Image Alt

Frollein Herr

Routine Questions: These Girls

Der Account, der mich in meinem Instagram-Feed täglich an ein wenig mehr Selbstliebe, Realismus und Nachsichtigkeit mit mir und anderen erinnert, ist These Girls. Dahinter stecken Jana und Teresa, die gemeinsam auch den gleichnamigen Blog betreiben und sich dort mit den schönen Kleinigkeiten des Lebens, aber auch den Themen auseinandersetzen, die sonst kaum jemand in der perfekt retuschierten Instagram-Welt anfasst:

Selbstbefriedigung, die eigene Periode, das beschissene Gefühl, wenn man betrogen wird.

Tabus gibt es bei den Girls keine – und genau deshalb stechen sie für mich aus dem Einheitsbrei heraus. Denn zwischen den neusten Schuh-Trends, easy peasy Interior-Hacks oder dem gehypten Anti-Ageing-Tool muss im Netz auch Platz für die Dinge sein, die wir vielleicht nicht mal mit unserer besten Freundin besprechen würden. Das Tolle an These Girls ist aber, dass Jana und Teresa sich hinter ihren Themen nicht verstecken oder anonym bleiben. Nein – sie zeigen sich in Unterwäsche, reden offen über Cellulite oder Dehnungsstreifen und feiern Frauen, die sie bewundern. Ja, und ich bewundere die beiden. Deshalb gibt es heute geballte weibliche Power im Doppelpack.

Say hi to Jana & Teresa…

Routine Questions: These Girls

Foto: Kerstin Rothkopf

Hi Jana & Teresa!

Jana: Ich bin Jana Fischer, 28 Jahre alt und arbeite bei Westwing als Director of Viral Marketing. Ich komme aus Nördlingen, einer Kleinstadt in Nordschwaben, bzw eigentlich einem winzig kleinen Dorf daneben. Vor acht Jahren bin ich dann nach München gezogen, direkt ins Glockenbach. Nach einem Jahr Findungsphase habe ich dann Modejournalismus & Medienkommunikation studiert. Währendessen habe Praktika bei einigen Magazinen absolviert, zum Beispiel Playboy, Elle und Neon und in einer PR Agentur. Letzten Endes bin aber dann doch in der Interiorbranche gelandet und liebe es. Ich habe sehr viel kreative Freiheit und das ist für mich das A und O in jedem Job. Für mich darf kein Tag gleich sein. Mein eigentliches Baby ist jedoch These Girls, ein Blog auf dem wir uns für ein freies, neues Frauenbild einsetzen. Hier kann ich alles vereinen, was meinen persönlichen Interessen entspricht und mir wichtig ist: Aktivismus, Lifestyle, Fashion, Beauty, und Mindfulness.

Teresa: Mein Name ist Teresa und ich bin 31 Jahre. Ich arbeite seit über fünf Jahren bei Westwing und bin Creative Director im Marketing. Davor habe ich 2 1/2 Jahre bei ELLE und ELLE Decoration gearbeitet und ein Volontariat absolviert. Meine Ausbildung habe ich an der AMD Muenchen im Studiengang Modejournalismus und Medienkommunikation gemacht. Dazwischen etliche Praktika im In- und Ausland (Sueddeutsche Zeitung, Stylight, More Magazine, etc.).

 

Routine Questions: These Girls

Mode oder Beauty?

Jana: Oh boy. Fiese Frage, haha. Ich liebe Beauty, ich bin absolut obsessed! Ich schau mehr Make-up und Skincare Tutorials auf Youtube als alles andere und schminke auch ab und zu Kollegen und Freunde für Events. Aber mein Herz gehört definitiv der Mode.

Teresa: Puh, das ist wirklich tricky. Ich sage aber Beauty. Ich habe immer sehr gerne Make up ausprobiert und mich mit 11 Jahren für meine Reitstunden mit der Foundation meiner Mama geschminkt, die ein komplett anderer Typ ist (olivfarbene Haut und schwarze Haare), aber ich hab’s geliebt! Mit einem schönen, von weitem erkennbaren Make up-Rand reitet es sich halt besser! Ich liebe pflegende aber auch dekorative Kosmetik und besitze mehr, als ich benutze. Ich muss sagen, dass ich sehr, sehr selten komplett ohne Make up aus dem Haus gehe. Mich zu schminken ist meine Routine. Nur so fühle ich mich komplett und ready for the day.

 

Routine Questions: These Girls

Foto: Kerstin Rothkopf

Eure liebste Outfit-Kombi, auf die ihr euch immer verlassen könnt?

Jana: Vintage Levi’s Jeans, Crop Top (oder Bodysuit), weisse Air Force One oder Margiela Tabi Boots, langer Mantel, goldene Creolen. Und zur Zeit mein kleiner Prada Backpack.

