Image Alt

Frollein Herr

Beauty-Favoriten 2018

Jahresende – die Zeit, in der wir die letzten Monate Revue passieren lassen, uns fragen was gut war und was schlecht und auf was wir uns im nächsten Jahr freuen. Für mich bedeutet das: Bilanz ziehen – und zwar beautytechnisch. Meine Empties gehören hier auf dem Blog zu Euren absoluten Lieblingen und ich selbst schreibe sie wahnsinnig gerne.

Weil sie so echt sind und so ehrlich.

Denn nicht alles, was bei mir täglich ankommt, wird auch bis zum Schluss aufgebraucht. Ich muss selektieren, abwägen und mich ganz ehrlich und eingehend mit den Produkten auseinandersetzen. Erst im täglichen Gebrauch merke ich dann, was für mich persönlich funktioniert und was eben auch nicht. Die Empties sind mein persönliches Tagebuch über Neuerscheinungen, Klassiker oder Trendprodukte, die ich jeden Monat mit Euch teile.

Und da das neue Jahr direkt vor der Tür steht, habe ich mir alle Empties des Jahres 2018 nochmal genau durchgelesen (ich weiß ich bin Euch den Dezember noch schuldig, aber er kommt – versprochen) und meine Top-Produkte herausgepickt. Das ist mir weiß Gott nicht leicht gefallen, denn schließlich gibt es monatlich rund 8-10 Produkte, die es in die Empties schaffen. Trotzdem habe ich meine Jahresfavoriten gekürt – dabei habe ich mich allerdings nur auf die Empties beschränkt. Natürlich habe ich noch weitere Produkte getestet und für gut befunden, aber auf irgendeiner Basis musste ich meine Wahl ja treffen.

Deshalb gibt es heute die 10 Produkte aus den Bereichen Skincare, Make-up und Haare für Euch, die mich im vergangenen Jahr vielleicht noch ein Stückchen mehr überzeugt haben, als alle anderen.

“The Moisturizing Cool Gel Cream” von LA MER, um 160 €

Ich habe es bereits gesagt und ich sage es nochmal: Das ist der absolute Shit! Ja, ich weiß – preistechnisch ebenfalls, aber ich habe sie getestet und sie hat mich überzeugt. Und zwar so sehr, dass ich sie hier an Nummer 1 in meinen Jahresfavoriten platziere. Wieso, weshalb warum? Lasst es mich so sagen: Neben dem Luxus, den Brand und Packaging versprühen, verbirgt sich in dem hübschen Tiegelchen eine Feuchtigkeitspflege, die es wirklich in sich hat.

Das softe, kühlende Gel pflegt, wie alle La Mer Produkte mit dem berühmten Miracle Broth, einem Mix aus fermentiertem Seetang und anderen maritimen Wirkstoffen. Achja – es wird sogar gemunkelt, dass Beauty-Wundergirl Gel Cream, sich auch nach dieser Creme benannt hat.

 

Creme von La Mer

“Organic Flowers Deep Rich Toner” von WHAMISA, um 42 €

Mit fermentierten Wirkstoffen geht es auch gleich weiter – nämlich mit meinem liebsten Toner des Jahres, der eigentlich eine Essenz ist. Das rosa Fläschchen werdet Ihr vielleicht schon bei dem ein oder anderen Beautyblogger gesehen haben, denn unheimlich viele Beauty-Girls schwören auf den nährenden, dickflüssigen Toner der Naturkosmetikmarke Whamisa. Der enthält fermentierten Löwenzahn, Aloe Vera und Arganöl und spendet als erster Schritt nach der Reinigung extra viel Feuchtigkeit.

Ich liebe die Konsistenz, den Geruch und das Hautgefühl, das er hinterlässt und deshalb hat er sich seinen Platz in den Favoriten redlich verdient!

 

Toner von Whamisa

“Vinopure Purifying Toner” von CAUDALIE, um 17 €

Hä? Noch ein Toner? Unbedingt! Denn wie ich schon erwähnt habe, ist der nährende Toner von Whamisa, der erste Schritt der Pflege. Der reinigende Toner von Caudalie allerdings, gehört noch zur Reinigung. Über die Vinopure-Linie habe ich ja hier bereits ganz ausführlich berichtet und auch schon vor Monaten von diesem klärenden Toner geschwärmt.

Daran hat sich bis jetzt auch rein gar nichts geändert und ich halte das Gesichtswasser, dass die Poren mit Salicylsäure und Polyphenolen klärt, immer noch für ein grandioses Produkt, das für alle mit Mischhaut perfekt geeignet ist!

 

Toner von Caudalie

“Session Spray Strong” von BALMAIN HAIR, um 25 €

Meinen Haartyp nenne ich ja selbst liebevoll Platthaarmädchen. Egal was ich tue, meine Frisur fällt nach wenigen Minuten in sich zusammen (deshalb auch die Haarreifen). Aber: Eines der Produkte, die mir zumindest ein wenig mehr Textur und Stand verleihen, ist das Haarspray von Balmain Hair.

