Image Alt

Frollein Herr

Seidenkissen im Test

Ein Kissenbezug aus Seide, der weniger Falten und weniger Haarbruch verspricht – und das für satte 100 €? Was nach cleverer Marketingstrategie klingt, hat sich am Beautymarkt allerdings über Jahre gehalten und dazu noch sämtliche Branchenpreise abgeräumt. Könnte da also vielleicht doch etwas dran sein? Das haben auch Swantje und ich uns gefragt und uns im Namen der Wissenschaft ein paar ausgiebige Mützen Schlaf auf dem angeblichen Wunderkissen gegönnt. Wie unsere unabhängigen Testurteile ausfallen, lest Ihr hier…

Im Test: Seidenkissen von Slip
Credit: The Original Copy

Karo sagt…

Fangen wir mal mit dem Offensichtlichen an: Schön ist der Kissenbezug definitiv. Das Modell, für das Swantje und ich uns entschieden haben, ist das Original der US-Brand SLIP, ist in Rosa (!), Weiß, Beige und Dunkelbau z.B. bei NICHE BEAUTY erhältlich und macht in meinem Bett eine ziemlich gute Figur. Den Optiktest hat es also schon mal bestanden. Aber wie sieht es nun mit der Beautywirkung aus?

Für dieses Urteil habe ich mir einige Wochen Zeit gelassen und bin guten Gewissens ab und an ein wenig länger im Bett geblieben – was tut man nicht alles für den Job, nicht wahr? Nein, Spaß beiseite. Ich schlafe jetzt sicherlich schon acht Wochen auf dem Seidenbezug und das wirklich verdammt gut. Was man sofort spürt, ist die kühlende Wirkung des Stoffs und die unfassbare Weichheit, die ich persönlich sehr angenehm finde und die mir tatsächlich suggeriert, dass sie gut für meine Haut ist.

Aber was genau verspricht das Material eigentlich?

Zum einen sind Seidenfasern deutlich weniger saugfähig als Baumwolle und sollen so während der Nacht weniger Pflegeprodukt aufsaugen und die Hautfeuchtigkeit bewahren. Klingt erstmal logisch. Des weiteren verspricht die Weichheit des Stoffs weniger Reibung als herkömmliche Baumwollkissen, die in der Nacht Haare und Haut mechanisch “aufrubbelt” und so Falten und Haarbruch begünstigt.

Das wollte ich gleich genauer wissen und habe meinen Friseur beim letzten Besuch nach seiner Expertenmeinung zum Thema Haare und Seide gefrag und prompt eine Lobeshymne voller Überzeugung von ihm zu hören bekommen. Nicht nur, dass er auch Haargummis aus Seide für die beste Lösung hält (gibt es bei Slip übrigens auch), er meinte außerdem, dass Seide und unser Haar sich in ihrer Struktur so ähnlich sind, dass es tatsächlich das schonendste Material für unsere Haare ist. Wow – mit so viel Begeisterung für ein simples Kopfkissen hatte ich gar nicht gerechnet, aber auch ich muss ehrlich sagen, dass ich das Ding sehr lieb gewonnen habe. Ich will aber ehrlich sein und sage meinen liebsten Satz in Sachen Beauty gleich vorweg:

Es gibt keine Wunder!

Nein – Ihr wacht ab sofort nicht schöner auf, als Ihr ins Bett gegangen seid. Aber: Ich bin wirklich deutlich weniger zerknittert und auch meine Haare stehen mir morgens nicht mehr ganz so sehr zu Berge wie sonst. Den tatsächlichen Anti-Ageing-Nutzen kann ich allerdings wohl erst (wenn überhaupt) in ein paar Jahren beurteilen. Trotzdem überzeugen mich die Erklärungen bezüglich der Reibung und Saugfähigkeit komplett!

Klar, 100 € für ein Kissenbezug sind ne Menge Schotter, aber ich habe mein Geld schon für unnützere Dinge ausgegeben, als für Haut und Haar. Deshalb halte ich diese Investition für durchaus sinnvoll und beende unseren kleinen Beautytest mit der Note “Sehr gut”!

Im Test: Seidenkissen von Slip
Credit: The Original Copy
Seidenkissen von Slip

Swantje sagt…

Ein Kissenbezug aus 100% Seide, mmh. Was soll der können? Handelt es sich bei diesem Beautygadget um eins dieser Dinger, über das man überall liest, das alle haben wollen, das spontane Ausrast-Käufe auslöst und das nach wenigen Monaten wieder vergessen ist, weil es auf lange Sicht dann doch nichts bewirkt hat? Wenn wir uns mal kurz zurückerinnern, gab es schon diverse solcher Hypes. Spontan kommt mir der erste Beautyadventskalender von Ciaté in den Sinn, den alle (inklusive mir) unbedingt haben wollten und dessen 24 Mini-Nagellack-Fläschchen dann nach dem Auspacken in der Schublade verschimmelten? Oder wie wärs mit den noch aktuellen Jaderollern? Was passiert mit all den Quartzrollern, wenn das nächste It-Piece um die Ecke kommt? Richtig, sie werden vergessen. Ich kann nicht anders als diese Assoziation in meinem Kopf zuzulassen, auch wenn sich das Seidenkissen nun auch schon eine Weile hartnäckig in den Beauty Onlineshops dieser Welt hält. Ich versuche seit geraumer Zeit, mein Leben nachhaltiger zu gestalten. Da will mir dieses Kissen irgendwie nicht so richtig in den Kram passen, wenn ich es nach einigen Nächten dann wieder abziehe und es ein trauriges Leben in den Tiefen meines Schranks führen müsste. Aber ihr kennt mich – ich bin einfach zu neugierig, also habe ich mir bei Niche Beauty die weiße Variante (es gibt das Edelkopfkissen auch noch in rosa, navy und caramel) bestellt, einmal im Schonwaschgang (die gute Seide!) gereinigt und auf mein Kopfkissen gezogen. 

