Image Alt

Frollein Herr

Ich weiß, ich weiß – hiermit bin ich wirklich spät dran!

Schließlich hat uns die Batik-Trendwelle bereits im Frühjahr erreicht und zudem sind Shops, Designer und Magazine größtenteils schon in der Herbst/Winter-Saison angekommen. Trotzdem konnte ich einfach nicht umhin, dem Retro-Phänomen Tie-Dye einen Artikel zu widmen. Zum einen, weil ich selbst erstmal einige Zeit gebraucht habe, mit diesem Trend warm zu werden, ihn jetzt aber heiß und innig liebe – und zum anderen, weil es in meinen Augen kaum einen geeigneteren Trend für den Spätsommer gibt.

Batik schreit ja förmlich nach Sonnenuntergängen, Sand und Salz in den Haaren und einer großen Portion Gelassenheit.

Bevor es für uns alle nämlich wieder heißt: Back to reality – also Urlaubsende aka Sommerende, kürzere Tage und die ersten ungemütlichen Wettervorboten des Herbstes, möchte ich den Sommer gerade einfach noch ein wenig verlängern (vielleicht auch nur, weil ich dank des Umzugs leider noch nicht so recht ins Sommergefühl abtauchen konnte).

Da kommt mir Batik gerade recht. Die bunten Töne (gerne in Pastell), die an Aquarelle erinnern, verleihen selbst strengen Blazer-Looks oder coolen Jeans-Outfits eine ordentliche Portion Entspanntheit in guter alter Hippie-Manier (und die können wir doch alle ab und an gebrauchen). Aber: So gern ich den Trend auch mag – er ist nur in Maßen zu genießen. Mehr als ein Batikteil würde ich persönlich nicht tragen und auch bei der Auswahl des Stückes, sollte man lieber Vorsicht walten lassen. Der Grat zwischen lässig und Geschmacksverirrung ist hier nämlich ungefähr so schmal, wie bei Radlerhosen. Nicht jedes Muster oder jeder Schnitt schreit “Ich bin die entspannteste Person der Welt” – nein, manchen Stücken sieht man die Mottenkiste tatsächlich an, noch lange bevor man an ihnen riecht. Das ist allerdings schlichtweg Geschmacksache.

Richtig coole Stück findet man aktuell bei Asos, auf Shopbop und hier und da noch bei And Other Stories. Meine erste Anlaufstelle ist allerdings das Indie-Label Hernameisthelabel, die wahnsinnig lässige Batik-Shirts mit coolen Sprüchen verzieren.

Damit Ihr Euch aber nicht wie wild durch die Shops klicken müsst, kommen hier meine Favourites im Batik-Look, ein wenig Styling-Inspo vom Runway und von Instagram und der große Wunsch, dass wir noch einen schönen Spätsommer genießen dürfen – am besten ganz entspannt…

Batik: Insta Inspo

View this post on Instagram

Sunday sorbet 🍧

A post shared by Emili Sindlev (@emilisindlev) on

View this post on Instagram

Tie dye and criss cross denim

A post shared by Mikaela Hållén (@mikaelahallen) on

Batik: Auf dem Runway

Batik: Stella McCartney
Stella McCartney SS19 (Credit Imaxtree)
Batik: Prada
Prada SS19 (Credit Imaxtree)

Batik: Proenza Schouler
Proenza Schouler SS19 (Credit Imaxtree)

Batik: Shop The Trend

Batik: Longsleeve von Agolde

Longsleeve von AGOLDE, um 141 €

Batik: Tasche von Prada

Tasche von PRADA, um 2600 €

Batik: Shorts von And Other Stories

Shorts von AND OTHER STORIES, um 59 €

Batik: Haarband von Namjosh

Haarreif von NAMJOSH, um 45 €

Batik: Shirt von Aries

Shirt von ARIES, um 86 €

Batik: Jeansjacke von Veda

Jeansjacke von VEDA, um 409 €

Batik: Belt Bag von Wandler

Belt Bag von WANDLER, um 450 €

Batik: Pulli von Urban Outfitters

Fleece-Pulli von URBAN OUTFITTERS, um 55 €

Batik: Badeanzug von Monki

Badeanzug von MONKI, um 25 €

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Bilder im Header: Frollein Herr, Imaxtree, PR

Post a Comment

Yay, Kopfrechnen! : *
30 − 30 =