Image Alt

Frollein Herr

Beauty News

Eine neue Creme, eine ganz neue Technologie, eine neue Brand oder nur ein neues Produkt in einer beliebten Serie – gefühlt täglich prasseln via Instagram, Presse und TV-Werbung die neusten Beauty-News auf uns ein, die alle vor allem eines sein sollen: life changing.

Zugegeben, das sind sie meistens alle nicht, aber es gibt durchaus immer wieder eine Handvoll Produktlaunches, die mich neugierig machen. Besonders im Frühjahr lancieren Beauty-Brands ihre Highlights, von denen sie sich einen Umsatz-Push für das beginnende Jahr versprechen.

Und da man inmitten all der vollmundigen Werbeversprechen, großartigen Kampagnen oder Line-Extensions ganz leicht den Überblick verlieren kann, habe ich die Beauty-News der letzten Wochen akribisch zusammengesammelt, um Euch heute meine persönlichen 10 Favoriten vorzustellen.

Here we go: Meine Top 10 Beauty News!



Duft

Beauty News: Duft

1.Eau de Parfum von KAVIAR GAUCHE, um 70 €

Die Brautkleider des Berliner Modelabels Kaviar Gauche sind ein wehrgewordener Couture-Traum. Ich denke, ich lehne mich nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass ich höchstwahrscheinlich nicht die Einzige von uns bin, die davon träumt eines Tages in eine der raffiniert-romantischen Roben schlüpfen zu dürfen. Wann oder ob dieser Tag aber kommt, steht noch in den Sternen.

Ganz real aber wird dieser Tagtraum dank Noten von Pfingstrose, Hölzern und Pfeffer – die stecken nämlich im neu lancierten ersten Parfum der Brand. Und das ist nicht nur für Bräute gedacht! Ich persönlich stehe nämlich noch nicht mit einem Bein vor dem Altar und hab mich trotzdem gleich beim ersten Schnuppern in den Duft verliebt.

Dabei bin ich eigentlich recht wählerisch wenn es um floral-holzige Düfte geht – die sind nämlich leider nicht selten eher beliebig als besonders. Bei diesem Eau de Parfum aber, stimmt für mich alles: Produktdesign, Duft und Message, die Label und Duftkomposition transportieren. Der perfekte Begleiter für warme Frühlingstage und leichte Blusen. Große Liebe!

2. Textilparfüm “Toile” von BYREDO, um 50 €

Ich persönlich bin ja eigentlich kein großer Freund von Wäschedüften. Meist stinken sie eher, als dass sie Duften, verfliegen binnen Sekunden oder halten so lange, dass man sich fragen muss, was da eigentlich für klettenartige Duftmoleküle drin sind. Aber ich habe ja eigentlich gesagt!

Denn: Wie immer hat es Byredo auch dieses Mal geschafft, einer eher unspektakulären Produktkategorie Luxus und Leben einzuhauchen (man denke nur an die wohl stylischste Handdesinfektion ever). Das neue Textilparfum “Toile” duftet frisch-floral nach Maiglöckchen, Baumwollmoschus und Veilchen und lässt Wäsche, Kleidung oder Bett mit nur ein paar Pumpstößen so duften, wie es uns Weichspüler-Werbespots immer glauben machen wollen, es dann aber leider nicht halten.

Ein wahnsinnig luxuriöses und sinnliches neues Produkt, das bei mir bereits auf dem Nachttisch steht.

Make-up

Beauty News: Make-up

3. “Baby Cheeks Blush Stick” von WESTMAN ATELIER, um 54 €

Auf diesen Launch haben Beauty-Nerds gewartet: Make-up-Artistin Gucci Westman, die Stars wie Jennifer Aniston oder Drew Barrymore schminkt und deren Signature-Look ein echter Strahleteint ist, hat ihr eigenes Label gegründet: Westman Atelier.

In der überschaubaren Kollektion sind neben Bronzer, Highlighter und Pinseln auch die “Blush Sticks” zu finden, die es mir persönlich sehr angetan haben. Denn auch wenn ich in vielerlei Hinsicht beim Make-up nicht so ausraste, darf es bei mir auf Lippen und Wangen gerne knallen.

Die Sticks sind butterweich, haben einen leichten Schimmer und sind sowohl auf den Bäckchen, als auch auf den Lippen einsetzbar. Ich habe mir gleich zwei Nuancen zugelegt: Pink (“Poppet”) und Orange (“Minette), die ich auch gerne mal in Kombi zu einem Korall-Pink layere.

