Image Alt

Frollein Herr

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Mit Anja mache ich heute das Team Stylejunction komplett, nachdem ich Euch Eileen ja bereits vor einigen Monaten vorgestellt habe. Gemeinsam haben die beiden Mädels eine Bildsprache und Ästhetik gefunden, die ich zutiefst bewundere und die meinen Feed tatsächlich bereichert (I mean – wie oft kann man das tatsächlich sagen?!).

Während Eileen aber hauptsächlich für die Fotografie und Produktion verantwortlich ist, kümmert sich Anja um die Texte – und fokussiert sich sowohl auf dem Blog, als auch in den Stories mehr und mehr auf das Thema Beauty. Vom Erklärartikel über Retinol, einen umfangreichen Produkttest zu The Ordinary oder die neusten und besten Glowprodukte (Anja war es, die mich mit der “Ambient Lightning Palette” von Hourglass angefixt hat) – Anja hat echt Ahnung von dem, was sie da erzählt und ich könnte Ihren Ausführungen über Brands und Produkte stundenlang zuhören.

Deshalb war es höchste Zeit, dass ich mir Anja schnappe und ihr meine Routine Questions stelle. Los gehts…

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Hi Anja!

Hi, ich bin Anja Bauer, 29 (gerade noch so), Bloggerin und Beauty- bzw. Onlineredakteurin aus München, gebürtig aus dem Münchner Umland (also eigentlich ein Dorfkind).

Mode oder Beauty?

Ganz klar Beauty. Fashion finde ich super spannend, dafür fehlt mir persönlich aber oft das Gespür und ich bin schnell überfordert. Für Beauty hingegen brenne ich – und das schon seit über 10 Jahren. Ich bin Youtube-Gucker der ersten Stunde und Hautpflege ist mein absolutes Steckenpferd. 

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Deine liebste Outfit-Kombi, auf die du dich immer verlassen kannst?

Ganz simpel: Eine High-Waist Mom Jeans und ein weißes oversize T-Shirt reingesteckt. Die Suche nach dem perfekten weißen Tshirt gestaltet sich dabei gar nicht so einfach, aber mittlerweile habe ich ein Paar, die ich sehr gerne trage. Außerdem kann man diesen Look sowohl cool mit Sneakern und einer lässigen Jacke tragen, als auch schick mit Blazer, einer schönen Tasche und hohen Schuhen. Das ist für mich ein Business-Look, Date-Look und Freizeit-Look in einem.

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Ein Beautyprodukt, ohne dass du nicht leben könntest?

Ganz klar Concealer. Ich gehöre zur Fraktion „Augenringe egal wie viel ich schlafe“. Aktuell benutze ich hier den “Born this Way Concealer” von Too Faced, der killt auch die heftigsten Augenschatten. Und natürlich Highlighter. Bei mir geht nichts ohne Glow. Momentan “Opal” von Becca.

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Online-Shopping oder Stadtbummel?

Online-Shopping. Ich bin bei einem Stadtbummel meist viel zu schnell total gestresst, finde das was ich suche oft sowieso nicht und kaufe dann am Ende irgendwelche anderen Dinge, die ich gar nicht kaufen wollte. Online habe ich persönlich einen besseren Überblick. Auch wenn das natürlich gefährlich ist, weil es da schon mal zu einem kleinen ‚Ausraster’ nachts um 2 kommen kann…

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Wann und wie hast du deine Liebe zu Mode/Beauty entdeckt?

Für Beauty habe ich mich seit meinen Teenager Tagen interessiert. So richtig spannend wurde es aber erst, als Youtube groß rauskam und man sich die ersten Tutorials anschauen konnte. Damals gab es noch nicht viel mehr als Nikkietutorials, Magimania und Julia Graf und ich war total fasziniert. Da war ich so ca 18 oder 19. Ab da war ich sozusagen süchtig, habe jede Menge Videos geschaut und auch angefangen Blogs zu lesen. 

Fashion kam bei mir tatsächlich erst mit dem Bloggen so wirklich dazu. Das war vor 6 Jahren. Ich fand es davor zwar immer spannend, habe mich aber nie wirklich getraut, zu experimentieren. Das war bei mir auf dem Land, wo ich herkomme, auch schwierig und zu Schulzeiten hat man ja sowieso alles getan, um bloß nicht aufzufallen. Als ich dann nach München gezogen bin war das für mich wie eine Befreiung, denn endlich konnte ich mit Mode experimentieren und es hat einfach niemanden gejuckt. Ich würde mich was Fashion angeht zwar nach wie vor nicht als die experimentierfreudigste Person bezeichnen, aber ich genieße es mittlerweile einfach, dass ich anziehen kann, worauf ich Lust habe und mir keine Gedanken darüber mehr zu machen.  Das hat ganz viel mit dem eigenen Mindset zu tun und mittlerweile fahre ich auch zu meiner Familie aufs Land in einem Fummel, der vielleicht nicht ‚Dorf-appropriate’ ist. 

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Wie sieht deine Beautyroutine aus?

