Image Alt

Frollein Herr

Wimpernverlängerung

Ich möchte wirklich nicht angeben, aber wenn ich für etwas regelmäßig die schönsten Komplimente bekomme, dann sind es meine Wimpern.

Ich möchte wirklich nicht angeben, aber wenn ich für etwas regelmäßig die schönsten Komplimente bekomme, dann sind es meine Wimpern. Meine Reaktion darauf ist immer dieselbe: “Toll, ne? Die sind aber nicht echt!” Yass, ich bin tatsächlich stolz auf meine falschen Klimperwimpern und würde niemals so tun, als seien sie echt.

Lash-Extensions haben leider, leider immer noch ein ziemlich schlechtes Image und ich sehe mich höchstpersönlich als Missionar, der für ein bisschen mehr Aufklärung zwischen all den Vorurteilen sorgt. Lässt man sich die Wimpern nämlich bei einem guten Stylistin kleben und erklärt genau welchen Look man gerne hätte, sieht man hinterher nicht aus, als hätte man sich einen grobzinkigen Kamm aufs Lid geklebt und: Nein, Fake-Lashes kommen auch nicht direkt nach Fake-Nägeln und Fake-Tan. Genauso wie bei einer gut gemachten Haarfarbe, können Wimpernverlängerunugen den eigenen Typ, die Augenform oder das gesamte Gesicht unterstreichen und transformieren.

Genauso wie bei einer gut gemachten Haarfarbe, können Wimpernverlängerunugen den eigenen Typ, die Augenform oder das gesamte Gesicht unterstreichen und transformieren.

 

Frollein Herr mit Wimpernverlängerung

 

Wie ich schon ein paar Mal erzählt habe, bin ich ja von Natur aus blond und habe dementsprechend auch ganz helle Wimpern. Alle Blondinen unter Euch werden jetzt verstehen, wenn ich sage, dass man ohne Mascara, Eyeliner & Co. einfach aussieht wie ein Maulwurf. Deshalb bin ich früher auch niemals, wirklich niemals ungeschminkt aus dem Haus hingegangen, sondern habe mich erst unter Menschen getraut, wenn ich Mascara aka. meine “Augen aufhatte”. Es gab sogar tatsächlich Leute, die mich ohne Mascara nicht erkannt haben. Einfach weil es einen so wahnsinnig großen Unterschied macht.

Es gab sogar tatsächlich Leute, die mich ohne Mascara nicht erkannt haben. Einfach weil es einen so wahnsinnig großen Unterschied macht.

Als meine Kollegin sich dann irgendwann Wimpernverlängerunugen kleben ließ und fortan mit dem weltschönsten Augenaufschlag durch die Gänge der Redaktion lief, war es absolut um mich geschehen. Bis dahin verstand ich unter Lash-Extensions nur Fake-Lashes, die man sich als gesamten Reihe an den eigenen Wimpernkranz friemeln muss, was bei mir einfach noch nie funktionieren wollte. Aber das ein Ergebnis, ganz ohne Mascara? Das brauche ich auch!

Aber das ein Ergebnis, ganz ohne Mascara? Das brauche ich auch!

Ich hatte das große Glück, dass ich im Rahmen meines Jobs als Beautyredakteurin kurz darauf von der Marke XTreme Lashes eingeladen wurde, die Wimpernverlängerungen zu testen und das musste ich dann nicht zwei Mal überlegen. Das erste Kleben dauerte ziemlich lang, da wirklich jede einzelne Mini-Wimper mit einem Fake-Exemplar gepimpt wurde. Als ich dann aber meine Augen öffnen durfte und das erste Mal in den Spiegel sah, hab ich mich fast nicht wiedererkannt. Ich schwöre Euch, Freunde – ich hab mich in diesem Moment ein kleines bisschen in mich selbst verliebt.

Ich schwöre Euch, Freunde – ich hab mich in diesem Moment ein kleines bisschen in mich selbst verliebt.