Teresa: Oi, da gibt’s zwei. At work: Schwarze slim pants, Heels, enges schlichtes schwarzes Top + Lederjacke. Klingt auf die erste Sekunde etwas langweilig, aber it’s my go to. Darin fühle ich mich am wohlsten und am selbstbewusstesten. For holidays: Ich liebe zum Beispiel 50s inspirierte Röcke, die an der Taille sitzen und Kleider im Sommer. Mein Freund sagt, dass er es liebt, wenn ich aussehe, wie aus einem anderen Jahrzehnt. Und ich auch! Cheesy aber ja, so isses!

 

Routine Questions: These Girls

 

Ein Beautyprodukt, ohne das ihr nicht leben könntet?

Jana: Puh, also wenn ich mich wirklich nur auf eines beschränken kann, dann das “Avocado Eye Treatment” von Kiehl’s. Ich hab extrem trockene Haut, vor allem um die Augenpartie und das ist hier mein absoluter Holy Grail. Und die “Lip Sleeping Mask” von La Neige. Die ist das beste Lippenprodukt, das ich je ausprobiert habe und das einzige was bei meinen trockenen Lippen wirklich hilft.

Teresa: Any kind of Lippenpflege. Mein aktueller Favorit ist von Lanolips, der ist zu gut!

 

Routine Questions: These Girls

Foto: Kerstin Rothkopf

Online-Shopping oder Stadtbummel?

Jana: Einen Stadtbummel schlägt nichts, vor allem in einer neuen Stadt. Und ich liebe Vintage/Second-Hand-Shopping (ich bin immer auf der Suche nach der perfekten Vintage Levi’s). Aber um gute Deals oder neue Brands zu entdecken, ist Online Shopping the one.

Teresa: Online Shopping, baby! Wenn ich dann ganz selten mal wieder in die City gehe, denke ich, gar nicht so schlecht, der Stadtbummel. Meist habe ich nach der Arbeit nur eine Stunde oder weniger, bis die Geschäfte schließen und am Samstag ist es mir zu stressig in der Innenstadt. Darum liebe ich Online Shopping. Open 24/7. Ich habe mir aber für 2019 vorgenommen, öfter offline zu shoppen.

Routine Questions: These Girls

Foto: Kerstin Rothkopf

Wann und wie habt ihr eure Liebe zu Mode/Beauty entdeckt?

Jana: Schon ganz ganz früh. Ich war als Kind ein totaler Tomboy, aber dann aber der Grundschule ging es los mit Make-up, Nagellack und Mode. Ich hab sogar schon im Kindergarten Doc Martens (in silber, geblümt, in orange usw) getragen und wollte absolut nichts anderes anziehen. Ich hatte auf jeden Fall schon immer eine starke Meinung dazu. Das ging soweit, dass ich die eleganten Slipper mit goldener Trense die mir meine Mum in Italien gekauft hat, versteckt habe, weil ich sie absolut nicht anziehen wollte. Die sind bis heute nicht aufgetaucht, haha.

Teresa: Ziemlich jung, da ich meiner Mama immer zugesehen habe, wie sie sich schminkte und ich ihr Parfum von Issey Miyake immer mit ihr verbinde. Mode ebenfalls, da ich sehr früh als Landei begriffen habe, dass es eine Welt ist, die mich fasziniert und mich inspiriert und mein Ticket in die Außenwelt ist.

 

Routine Questions: These Girls

Wie sieht eure Beautyroutine aus?

Jana: Ich wasche mir zu allererst mein Gesicht. Da bin ich gar nicht so wählerisch, momentan ist es der “Melting Cleanser” von Instytutum. Dann einen Toner, am liebsten einen beruhigenden, gerne mit Rosenwasser, zum Beispiel den “Rose Water Facial Toner” von Heritage Store. Ich bin morgens eigentlich immer puffy, deswegen ist für mich ein Jaderoller aus dem Eisfach ein Must. Danach trage ich mein “Avocado Eye Treatment” von Kiehl‘s auf und zwar grosszügig. Da für mich ein gesunder Glow und Anti-Aging das Allerwichtigste sind, benutze ich immer ein Serum, das das unterstützt. Zur Zeit das Ole Henriksen “Glow Cycle Retin-Alt Power Serum”. Ich liebe aber auch “Buffet” von The Ordinary.