Und wieso jetzt unbedingt dieser Blush-Stick? Weil er 1. hält und hält und hält, 2. der subtile Schimmer die richtige Balance zwischen “Man sieht gar nix” und “Hast du da Glitzer auf der Wange?” hat und 3. die cremige Textur sich optimal verteilen lässt, ohne nach ein paar Stunden auszulaufen.

4. “Rouge Coco Flash” von CHANEL, um 37 €

Ich habe es in der Vergangenheit schon oft gesagt und ich sage es wieder: Die Lippenstifte von Chanel gehören seit Jahren zu meinen absoluten Favoriten – und das nicht nur wegen des Packagings (ok, das ist halt auch schön).

Als ich via Pressemail erfuhr, dass es jetzt endlich (!) mal wieder eine echte Produktnews im Lippenstiftbereich gibt, die auch noch eine Line-Extension eines meiner Lieblingsprodukte, nämlich des “Rouge Coco” ist, gab es keinerlei Zweifel: Den muss ich testen!

Gesagt, getan und – verliebt. Ich habe zwar persönlich noch nicht zu 100% verstanden, wo genau der Unterschied zum normalen “Rouge Coco” liegt, aber das ist mir ehrlich gesagt auch herzlich wurscht. Der “Rouge Coco Flash” ist einer dieser Lippenstifte, die man sich wie ein Labello, ganz ohne Spiegel, mal eben so auf die Lippen schmieren kann, ohne Gefahr zu laufen danach wie ein Clown auszusehen.

Er ist (je nach Farbe) semi-transparent und bekommt in mehreren Schichten trotzdem ein annähernd deckendes und vor allem wunderschön glänzendes Finish. Er hält, pflegt und fühlt sich super angenehm auf den Lippen an.

Ein weiteres Plus: Die Farbrange. Es gibt keine Nuance, die es nicht gibt und zu meinem Glück auch gleich mehrere Pink- und Orange-Töne. Und bevor ich es vor lauter Begeisterung vergesse: Die transparente Kappe, durch die man geradewegs ins Lippenstiftinnere schauen kann, ist in meinen Augen ein super ästhetisches Detail.

Skincare

Beauty News: Skincare

5. “Cicapair Camo Drops” von DR. JART+, um 35 €

Denkt man sich die PoD mal weg, habe ich neben dem sporadischen Pickel nur ein wirklich großes Hautproblem: Rote Äderchen. Auf Wangen und Nase habe ich genetisch bedingte Rötungen, die besondere Aufmerksamkeit beim Schminken und Pflegen brauchen. Deshalb giere ich auch immer nach Produkten, die Farbkorrektur und Ausgleich versprechen. Leider halten die eher selten, was sie versprechen.

Natürlich war ich dann neulich bei einem Pressetermin mit Dr. Jart+ ganz besonders neugierig, die neuen “Camo Drops” aus der Cicapair Linie zu testen. Das Produkt ist ein farbkorrigierender Primer, der eigentlich grün ist, sich bei Kontakt mit der Haut aber dem eigenen Hautton anpasst. Chlorophyll, Chlorella und Tigergras sollen die Haut zudem beruhigen und stärken. Soweit so gut.

Da ich das Produkt noch nicht allzu lange teste, kann ich noch kein finales Urteil abgeben, der erste Eindruck ist ziemlich vielversprechend. Der Primer deckt nicht tot, verleiht der Haut einen leichten Schimmer und der Fakt, dass es hier eine Mischung aus Make-up und Pflege ist, gefällt mir besonders gut.

Es bleibt also spannend – aber falls es auch unter Euch jemanden gibt, der mit seinen Rötungen struggled, könnte dieses Produkt definitiv Erleichterung bringen.

6. “Rosenwasserspray” von SUSANNE KAUFMANN, um 47 €

Ich liebe Rose, Gesichtssprays und Susanne Kaufmann – wieso dieses Produkt unter meinen Favoriten gelandet ist, ist also schnell erzählt. Der Form halber, sollt Ihr aber auch bei diesem Produkt selbstverständlich alle Infos bekommen.

Rosenwasser ist besonders reich an Antioxidantien und Vitaminen, versorgt die Haut also nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern hilft ihr außerdem, sich gegen schädliche äußere Einflüsse zu schützen. Da es pH-neutralisierend ist, ist es zudem für alle Hauttypen geeignet, im Sommer eine echte Wohltat und funktioniert sowohl unter, als auch über dem Make-up. Einfach in der Handtasche oder dem Kühlschrank aufbewahren und nach Lust und Laune ein Mini-Facial zelebrieren.