Die ist schon ziemlich umfangreich. Für mich steht an erster Stelle natürlich Hautpflege, denn ich habe lieber eine möglichst ‚makellose’ Leinwand, als später umständlich Dinge abzudecken. Dabei schwöre ich morgens vor allem auf Vitamin C gegen Pigmentflecken und für einen strahlenden Teint (z.B. von Drunk Elephant oder Instytutum) und Sonnenschutz (momentan von Missha). Bei meinen Complexion-Produkten benutze ich eigentlich fast immer das gleiche, nämlich eine ganz leichte Foundation (z.B. von La Mer oder Charlotte Tilbury), einen “Undereye Corrector” von Becca (Game Changer!), den besagten Too Faced Concealer, die “Filmstar Bronze & Glow Palette” von Charlotte Tilbury, einen Highlighter, einen Blush (am liebsten “Pillow Talk” auch von Charlotte Tilbury) und zu Abschluss noch die “Ambient Lighting Palette” von Hourglass. Was danach kommt ist dann variabel – also ob ich mir einfach nur ein bisschen Bronzer auf die Augenlider packe oder ein aufwendiges Augenmakeup schminke. Für mich persönlich liegt der Fokus immer auf dem Teint. 

Und natürlich abends ordentlich abschminken! Ich persönlich liebe einen klassischen Double Cleanse, denn ich möchte, dass meine Haut sich richtig sauber und rein anfühlt, bevor ich mit meiner Abendroutine beginne. Hier teste ich im Gegensatz zur dekorativen Kosmetik mehr und teile meine Routinen auch immer mal wieder auf Insta Stories. 

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Größtes Beautyproblem, das du gelöst hast oder nach dessen Lösung du immer noch suchst?

Augenringe. Die kann ich bisher nur abdecken, aber weg bekommt sie einfach nichts – auch nicht die fancieste Augencreme. Ich habe mich aber mittlerweile eigentlich damit abgefunden und bin sehr dankbar, dass das mein einziges, wirkliches “Beautyproblem” ist. 

Lieblingsdesigner und warum?

Hier kann und will ich mich nicht festlegen. Es gibt so viele tolle Designer, sowohl im teuren Bereich, als auch etwas günstiger. Ich finde beispielsweise Jacquemus toll, trage privat aber sehr gerne &Otherstories oder auch mal Mango. Ich persönlich kaufe eigentlich so gut wie nie wirklich teure Kleidung. Eher mal eine teure Tasche. 

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Größter Fehlkauf deines Lebens?

Meine pinke Gucci Samt Tasche. Die musste ich vor zwei Jahren unbedingt haben und kann mir bis heute nicht erklären, was ich mir dabei gedacht habe. Ich habe sie vielleicht 3 mal getragen und jetzt liegt sie im Staubbeutel im Schrank. Bei teuren Taschen habe ich mittlerweile den Deal mit mir selbst, dass ich nur noch welche kaufe, die ich auch wirklich trage und die etwas zeitloser sind und keine kompletten Trend-Teile. 

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Lieblings-Duft-Brand? Und: Floral oder Holzig?

Auch hier kann und will ich mich nicht festlegen, denn Düfte sind nach Hautpflege mein zweites großes Laster. Ich besitze viel zu viele und stehe super oft morgens vor meiner Sammlung und weiß absolut nicht, was ich tragen soll. Das ist für mich nämlich Jahreszeiten- Tageszeiten- und Stimmungsabhängig. Bei den Brands mag ich aber so ganz generell Parfums de Marly, Byredo und Zarko sehr gerne. Florale Düfte sind dabei nur selten mein Fall (die große Ausnahme: “Delina” von Parfums de Marly) und generell mag ich es nicht zu süß, ein bisschen frischer und im Winter auch gerne mal schwerer und mit etwas Wums. 

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Hast du so etwas wie ein Lebensmotto? Oder ein Mantra, nach dem du lebst?

Tatsächlich nicht. Ich weiß, dass das momentan super angesagt ist, alles nach dem “Everything happens for a reason” Prinzip anzugehen, oder ähnliches und ich sehe das schon auch oft so, aber generell versuche ich immer, die Dinge entspannt anzugehen, mich nicht zu sehr stressen zu lassen und einfach zu sehen, was passiert. Denn wenn ich eins in meinen 20ern gelernt habe, dann dass man sowieso nicht alles planen kann und die Dinge eben kommen, wie sie kommen. Ich versuche, aus jeder Situation das Beste zu machen und mir öfter mal bewusst zu machen, wenn etwas wirklich gut läuft. Denn oft jammert man nur, wenn es mal nicht gut läuft und es tut gut, etwas Positives auch ganz bewusst so wahrzunehmen. 

Deine liebsten Insta-Girls?

Stilblut (einfach eine tolle Ästhetik!), xKarenina (Folge ich noch aus Youtube-Zeiten und hat sich toll entwickelt), Jana_Wind (hat mit ihren Photoshop-Künsten eine Wahnsinns-Nische gefunden) und Xeniaadonts (Hat meiner Meinung auch eine wahnsinnige Entwicklung durchgemacht, von der absoluten Barbie zur Fashion Queen, die noch dazu richtig was auf dem Kasten hat.

Routine Questions: Anja von Stylejunction

Danke, liebste Anja!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

Post a Comment

Yay, Kopfrechnen! : *
19 − 10 =