Als Daily Moisturizer nehme ich die “C-Rush Brightening Gel Cream” von Ole Henriksen – die gibt einen schönen Glow und die Haut fühlt sich bouncy und plump an. Wenn ich extra Feuchtigkeit benötige, wie jetzt im Winter, dann kommt noch ein Layer Embryolisse “Lait Creme Concentré” drüber. Danach nehme ich immer SPF – egal bei welchem Wetter! Zur Zeit ist mein Favorit der “Unseen Sunscreen” von Supergoop, da er schön leicht ist und man ihn eigentlich gar nicht spürt. Nach meinem Make-up (das lass ich jetzt aber raus, sonst wird das hier ein Roman) kommt dann noch ein Facial Mist oder Fixing Spray, das Beste ist meiner Meinung nach der “Luminous Dewy Skin Mist” von Tatcha.

Abends sieht das Ganze ähnlich aus. Allerdings entferne ich zuerst mein Make-up mit einem Mizellenwasser, am liebsten mag ich das von Bioderma. Dann kommt wieder mein Cleanser und Toner an die Reihe und anschliessend (im Idealfall) noch eine Maske. Ich liebe Sheet Masken, zum Beispiel von Instytutum oder von Neutrogena. Ansonsten ist meine Lieblingsmaske die “Tumeric/Cranberry” von Kiehl’s.

Mein Highlight ist abends immer mein Serum! Das “Truth Serum” von Ole Henriksen ist einfach so so unglaublich gut, das kann ich echt jedem empfehlen. Zur Zeit benutze ich das abends, kann man aber auch morgens benutzen. Dann kommt meine Augencreme und danach eine dicke Schicht Embryolisse “Lait Creme Concentré”, die ich dann mit meinem Gua Sha Stein einmassiere. Und dann (ist aber echt der letzte Step) ein Gesichtsöl, zum Beispiel das “Anti-Aging Oil” von Palmer’s.

Ich creme ausserdem wirklich jeden Tag ein bis zweimal meinen ganzen Körper ein – das ist für mich genauso wichtig wie Gesichtspflege. Meine Go-To’s sind die Palmer’s “Body Butter” oder die Nivea “Reichhaltige Body Milk”.

Meine Haare sind sehr trocken und leider alles andere als gesund. Ich war bestimmt 15 Jahr lang blond (gefärbt), was meine Haarstruktur leider echt beschädigt hat. Seit ich dunkelbraune Haare habe, ist das allerdings schon viel besser geworden. Ich wasche meine Haare nur einmal (hat eine Weile gedauert bis sie soweit waren, aber es lohnt sich!) die Woche mit Shampoo und Conditioner aus der “Damage Remedy” Serie von Aveda. Das mache ich immer morgens. Am Abend davor feuchte ich meine Haare leicht an mit warmem Wasser und verteile eine grosse Portion der Kérastase “Thérapiste Kur” darauf. Und that’s it! Ich lasse absolut keine Hitze an meine Haare, kein Föhnen, keine Styling Tools usw, da ich sie wachsen lassen möchte. Das einzige Produkt was ich sonst noch verwende ist Haaröl und zwar viel davon. Das Beste ist das “Honey Infused Hair Oil” von Gisou.

 

Routine Questions: These Girls

 

Teresa: In the AM: 1-2 Mal die Woche Dr.Barbara Sturm “Facial Scrub” unter der Dusche, “Glow Cycle Retin-Alt Power Serum” (mit Anti Aging Effekt) oder “C-Rush Brightening Serum” von Ole Henriksen. Anschließend benutze ich meinen Jade Roller, den ich über Nacht immer im Eisfach habe und nehme mir ein paar Minuten für eine Gesichtsmassage während ich meinen Espresso trinke – das weckt mich auf.

Weiter geht’s mit der “C-Rush Brightening Gel Creme” oder der “Nurture Me Moisturizing Creme” von Ole Henriksen. Nach der Dusche benutze ich das Körperöl von Buly 1803 “Huile Antique Damask Rose“, das so unwiderstehlich herrlich riecht und ich auch in meine Haarspitzen gebe.

Wenn ich sehr trockene Haut habe, wie im Winter oder ich weiss, mein Tag wird lang, verwende ich für mein Gesicht die Weleda “Skinfood Hautcreme” oder die “Lait-Crème Concentré” von Embryolisse unter meiner Foundation anstatt der Cremes. Weiter geht’s mit meiner favorite Foundation of all times: der “Born This Way Foundation” und dem passenden “Born This Way Concealer” einer meiner absoluten Lieblingsbrands: TooFaced. Ich variiere meine Foundations trotzdem je nach Jahreszeit. Meist mixe ich noch einen Tropfen von Charlotte Tilbury oder der Armani “Luminous Silk Foundation” hinzu.

Ich benutze das “Contour Creme Kit” in Light von Anastasia Beverly Hills (ich benutze hier hauptsächlich die Farben “Light Sculpt” und “Java”). Auf die Wangen kommt dann noch Bluse von M.A.C. Augenmake up halte ich super simpel: Lidschatten von Benefit und Nyx. Mein liebster Highlighter kommt von TooFaced, ebenso wie meine liebste Mascara.

