Image Alt

Frollein Herr

Empties: Juni 2019

Ihr kennt das Spiel bereits!

Die Produkte, die mich so nachhaltig überzeugt haben, dass ich sie bis zum letzten Tropfen ausgepresst habe, landen monatlich in meinen Empties. Dieses Mal mit dabei: Eine neue Haircare-Liebe, ein Unterlack, der meine Nägel gerettet hat, ein Serum, dass für alle Hauttypen funktioniert, eine Feuchtigkeitspflege, die passend zur Hitzewelle leer gegangen ist und ein Lippenbalsam, der selbst matteste Lippenstifte von der Herausforderung zum Kinderspiel werden lässt.

Los gehts!

Die Juni-Empties

Empties: Juni 2019

Skincare

Empties: Juni 2019

“Moisture Surge” von CLINIQUE, um 20 €

Vor der Perioralen Dermatitis eine meiner liebsten Feuchtigkeitscremes! Die letzten Monate musste ich gezwungenermaßen leider auf den Feuchtigkeitsbooster verzichten, taste mich jetzt aber langsam wieder heran. Zumindest auf Stirn und Wangen ist die “Moisture Surge” jetzt seit ein paar Wochen wieder im Einsatz und spendet intensiv und langanhaltend Feuchtigkeit. Dank der leichten Gel-Textur ist sie auch für Mischhaut perfekt geeignet und nicht zu schwer für Sensibelchen. Einziges Manko: Gerade jetzt, wo die Hitzewelle Deutschland fest im Griff hat, muss sie leer gehen…

“Resist Anti-Aging Omega Serum” von PAULA’S CHOICE, um 38 €

Während meiner Kooperation mit Paula’s Choice schickte mir die Brand damals optimistischerweise dieses Serum zusätzlich mit. Das Versprechen: Ein Serum, das für alle Hauttypen funktioniert und dank ungesättigter Omega-Säuren für eine optimale Durchfeuchtung und mehr Widerstandskraft der Haut sorgt. Ich sage es Euch ganz ehrlich: Ich habe mich nicht direkt an dieses Produkt gewagt, denn obwohl es als Serum deklariert ist, ist die Textur eher cremig und ich hatte Angst, dass es für meine angeschlagene Haut zu reichhaltig sein könnte. Irgendwann habe ich mich aber doch rangetraut und wurde definitiv nicht enttäuscht. Das Serum ist easy in der Verwendung, liegt nicht auf der Haut auf und versorgt sie mit reichhaltigen Inhaltsstoffen, ohne sich “reichhaltig” anzufühlen. Beide Daumen hoch!

“Afterglow Lippenbalsam” von NARS, um 28 €

Jeden Monat gibt es hier einen neuen Lippenpflegestift. Ist das schon Sucht? Wie auch immer – der “Afterglow Lipbalm” von Nars war mir in den letzten Wochen ein treuer Begleiter, der sich vor allem auch in der Handtasche super gemacht hat, denn: Er ist die perfekte Unterlage für matte Lippenstifte, die ohne Base nach nur wenigen Minuten das Bröseln anfangen. Für diese Zwecke habe ich schon so einige Pflegen probiert, muss aber sagen, dass mich dieses Exemplar besonders überzeugt hat, da die Produktabgabe nicht zu stark ist und man somit keinen dicken Fettfilm auf den Lippen hat, auf dem der Lippenstift dann nicht mehr halten kann.

Hair & Body

Empties: Juni 2019

“Volume Linie” von CHRISTOPHE ROBIN, um 28 €

Seit ich diesen Produkttest vor einigen Wochen angekündigt habe, haben mich so einige neugierige Fragen erreicht. Das ist auch kein Wunder, denn der Wunsch nach mehr Volumen steht statistisch ganz oben auf der Wunschliste der deutschen Frauen. Auch ich reihe mich da gerne ein und bin stets auf der Suche nach Haarprodukten, die in Sachen Volumen und Textur so richtig performen. Und was soll ich sagen – Die Volumen-Linie von Christophe Robin tut genau das. Shampoo, Conditioner und Volumenspray (ist noch nicht leer) verleihen dem Haar Griffigkeit und Volumen, lassen aber auch den Pflegeaspekt nicht zu kurz kommen und trocknen das Haar nicht aus. Und auch wenn das bei Shampoo eigentlich kein Argument sein sollte, aber der Rosenduft der gesamten Range ist UNFASSBAR. Selbst beim Föhnen verströmen die Haare noch einen blumigen Duft, als stünde man mitsamt Föhn mal eben so in einem französischen Rosengarten. Wird definitiv nachgekauft!

Als ich mir diesen Nagelhärter vor Monaten im Organic Luxury in München zulegte, war ich kurz vorm Verzweifeln. Meine Nägel splitterten wie Blätterteig und konnten kaum einen Nagellack länger als einen Tag halten, ohne abzusplittern. Dieses Problem war komplett neu für mich und Nagelhärter eine Produktkategorie, die ich ganz bewusst ignoriert habe. Da ich sowieso großer Fan der Lacke von Nailberry bin (und mich das Produktdesign direkt angesprochen hat), durfte der Lack mit dem vielversprechenden Namen “The Cure” mit und diente mir seitdem als Base für meine Maniküre. Ohne Witz: NIE WIEDER OHNE! Dieser Lack hat meine Nägel gerettet, ist der perfekte Base Coat für sämtliche Lackmarken und hat mir monatelang die treusten Dienste geleistet. Auch wenn ich keine Nagelhärter-Expertin bin: Der hier ist der Shit!

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment

Yay, Kopfrechnen! : *
12 + 29 =