Und da ich niemand bin, der ständig in seinen Augen rumfummelt oder wischen muss, gab es für mich auch keine große Umstellung. Nichts tat weh oder juckte. Die perfekten Wimpern waren einfach so da. Und das auch direkt nach dem Aufstehen. Kein großes Geschminke mehr, bevor es zum Brötchenholen ging – einfach Gesicht waschen und los. Ja, das ist jetzt schon über vier Jahre her und ich habe seitdem nicht eine einzige Pause mit der Wimpernverlängerung eingelegt, sondern gehe regelmäßig zum Auffüllen. Und weil mich zu diesem Thema sowohl persönlich, als auch über Instagram immer wieder Fragen erreichen, dachte ich mir, ich packe meine Erfahrungen und die wertvollen Tipps meiner ganz persönlichen Lash-Stylistin, Cornelia Kayser vom Wimpernatelier “Kunst am Auge” in München, in einen Artikel und verrate Euch alles, was Ihr über das Thema Wimpernverlängerung wissen müsst. Here we go…

 

Klimperwimpern

Wie funktioniert das eigentlich?

Bei der Wimpernverlängerung werden einzelne Kunsthaarwimpern auf die eigenen Naturwimpern aufklebt. Je nachdem, wie viele Fake-Lashes geklebt werden, wie lang diese sind oder wie geschwungen, lässt sich so eigentlich jeder Look in 60 bis 120 Minuten kreieren.

Wie lange halten Wimpernverlängerungen?

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich z.B. gehe alle zwei Wochen zum Auffüllen, da ich es nicht mag, wenn die Lashes langsam ausfransen. Ausserdem klebt meine Lash-Designerin mit viel Rücksicht auf die Naturwimper (nicht zu viele Wimpern und nicht zu viel Kleber), sodass die Extensions nicht festbetoniert sind und ganz natürlich nach und nach, entweder alleine oder mit der Naturwimper, ausfallen. Es gibt allerdings auch Anbieter, die mit besonders starkem Kleber arbeiten und mehrere Extensions auf eine Naturwimper kleben, sodass es bis zu vier Wochen halten kann. Das ist für einen besonderen Anlass sicher super, auf Dauer aber eine Belastung für die Wimpern.

Sind Extensions auch für empfindliche Augen geeignet?

Bei empfindlichen Augen, sollte unbedingt vorher geprüft werden, ob man auf den Kleber reagiert. Dafür werden zunächst nur ein bis zwei Lashes geklebt und abgewartet, ob sich Reaktionen zeigen. Bleibt alles unauffällig, kann man guten Gewissens loslegen, sollten aber Rötungen oder andere Beschwerden auftreten, dann lieber Finger weg. Ob solche Reaktionen auftreten, hängt natürlich auch sehr von den Produkten ab, mit denen gearbeitet wird und welche Inhaltsstoffe so nah an die empfindliche Augenpartie kommen. Mir war es von Anfang an sehr wichtig, an eine Marke zu gelangen, die so viel Qualität wie möglich bietet und bin bisher sehr gut damit gefahren. Und auch für Kontaktlinsenträgerinnen sind Wimpernverlängerungen definitiv geeignet.

Kann ich mit Wimpernverlängerungen schwimmen gehen?

Ja, absolut. Ich selbst bin zwar gar keine Wasserratte und gehe nur in äußersten Notfällen mit dem Kopf unter Wasser, aber das ist absolut kein Problem. Lediglich den ersten Tag nach dem Kleben sollte man mit Wasser vielleicht ein bisschen aufpassen, aber auch das hängt stark vom Kleber ab. Manche härten bereits nach wenigen Stunden komplett aus, manche erst nach 1-2 Tagen.

Was passiert dabei mit meiner Naturwimper?