In the PM: Abgeschminkt wird mit Eve Lom “Oil Cleanser” oder Weleda “2in1 Erfrischende Reinigung”. Danach kommt ab und zu der “Resurfacing Glow Toner” von Instytutum zum Einsatz und fürr die Augen verwende ich am liebsten den “Zwei Phasen Augen Make up Remover” von Maybelline.

Routine Questions: These Girls

Größtes Beautyproblem, das ihr gelöst habt oder nach dessen Lösung ihr immer noch sucht?

Jana: Ich habe am Kinn leider Hyperpigmentation, da ich immer genau da Pickel bekomme. Und die haben leider Spuren hinterlassen. Also, wenn jemand einen guten Tipp what – holla at me!

Teresa: Ich habe eine klassische Stress-Haut. Break-outs vom Feinsten. Wenn ich beruflichen oder emotionalen Stress habe, vor und während meiner Periode oder wenn ich zu wenig trinke (shame on me), sieht man mir das an. Auch ein Grund übrigens, warum ich sehr selten ohne Foundation das Haus verlasse. Ich habe so darunter gelitten, dass ich seit ca. über einem Jahr vieles in meinem Leben umgestellt habe: Pille abgesetzt, Pflege umgestellt, plant-based Ernährung, und, und, und. Bis jetzt suche ich noch nach dem Holy-Grail.

 

Routine Questions: These Girls

 

Lieblingsdesigner und warum?

Jana: Ich finde momentan alles von Jaquemus wunderschön. Ansonsten mag ich Margiela und Off White wahnsinnig gerne, Virgil Abloh ist einfach grossartig.

Teresa: Gelten Schuh-Designer? Edgardo Osario von Aquazzura. Obsessed since day one! Er kam auf, als wir von diesen hardcore architektonischen, überhohen Schuhe etwas too much hatten und traf mit seinen viel mehr tragbaren Modellen und interessanten Materialien (Cashmereleder!) einen Nerv. Plus: Er versteht, dass alles über 10 Zentimeter, meist echt nicht bequem ist. Ansonsten mag ich Helmut Lang und träume von Kleidern von Johanna Ortiz (so dreamy) und Gül Hürgel (retro-vibes).

 

Routine Questions: These Girls

 

Größter Fehlkauf eures Lebens?

Jana: Oh je! Es gab schon einige Teile, die ich gekauft aber nie getragen habe, z.B. fliederfarbene Gazelle Sneakers von Adidas. Und klar, die Sachen die ich als Teenager gekauft habe finde ich jetzt teilweise schrecklich, aber damals waren sie The Shit. Fashion soll Spass machen, deswegen sind Fehlkäufe meiner Meinung nach relativ.

Teresa: Liegt viele Jahre zurück aber vermutlich zu hohe und billig verarbeitete Schuhe, mit denen ich meinen Füßen keinen Gefallen getan habe. Learned my lesson: Quality over Quantity.

 

Routine Questions: These Girls

Lieblings-Duft-Brand? Und: Holzig oder Floral?

Jana: Wenn ich mich für eine Brand entscheiden müsste? Byredo. “Bal d’Afrique” ist mein absoluter Go-To Duft. Aber ich liebe auch “Beach Walk” von Margiela und “Tonka 25” von Le Labo. Insgesamt würde ich sagen eher holzig, alles offensichtlich blumige oder fruchtige ist nicht mehr so meines.

Teresa: Byredo ganz klar. Eher Floral.

Routine Questions: These Girls

Habt ihr so etwas wie ein Lebensmotto? Oder ein Mantra, nach dem ihr lebt?

Jana: Immer!! “Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest.”

Teresa: Ich versuche stark im Jetzt zu L´leben und Chancen oder Möglichkeiten, die sich eröffnen, „fearless“ zu nutzen. Klappt noch nicht immer, but I am working on it.

 

Routine Questions: These Girls

Eure liebsten Insta-Girls?

Jana: Okay, wo soll ich da anfangen? Es gibt einfach zu viele coole Girls auf Insta! Aber hier sind ein paar: @monikh, @julialang, @kristennoelcrawley, @elizabethdelapiedra, @nazaninmandi, @yasminechanel, @shionat, @missmiakang, @emilyoberg, @marateigen

Teresa: @nazaninmandi, @oumaymaboumeshouli, @jazminhikaka, @allisonmcnamara, @sonnyturner, @charlihoward, @ethereal.1 und @arianagrande

 

Routine Questions: These Girls

Danke, ihr beiden!

 

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

Post a Reply to Bits 'n' Pieces #9 | Frollein Herr cancel reply

Yay, Kopfrechnen! : *
17 − 5 =