Haare

Beauty News: Haare


7. “Lavendel & Pinienbalsam Shampoo” von PURE97, um 3 €

Hier haben wir die wohl newsigste News des Tages: Es gibt nämlich eine neue Haarpflegemarke in der Drogerie, die unter 5 € kostet und auch noch natürlich ist. Klingt fast zu gut um wahr zu sein? Sorry, aber ich habe das Haar in der Super noch nicht gefunden.

Das Motto der Marke lautet: Nichts zu verbergen! Deshalb stehen auf der Rückseite jedes Produkts auch nicht nur die einzelnen Inhaltsstoffe, sondern auch, was sie für Euch tun. Sprich: Zitrussäure optimiert den pH-Wert, Glycerin speichert und spendet Feuchtigkeit oder Sodium Benzoate verlängern die Haltbarkeit. Endlich mal eine Übersetzung all der Zungenbrecher, durch die man sich beim Produktkauf wühlen muss. Das Konzept finde ich mega und ist vor allem im Drogeriesegment ein ganz, ganz wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Der Name ist hier übrigens Programm: Die Produkte bestehen zu 97 % aus natürlichen Inhaltsstoffen, die restlichen 3 % sorgen für Textur und Haltbarkeit.


8. Tangle Teezer “Fine & Fragile”, um 15 € (erhältlich ab Juni)

Ganz ehrlich: Wie haben wir uns vor dem Tangle Teezer eigentlich unsere nassen Haare gekämmt? Ich habe wirklich keine Ahnung. Das Plastikbürstchen hat meine Haarroutine um ein ganzes Stück schmerzfreier und schonender gemacht – und ich hätte gar nicht erwartet, dass da noch mehr geht – aber es geht!

Ab Juni gibt es nämlich den “Fine & Fragile” von Tangle Teezer, der dank seiner weicheren Borsten noch sanfter und besonders geeignet für feines Haar sein sollen. Auch Haarbruch und Haarverlust sagt die neue Wunderbürste den Kampf an – einen festen Platz in meinem Badezimmer hat sie schon mal. Und was kommt als nächstes? Wahrscheinlich die Weltherrschaft.

Wellness

Beauty News: Body

9. “Body Jelly” von AND OTHER STORIES, um 12 €

Ich bin ja ein überzeugter Crememuffel wenn es um meinen Körper geht und kann es gar nicht leiden, wenn Bodylotion oder Öl stundenlang an mir kleben. Lustigerweise fällt mir das Prozedere im Sommer, besonders im Sommerurlaub, deutlich leichter und manchmal ertappe ich mich sogar dabei, dass ich das Eincremen nach dem Duschen dann doch ein wenig zelebriere.

Aber: Es kommt ganz klar auf das Produkt an. Meine Ansprüche sind hoch und eine Bodylotion muss binnen Sekunden einziehen und immer ein wenig nach After-Sun duften – nur dann bekomme ich das Urlaubsfeeling, das mich überhaupt erst zum Eincremen treibt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Das neue “Body Jelly” aus der Fornillo-Kollektion von And Other Stories, hat genau das geschafft, weil es nach Urlaub am Meer gemischt mit Baumwolle duftet und die fast gelartige Textur sich auf der Haut mehr wie Wasser, als Creme anfühlt.

10. “Narguilé” von DIPTYQUE, um 50 €

Mehr Wellness als in Form einer Duftkerze geht für mich nicht. Kerze an, Kopf aus – so lautet bereits seit Jahren mein Feierabendritual und ich habe inzwischen eine ganz stattliche Sammlung zusammengetragen.

Ganz neu dabei ist “Narguilé” von Diptyque (btw eines meiner liebsten Labels, wenn es um Duft und Duftkerzen geht). Die duftet nach Honig, Lilien und Tabak und ist für mich genau die richtige Mischung aus floral und herb.

Entgegen des Klischees sind Duftkerzen für mich übrigens kein Winterphänomen – gerade im Sommer mischen sich die Noten besonders schön mit dem natürlichen Duft der Natur. Aber: Nicht bei offenem Fenster brennen lassen – dafür sind die teuren Kerzen dann doch zu schade.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 14. April 2019
    reply
    Yanna

    Du schreibst einfach die besten Artikel! Und dazu gebe ich noch viel auf denke Meinung, so kann der Sonntag starten 😍

  • 14. April 2019
    reply
    Cara

    Oh wow. Jetzt habe ich wieder neue Dinge auf meiner Wish-Liste. Toll geschrieben und aufbereitet.

Post a Comment