Wenn Ihr Euch die Wimpern von einem Profi kleben lasst, der mit qualitativ hochwertigen Produkten arbeitet, dann schaden die Verlängerungen Euren Wimpern in der Regel nicht. Ich trage meine jetzt schon seit 4 Jahren durchgehend und meinen Naturwimpern geht es prächtig. Wichtig ist, dass die Naturwimper nicht zu stark beansprucht wird, z.B. durch zu viele Extensions auf einer einzelnen Naturwimper. Sonst kann das feine Härchen unter dem Gewicht nachgeben und fällt aus.

Lash-Extensions

Wie pflege ich Wimpernverlängerungen?

Cornelia sagt immer: “Deine Wimpern sind keine rohen Eier.” Natürlich muss man auf sie acht geben und nicht wie wild im Auge rumwischen, aber massiv einschränken braucht man sich trotzdem nicht. Säubern sollte man die Extensions allerdings schon, genauso wie Haut und Haare. Denn auch wenn vielleicht keine Mascara drauf kommt, verfangen sich in den Wimpern Talg, Schmutz und Hautschüppchen. Deshalb besprühe ich meine Lashes alle paar Tage mit Thermalwasser, tupfe sie vorsichtig mit einem Kleenex trocken (okay, manchmal föhne ich sie tatsächlich) und bürste sie dann gut durch.

Kann ich mich trotzdem schminken?

Ja. Es gibt spezielle Mascaras, deren Inhaltsstoffe (wichtig: keine ölhaltigen Produkte) sich gut mit den Extensions vertragen und die einfach mit warmen Wasser entfernt werden können. Die habe ich allerdings noch nie benutzt, da ich mit meinen Extensions alleine schon sehr zufrieden bin. Worauf ich allerdings nicht verzichten möchte ist mein Eyeliner. Der muss abends aber gründlich entfernt werden, damit sich das Produkt nicht als Klümpchen in den Wimpern verhakt. Das bekommt man aber mit ein wenig Übung und der richtigen Unterstützung super easy hin. Dafür gibt es nämlich spezielle Stäbchen (eine Art Q-Tipp nur ohne Watte, da sich die Fasern in den Klebestellen verheddern könnten), mit denen man Lidschatten, Eyeliner oder auch sonst alles problemlos aus den Wimpernverlängerungen rausbekommt.

Für wen sind Wimpernverlängerungen nicht geeignet?

Ich würde sagen, dass alle, die sich ständig die Augen unterbewusst wischen, ohne heavy Eye-Make-Up nicht leben können oder ein Problem damit haben, einen so regelmäßigen Termin im Kalender freizuhalten, mit den Extensions nicht glücklich werden. Für mich persönlich ist der fixe Termin, den ich bei Cornelia habe, absolute Me-time und ich schlafe während des Klebens manchmal sogar ein.

Wie teuer ist das Ganze?

Auch das ist je nach Anbieter total unterschiedlich. Ich bin von Anfang an so zufrieden bei Cornelia,  dass ich nie überlegt habe, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Bei Ihr kostet das erste Kleben 220 € und das Auffüllen nach 3 Wochen 80 €. Das ist sicherlich eine stolze Summe, aber dafür, dass ich jetzt morgens nicht immer einen Maulwurf im Spiegel sehe und mir keine Minute am Tag Gedanken um mein Augenmake-up machen muss, ist der Preis für mich persönlich absolut gerechtfertigt.

Mein Fazit

Ich bin wahnsinnig happy mit meiner Wimpernverlängerung und kann es jedem von Euch wirklich nur empfehlen. Allerdings weiß ich auch, wieviele unprofessionelle Stylisten da draußen unterwegs sind, sodass ich Euch unbedingt raten würde, Euch die Arbeiten vorher zeigen zu lassen und vielleicht im Internet ein wenig zu recherchieren. Ich hatte das große Glück, gleich beim ersten Mal in die richtigen Hände geraten zu sein, aber ich kenne auch sehr viele Leute, denen es anders ging. Ansonsten bleibe ich auch hier meinem Beauty-Motto “Probieren geht über Studieren” treu und rate Euch, es einfach mal zu probieren, wenn Ihr neugierig geworden seid.

MerkenMerken

Post a Comment