Image Alt

Frollein Herr

Trend: Perlen

Klassisch + zeitlos = langweilig?

Perlen müssen in den vergangenen Jahren einen ziemlich guten Image-Berater gehabt haben, denn statt Oma-Muff versprühen sie jetzt moderne Eleganz und Cooles. Statt spießiger, glatter Perlenkette, finden wir Fake-Perlen, Zuchtperlen oder Barock-Perlen (das sind die Unregelmäßigen) jetzt nämlich auf Taschen, Jeans, Schuhen oder minimalistisch-modernen Schmuckstücken wieder und ich hab mich ganz neu verliebt.

 

Perlen: Ohrringe von Mermaid Stories

Beim dänischen Label MERMAID STORIES gibt es eine ganze Kollektion, die den schimmernden Meeresschätzen gewidmet ist. Meine absoluten Favoriten sind die Ohrringe “Asta”, die für mich die perfekte und bezahlbare Alternative zu Céline & Co. sind (um 100 €)

 

Klar, über die gute alte Perlenkette geht nichts – die ist eines dieser Teile, von dem man mit Fug und Recht behaupten kann, dass sie auch noch in hundert Jahren getragen werden kann. Deshalb habe ich auch schon vor ein paar Jahren in eine klassische Perlenkette von Chanel investiert, die zwar eher selten zum Einsatz kommt, aber nie, nie, nie an Wert verlieren wird und der Perlenklassiker überhaupt ist.

Die schimmernden Souvenirs aus dem Meer sind so unfassbar feminin, ohne mädchenhaft zu wirken. Luxus pur – ohne viel Bling Bling. Die Antwort der Natur auf Strasssteine & Co. Man kann sie zu klobigem Goldschmuck genauso gut kombinieren, wie zu filigranen Silberstücken – oder sie gleich ganz alleine tragen. Bei Perlen gibt es irgendwie nichts, was nicht geht.

Luxus pur – ohne viel Bling Bling. Die Antwort der Natur auf Strasssteine & Co.

 

 

Perlen: Kette von Chanel

 

Aber modern? Zeitgeistig? Das wären jetzt eher keine Adjektive, die ich Perlen zunächst zuschreiben würde.

Aber modern? Zeitgeistig? Das wären jetzt eher keine Adjektive, die ich Perlen zunächst zuschreiben würde. Denkste, Puppe – muss ich da sagen, denn nicht nur Céline hat mit seinen Baroque-Ohrringen ein Perlen-Comeback ausgerufen. Auch das Taschenlabel Shrimps, Fendi oder Gucci verwenden Perlen nun schon seit einiger Zeit um Accessoires und Couture-Teile aufzuwerten. Und dass dann Highstreet-Brands wie Mango oder Zara auf den Zug aufspringen, wissen wir spätestens seit den Perlentaschen (von denen ich Euch hier bereits erzählt habe). Mein Modell von Mango trage ich inzwischen übrigens fast täglich und es brennt mir unter den Nägeln auch noch ein paar weitere Perlen-Accessoires in meinen Kleiderschrank einziehen zu lassen.

Es brennt mir unter den Nägeln auch noch ein paar weitere Perlen-Accessoires in meinen Kleiderschrank einziehen zu lassen.

 

Perlen: Tasche von Mango

Deshalb habe ich mich mal wieder ein bisschen umgeschaut und die schönsten Perlen-Accessoires für Euch rausgesucht. Meiner Meinung nach sind die eines der sichersten Mode-Investments, die man derzeit tätigen kann. Denn eines ist sicher: Perlen kommen wieder.

Perlen für alle

Perlen: Ohrringe von Céline

Die werden wohl vorerst ein Traum bleiben: Ohrringe von CÉLINE, um 1100 €

Perlen: Tasche von And Other Stories

Box-Bag von AND OTHER STORIES, um 79 €

Perlen: Schuhe von Inuikii

Plateau-Sandalen von INUIKII, um 199 €

Perlen: Ohrringe von And Other Stories

Von AND OTHER STORIES, um 19 €

Perlen: Haarreif von Lele Sadoughi

Haarreif mit Perlendetails von LELE SADOUGHI, um 130 €

Perlen: Jeans von Zara

Jeans mit Perlenverzierung von ZARA, um 40 €

Perlen: Brille von Gucci

Brille von GUCCI, um 600 €

Perlen: Stiefel von And Other Stories

Wildleder-Boots mit Perlendetail am Absatz von AND OTHER STORIES, um 149 €

 

Perlen: Ohrringe von Fendi

Logo meets Perle: Ohrringe von FENDI, um 250 €

Perlen: Tasche von Sophia Webster

Schleifen-Tasche von SOPHIA WEBSTER, um 375 €

Perlen: Haarspange von Simone Rocha

Haarspange von SIMONE ROCHA, um 84 €

Perlen: Socken von And Other Stories

Perlen-Söckchen von AND OTHER STORIES, um 9 €

 

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Post a Comment