Generell sind die Produkte der Fashion-Brand inzwischen in meinen Top 5 für Haare, aber das Haarspray ist mein unangefochtener Favorit. Achja – ich brauche ja nicht erwähnen, dass es auch optisch im Bad eine gute Figur macht, oder?

 

Haarspray von Balmain

“Hair Growth Shampoo” von ELIZABETA ZEFI, um 35 €

Eine weitere Marke, die zu den Top 5 Haar-Brands gehört, ist Elizabeta Zefi. Die Münchner Friseurin hat mit Ihrer eigenen Marke derart wirksame Produkte auf den Markt gebracht, dass fast alle Beautygirls aus meinem Umfeld eines ihrer Produkte als Favoriten nennen.

Mich persönlich überzeugt besonders die grüne Linie, die sich um Detox und Haarwachstum kümmert. Leer geworden ist da dieses Jahr z.B. das “Hair Growth Shampoo”, das das Haarwachstum tatsächlich anregt und für ein tolles Pflegeergebnis sorgt.

 

Shampoo von Elizabeta Zefi

“Face Tan Water” von ECO BY SONYA, um 36 €

Remember my Spray-Tan-Fail? Ja, im Sommer hab ich selbstbräunertechnisch ziemlich ins Klo gegriffen und war erstmal ziemlich abgeturnt von weiteren Experimenten. Das Bräunungswasser von Eco by Sonya aber hat mich nicht nur gerettet und den guten Ruf der Selbstbräuner wiederhergestellt, sondern ist inzwischen ein echter Dauerbrenner bei mir geworden.

Das Wasser wird wie ein Toner mit dem Wattepad aufgetragen und selbst ich habe es bis jetzt damit noch nicht geschafft fleckig oder orange zu werden. Und das will was heißen!

 

Selbstbräuner von Eco by Sonya

“Gneiss Moulding Paste” von MARIA NILA, um 16 €

Noch so ein Helferlein für Platthaarmädchen wie mich. Die zähe Paste von Maria Nila, ist mein persönlicher Holy Grail in Sachen Volumen (hier findet Ihr ganz viele weitere Tipps) und damit habe ich sogar schon so einige von Euch angesteckt. Mein und Euer Fazit war einstimmig: Gewöhnungsbedürftig in der Anwendung, aber danach der Oberknaller.

Lasst Euch also bitte nicht davon abschrecken, Euch die Paste ins Haar zu kneten, sondern testet Euch vorsichtig heran. Es lohnt sich wirklich!

 

Stylingcreme von Maria Nila

“Take The Day Off Cleansing Balm” von CLINIQUE, um 32 €

Abschminken gehört bekanntlich zu meinen Hobbys. Es gibt doch nichts besseres, als die Haut nach einem langen Tag von all dem Schmutz, Talg und Dreck der Stadt zu befreien und sie atmen zu lassen. Dabei schwöre ich komplett auf Abschminken-Balms, die sich während des Mischens mit Wasser zu einem sanften Öl verwandeln.

Der “Take The Day Off Balm” von Clinique ist ehrlich gesagt nicht erst seit diesem Jahr einer meiner absoluten Favoriten, aber er ist so gut, dass er hier einfach reinmusste. Ausserdem ist er ultra praktisch zum Reisen, weil keine Flüssigkeit.

 

Reinigungsbalm von Clinique

“Precisely My Brow Pencil” von BENEFIT, um 28 €

Auf die Gefahr hin, dass ich Euch schon damit langweile, mache ich es bei diesem Produkt kurz: Das hier ist der Weltbeste Augenbrauenstift zum Auffüllen kleine Lücken. Danke, für Eure Aufmerksamkeit!

 

Augenbrauenstift von Benefit

“Sorbet Eye Gel” von DIOR, um 43 €

Puffy Eyes sind eine echte Qual. Man ist eigentlich nicht müde, sieht aber so aus und würde sich am liebsten die tiefgefrorenen Erbsen aus dem Gefrierfach auf die Augen legen. Die bessere und nicht weniger wirksame Alternative ist diese Augencreme von Dior. Die wird auf der Haut nämlich mindestens genauso kühl, wie besagte Erbsen und spendet außerdem noch Feuchtigkeit. Ziemlich guter Deal, wie ich finde.

 

Augencreme von Dior

 

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 30. Dezember 2018
    reply
    Tanja

    Huhu, ich bin ständig überfordert mit dem Überangebot im Beautyregal. Vielen Dank für diesen Artikel, der ist sehr hilfreich. Das ein oder andere Produkt werde ich mir mal zulegen. Besonders interessiert mich die Creme von LaMer, aber der Preis ist schon happig. Ich wünsche dir ein wunderbares 2019. Viele Grüße, Tanja

Post a Comment

Yay, Kopfrechnen! : *
24 − 15 =