Die erste Nacht. 

Die erste Nacht war da und ich legte mein in mehreren Schritten gereinigtes und sorgfältig eingecremtes Gesicht behutsam auf das so schön glänzende Kissen – und war komplett überrascht! So weich, so seidig (ach was!), so bequem. Ganz ander als meine bisherigen Standard-Baumwoll-Kopfkissen lag mein Gesicht nun super komfortabel auf diesem herrlich weichen und leicht kühlen Seidenbezug und ich konnte einfach nicht glauben, wie gut sich das anfühlte. Der erste Eindruck stimmte also schon einmal, auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen konnte, ob das Kissen auch wirklich einen positiven Effekt auf meine Beauty hatte. 

Vielleicht gehen wir noch einmal ein paar Schritte zurück und begutachten die Benefits, die solch ein Seidenkissen bewirken soll. Im Endeffekt kann man  die auch kurz und knackig zusammenfassen. Ein Seidenbezug soll es Haaren ermöglichen, im Schlaf sanfter über den Bezug zu gleiten und soll so Spliss und Abbrechen verhindern. Hinzu kommt, dass Baumwolle den Haaren Feuchtigkeit entzieht und Seide eben nicht. Selbes gilt natürlich für Haut. In Sachen Haut trumpft Seide dann auch noch mit Spezialkräften für sensible Haut auf, deren Irritationen ebenfalls leichter und geschmeidiger über die weiche Oberfläche gleiten können als bei Cotton Bezügen. Finaler und auch bester Pluspunkt von Seide: sie ist komplett natürlichen Ursprungs und somit hyperallergen. Uuuuuund was noch hinzu kommt ist der Fact, dass Seide wesentlich Luftdurchlässiger ist, die Luft innen wie außen so natürlich auch besser zirkulieren kann und man nie nach der kühlen Seite des Kissens suchen muss. 

Das hört sich nun alles ziemlich vielversprechend an, aber ist da auch was dran? Ich habe den Schönheitsschlaftest für Euch gemacht.

Ja, es ist was dran! Ich konnte den positiven Effekt erst nicht glauben und habe auch gemerkt, wie ich mich innerlich geweigert habe mir die Wirkung des Seidenkissens einzugestehen. Aber sie ist definitiv da! Mein weißes Seidenkissen hat nämlich in den letzten Wochen dafür gesorgt, dass ich nicht nur leichter und bequemer einschlafe und somit eh schon erholter aufwache, sondern ich bilde mir wirklich ein, dass meine Haut und Haare einen guten Tick schöner geworden sind. Weniger Frizz, weniger Irritationen, mehr Glanz und weniger Verlangen nach Foundations und Abdecken. Ich weiß, das mag sich nun alles ziemlich verrückt anhören, aber ihr müsstet mal dieses unfassbar weiche Gefühl spüren, was ich jeden Abend habe, wenn ich meinen Kopf auf dieses Kissen bette. Es. Ist. Unfassbar. Schön! Ich kann es nur jeder von Euch empfehlen, die 

a) Einschlafprobleme hat

b) sich mit Frizz und/oder Haarbruch herumschlägt. Oder

c) mit sensibler Haut und/oder Hautirritationen kämpft und nicht weiß woher sie kommen. 

Mich hat Slip auf jeden Fall komplett überzeugt und ich werde dieses Luxuskissen in meinem Kopf als das perfekte Geschenk für all meine beautysüchtigen Freundinnen abspeichern. Denn am Ende ist und bleibt es ein sehr teurer Kissenbezug, den man sich nicht mal eben so gönnt! Der aber, wenn einmal bestellt, gewaschen und aufgezogen, für immer euren Schlaf und eure Schönheit bereichern wird!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 15. Oktober 2019
    reply
    Lena

    Ich schlafe seit etwa 5 Jahren auf einem Seidenkissen und bin völlig überzeugt. Bei mir war der Auslöser, dass ich nachts wahnsinnig viele Haare verloren habe die dann morgens auf meinem Kissen lagen. Mit dem Seidenkissen verliere ich kein einziges! Jedes Mal wenn ich im Hotel bin und morgens vor einem Berg trauriger Haare auf dem Bezug stehe denke ich, mein Seidenbezug müsste eigentlich in jeden Urlaub mit!

  • 15. Oktober 2019
    reply

    Na toll, jetzt muss ich das auch haben, Hahaa. Hört sich richtig gut and und würde es irgendwie gerne selber ausprobieren, ob es mir dieselbe Wirkung hat.

  • 15. Oktober 2019
    reply
    Mini

    Apropos eingecremtes Gesicht: Baumwollüberzüge kann ich nach eine superdicken Overnight Mask einfach in die 60 Grad Wäsche geben. Wie ist das denn mit dem Seidenüberzug? Gibts da leicht Flecken?

  • 15. Oktober 2019
    reply

    I‘m hooked!!! Und ja, was für eine tolle Geschenkidee 🙂

  • 15. Oktober 2019
    reply
    Anja

    Bin auch überzeugte Seidenkopfkissen-Schläferin, und das schon seit drei Jahren.
    Muss aber sagen, dass es auch deutlich günstigere Exemplare als das für 100 Euro gibt. Nichts gegen Niche Beauty (Ich kaufe dort selbst des Öfteren), aber in der Hinsicht lohnt sich ein Blick in andere (Online-)Shops.
    Liebe Grüße aus Berlin!
    Anja

Post a Comment

Yay, Kopfrechnen! : *
18 + 10 =