Image Alt

Frollein Herr

Empties im Februar 2019

Und schon wieder ist ein Monat rum!

Dieser war in Sachen Beauty allerdings ein ganz besonderer und nicht wirklich schöner, wie ich Euch hier bereits berichtet habe. Vor lauter Vermissung all meiner schönen Beautyprodukte, war ich schon kurz davor, die Empties ausfallen zu lassen, aber dann habe ich mir gedacht: Jetzt erst recht!

Deshalb bekommt Ihr heute zumindest in Sachen Skincare eine abgespeckte Version von Produkten, die selbst die größten Sensibelchen unter Euch lieben werden – meine derzeitigen Lebensretter sozusagen. Das Gute an meiner derzeitigen Lage ist allerdings auch, dass mein Body ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit bekommt und deshalb habe ich auch in dieser Kategorie ein paar Produkte gesammelt, die mich restlos (im wahrsten Sinne des Wortes) überzeugt haben. Let’s go…

Die Febuar-Empties

Empties im Februar 2019

Skincare

Empties im Februar 2019

“Sensibio H2O” von BIODERMA, um 10 €

Dieses Wunderwasser ist nicht nur in jeder (ungelogen) Beautyroutine meiner Routine Questions Girls zu finden, sondern rettet mir derzeit auch das Leben. Wenn ich nämlich mal Make-up (aka Mineralpuder) trage, ist das Abnehmen der schwierigste Part. Käme ich meiner Haut jetzt mit Ölen, Alkohol oder zu viel Rubbelei, dürfte ich am nächsten Morgen ein paar neue Pusteln begrüßen. Das Mizellenwasser von Bioderma aber, entfernt die Puderschicht nicht nur effektiv und rückstandslos, sondern scheint meine Haut auch in keinster Weise zu reizen. Danke dafür!

“Purifying Gel” und “Purifying Tonic” von REVIDERM, um 25 €

Diese zwei Probiergrößen der Purifying-Linie von Reviderm habe ich bei meinem Besuch im Spa Room mitbekommen. Die porenverfeinernden und talgregulierenden Inhaltsstoffe sind nämlich optimal für meine Mischhaut geeignet. Wenn da nur nicht die PoD wäre. Naja, zum Glück gibt es bei Reviderm auch Produkte für extra sensibel Haut, auf die ich derzeit eher zurückgreife, aber ich bin fest davon überzeugt, dass mich diese beiden Produkte sehr glücklich machen werden, sobald ich aus dem Gröbsten raus bin.

“Créme de Labios” von BENAMÔR, um 7 €

Endlich wieder News von meiner portugiesischen Lieblingsbrand Benamôr. Die cremige Lippenpflege mit Shea Butter Extrakt hat meine trockenen Lippen in den letzten Wochen 1A geschmeidig gehalten und das Packaging ist ganz große Liebe. Ich hoffe, dass das Sortiment noch um weitere solche Schätze erweitert wird und ich Euch noch ganz viele Goodies der Kultmarke aus Portugal vorstellen kann.

Body & Co.

Empties im Februar 2019

“Centifolia Duftkerze” von DIPTYQUE (in Originalgröße) um 60 €

Es ist erst wenige Wochen her, dass Diptyque mich zum Launch der limitierten Rosenkollektion in einen wunderschönen Blumenladen, natürlich voll mit Rosen, entführt hat – und schon ist sie auch schon wieder runtergebrannt. Aber: Ich hatte von der Centifolia Duftkerze auch nur die Mini-Version, die für Ihre Größe dann doch erstaunlich lange durchgehalten hat.

Ich persönlich bin ja sowohl bekennender Rosen- als auch Diptyque-Fan und hätte mich deshalb auch nicht mehr über diesen Launch freuen können. Aber selbst für alle, die nicht so auf Rosenduft stehen, könnten die beiden neuen Kerzen genau richtig sein, denn: Jede Rose duftet anders und sehr speziell und ist nicht mit dem kitschig süßen Rosenduft zu vergleichen, den wir aus Parfums kennen. Also: Schnüffelt mal dran, wenn Ihr die Gelegenheit habt!

“Cold Cream” von STUDIO BOTANIC, um 17 €

Diesen Winter hat es mich in Sachen Haut echt ziemlich erwischt. Neben der Perioralen Dermatitis im Gesicht, habe ich an den Händen ein sogenanntes Trockenheitsekzem. Klingt eklig, ist aber einfach nur der medizinische Fachbegriff für unvorstellbar trockene Haut. So trocken, dass sie mir regelmäßig einreißt, bis ich anfange zu bluten. Dagegen habe ich bereits alle möglichen Cremes aus der Apotheke und sogar eine Kortison-Creme verschrieben bekommen, die mir in den letzten Wintern auch immer treue Dienste geleistet, dieses Jahr allerdings alle kläglich versagt haben.

Jetzt, wo es draußen langsam milder wird, bin ich wieder weg von den Apothekencremes und zurück zu einem Produkt, das mir vor der ganz schlimmen Phase wunderbar geholfen hat: Die Cold Cream von Studio Botanic. Olivenöl und vegane Wachse pflegen extra trockene Hautpartien (z.B. auch am Körper oder im Gesicht) und die Creme zieht trotz ihrer Reichhaltigkeit super schnell ein. Ich gebe zu, dass während der ganz schlimmen Zeit auch diese Creme nicht helfen konnte, aber bei ganz gewöhnlich trockenen Winterhänden, ist dieses Produkt perfekt.

“Basensalz entsäuernd” von SUSANNE KAUFMANN, um 15 €

Vom Fußbad bis zum Körperpeeling: Das Basensalz von Susanne Kaufmann ist ein echter Alleskönner. Denn: Es hilft der Haut zu entsäuern, was eine wahnsinnig wichtige Rolle in der Naturkosmetik spielt. Ich selbst habe es als Badezusatz verwendet und fans es wunderbar, zur Abwechslung mal nicht in Schaum zu versinken, sondern in klarem Badewasser zu entspannen. Als nächstes steht bei mir übrigens das Ölbad der österreichischen Brand auf dem Testplan – ich kann es kaum abwarten.

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 12. März 2019
    reply

    Ganz toll, dass du Reviderm vorstellst!
    Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht und bei sehr sensibler Haut kann ich die Cremes sicca control day und siccy control night von Reviderm äußerst empfehlen.
    Leider sehr teuer, aber hält mehrere Monate.

    Toll, welch verschiedene Produkte du vorstellst!

Post a Comment

Yay, Kopfrechnen! : *
9 − 6 =