper, den ich von Herzen empfehle bis zum Naturkosmetik-Peeling: Meet my July Empties…

Die Juli-Empties

“Purifying Gel Cleanser” von MUTI, um 30 €

Wenn man mal eine perfekt aufeinander abgestimmte Beautyroutine gefunden hat, tut der letzte Tropfen eines Produktes ganz besonders weh. In diesem Fall trauere ich um den Cleanser von Muti, den ich euch hier bereits ganz ausführlich vorgestellt habe. Die milde Textur, die mikrobiomfreundliche Rezeptur, das intensive Reinigungsgefühl – all das hat mich seit meinem ersten Produkttest komplett von den Socken gehauen und deshalb bin ich mit dem Fläschchen auch sehr sparsam umgegangen.

Aber auch die tollsten Produkte gehen mal leer und wenigstens kann ich diesem Mega-Cleanser somit noch einen Platz in meinen Monatsfavoriten bescheren, den er mehr als verdient hat. Meine Haut ist derzeit so gut wie nie zuvor, was an verschiedenen Produkten und deren Kombi liegt, aber ich persönlich bin der festen Überzeugung, dass dieser Gel-Cleanser seinen Teil dazu beigetragen hat. Deshalb kommt der auch direkt wieder auf die Nachkauf-Liste und bekommt alle Sternchen, die ich zu vergeben habe.

“Exfoliating Powder” von ALEX CARRO, um 40 €

Weiter gehts mit einem Empties-Dauerbrenner, dem Puder-Peeling von Alex Carro. Gefühlte 10 Mal habe ich dieses Fläschchen schon voller Begeisterung geleert und auch dieses Mal hat es mich (wie erwartet nicht enttäuscht). Natürliche Enzyme aus Papaya und Ananas sorgen für ein sanftes Peeling und die Puderform mit seinen Mini-Partikeln erledigt den Rest. Einfach in der Hand mit Wasser vermischen, die Paste aufs Gesicht auftragen und nach 1-2 Minuten abwaschen. Die Haut ist danach sagenhaft weich, klar und null irritiert. Ganz klar eines der besten Peelings, die der Naturkosmetikmarkt zu bieten hat und eine tolle Alternative zum “Daily Microfoliant” von Dermalogica

“Sun Protective Water SPF 50” von LANCASTER, um 20 €

Wohoo – die erste Sonnencreme dieses Sommers ist bereits leer. Und zwar deshalb, weil auch mein Freund fleißig mit gecremt hat. Für alle regelmäßigen Leser könnte ich an dieser Stelle bereits aufhören mit meinen Lobeshymnen, denn wie ihr wisst, ist mein Freund der härteste Sonnencreme-Kritiker auf diesem Planeten. Wenn er also ohne Murren zur Sonnencreme greift, könnte man dem Produkt auch gleich einen Oscar verleihen.

Das flüssig-ölige Sonnenschutzwasser mit SPF 50 lässt sich dank Sprühkopf easy überall verteilen, klebt nicht, verfärbt die Kleidung nicht und schützt hervorragend (ist ja bei Sonnenschutz nicht gerade unwichtig). Alles in allem ein verdammt gutes Produkt einer meiner liebsten Sun Care Brands, das definitiv nachgekauft wird.

“Lash & Brow Gel Mascara” von ESSENCE, um 2 €

Dass ich in Sachen Beauty eher Team Luxus & Nische bin, brauche ich euch gar nicht erst zu erklären. Dennoch gibt es ein paar ausgewählte Drogerie-Schnapper, denen ich seit Jahren treu bin und für die ich im hochpreisigen Segment keine Alternative gefunden habe, das sie in irgendeiner Weise toppen könnte. Ganz vorne auf dieser Liste steht das transparente Brauengel von Essence für faire 2 €. Das hält meine Brauen einen ganz Tag lang in Form, krümelt nicht, ist super ergiebig und performt seit Jahren konstant gut. Besser wird’s einfach nicht!

“Hairleluja” von OGAENICS, um 80 € (reicht für 2 Monate)

Lange gesunde Haare, die aus einem kleinen Döschen kommen? An sowas glaube ich schon lange nicht mehr. Aber: Ein kleines Döschen, das Unterstützung von innen bietet, dass die Haare die individuelle Bestform erreichen – davon bin ich spätestens jetzt überzeugt. Die Bio-Nahrungsergänzungsmittel der deutschen Brand Ogaenics stehen in Sachen Supplements bei mir sowieso ganz weit oben auf der Liste und nachdem ich jetzt zwei Monate lang die Kapseln mit ungesättigten Fettsäuren und Keranat getestet habe und mit dem Zustand meiner Haare mehr als happy bin, kann ich nur sagen: Bei mir funktionierts! Dennoch muss man beim Thema Nahrungsergänzung ehrlich sein und die ganz individuelle Aufnahme der wertvollen Inhaltsstoffe berücksichtigen. Nicht alles funktioniert für jeden so wie versprochen, aber wenn die Qualität stimmt, lohnt sich so eine kleine Beautykur definitiv!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment